Stand: 08.04.2020 13:53 Uhr

Elbphilharmonie Hilfsfonds: NDR unterstützt Musiker

von Daniel Kaiser
Ein Herz leuchtet an der Fassade des Hamburger Westin-Hotel in der Elbphilharmonie. © picture alliance / Christian Charisius Foto: Christian Charisius
In der Elbphilharmonie finden derzeit keine öffentlichen Konzerte statt.

Die Corona-Krise trifft alle Branchen und in allen Branchen sind vor allem die Freiberufler ganz besonders betroffen. Auf Initiative der drei größten Veranstalter von Konzerten in Elbphilharmonie und Laeiszhalle wurde daher am 6. April der Elbphilharmonie Hilfsfonds gegründet. Unterstützer des Fonds sind die HamburgMusik gGmbH, der NDR und die Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette. Weitere Veranstalter sind eingeladen, sich an der Initiative zu beteiligen.

Hilfe für Freie bei Corona-bedingten Konzert-Ausfällen

Ziel des Fonds ist es, freiberufliche Musiker, Musikpädagogen und Bühnenkünstler, die von den Konzertabsagen infolge der Corona-Krise unmittelbar betroffen sind, zu unterstützen. Der Hilfsfonds speist sich aus Geldern, die an die Veranstalter zurückgeflossen sind, weil eine große Zahl an Kunden auf ihren Erstattungsanspruch für gekaufte Eintrittskarten verzichtet hat. Der Fonds kann durch Zuwendungen Dritter aufgestockt werden.

Hilfsfonds verspricht bis zu 2.500 Euro Förderung

Achim Dobschall im Porträt © NDR Foto: Gunter Glücklich
Achim Dobschall ist Leiter des Bereichs Orchester, Chor und Konzerte des NDR.

Zielgruppe sind selbstständige, freiberufliche Musiker, Musikpädagogen und Bühnenkünstler aller Nationalitäten, die an einem oder mehreren Auftritten in der Elbphilharmonie oder der Laeiszhalle mitgewirkt hätten. Neben Einzelmusikern können auch selbständige Musiker, die Teil eines Ensembles sind, eine individuelle Förderung beantragen. "Nachdem die Musiker unserer Ensembles spontan bereits fast 40.000 Euro zugunsten des Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung gespendet haben, wollen wir mit dem gemeinsamen Elbphilharmonie Hilfsfonds nun gezielt die Künstler unterstützen, die unmittelbar vom Ausfall unserer Konzerte betroffen sind und finanzielle Hilfe benötigen", sagt Achim Dobschall, Leiter des Bereichs Orchester, Chor und Konzerte beim NDR.

Antrag kann online gestellt werden

Der Antrag kann online anhand eines auf der Website der Elbphilharmonie hinterlegten Formulars gestellt werden. Die höchste Fördersumme beträgt unabhängig von der Anzahl der abgesagten Konzerte 2.500 Euro. Über die Vergabe entscheidet ein Komitee, dem neben Dobschall Elbphilharmonie-Intendant Christoph Lieben-Seutter und Burkhard Glashoff von der Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette angehören.

Weitere Informationen
Günter Wand dirigiert das NDR Elbphilharmonie Orchester (damals NDR Sinfonieorchester). © NDR

"Konzert des Tages": Schubert 9 mit Günter Wand

Mit Schätzen aus dem Archiv des NDR Elbphilharmonie Orchesters kommt die Klassik zu Ihnen: Beim SHMF 1995 dirigiert Günter Wand nach der "Unvollendeten" auch "Die Große" Sinfonie Nr. 9 von Franz Schubert. mehr

Asya Fateyeva im Studio © NDR Foto: Claudius Hinzmann

Kultur trotz Corona - Mach mal laut

Die Sendereihe und Initiative soll norddeutschen Künstlern einen Platz einräumen, ihre Stimme zu erheben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 08.04.2020 | 19:00 Uhr