Stand: 07.12.2018 17:00 Uhr

Magische Tiere verzaubern Kinder ab 8

Die Schule der magischen Tiere 10: Hin und weg!
von Margit Auer
Vorgestellt von Katharina Mahrenholtz, NDR Info

Ein eigenes Tier, das sprechen kann, keinen Dreck macht und in schwierigen Situationen zur Hilfe eilt - ein Traum für jedes Kind. Mit ihrer Kinderbuchreihe "Die Schule der magischen Tiere" hat die Autorin Margit Auer einen Volltreffer gelandet. Es geht um Schüler, die einer nach dem anderen ein magisches Tier bekommen. Gerade ist der zehnte Band erschienen - und es gibt sogar schon eine extra Reihe über die Ferien der magischen Tiere. Zwei "Mikado"-Reporterkinder durften Margit Auer und die Illustratorin Nina Dulleck für das NDR Kinderradio interviewen.

Bild vergrößern
Im zehnten Band der Kinderbuchreihe "Die Schule der magischen Tiere" taucht ein Meerschweinchen auf.

Die Drittklässler Philipp und Marlene sind ein bisschen aufgeregt, als sie Margit Auer im Carlsen Verlag treffen. Sie haben viele Fragen für ihr Interview vorbereitet, die meisten drehen sich um Kinder und Tiere: Gibt es ein Pferd in der Zoohandlung? Bekommt Miss Cornfield auch ein Tier? Welches Kind kommt im nächsten Ferien-Band vor?

Der Plot der Bücher ist so einfach, wie genial: Es geht um eine Schulklasse, die eine etwas geheimnisvolle Lehrerin hat, deren noch geheimnisvollerer Bruder eine magische Zoohandlung betreibt und immer mal vorbeikommt, um einem Kind ein passendes Tier zu übergeben. So bekam die coole Franka eine Ratte, der vorlaute Silas ein Krokodil, der schlaue Max eine Eule und die zickige Helene einen Kater. Die Tiere helfen bei Problemen und stärken "ihrem" Kind den Rücken. Die Leserinnen und Leser gehen voll mit. "'Die Schule der magischen Tiere' lese ich immer ganz schnell durch", erzählt Philipp und Marlene ergänzt: "Ich brauche nur fünf Tage für einen Band!" Margit Auer ist beeindruckt.

Die Kinderbuchautorin Margit Auer mit blauweißer Bluse © © Richard Auer

Kinder-Interview mit der Autorin Margit Auer

Die "Mikado"-Kinderreporter haben mit Margit Auer über "Die Schule der magischen Tiere" gesprochen.

1 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Fans wünschen sich ein magisches Tier

Natürlich hätten die beiden gern ein eigenes magisches Tier. Marlene würde der Fuchs Rabat am besten gefallen, Philipp mag die Vogelspinne Agent Y - und hat sich vom Taschengeld ein kleines Streifenhörnchen gekauft, das er Leonardo genannt hat.

Auch die Zeichnerin Nina Dulleck ist zum Interview gekommen. Ihre witzigen, plakativen Illustrationen auf dem Umschlag und im Buch haben entscheidend zum Erfolg der Bücher beigetragen. Marlene und Philipp sind voller Bewunderung. Wie man denn so toll zeichnen kann, wollen sie wissen. "Ganz viel Übung", sagt Nina Dulleck. "Ich hab mit zwei Jahren angefangen, jetzt bin ich 42. Was meint ihr, wie lange ich schon übe?" Das rechnet Marlene schnell aus: "40 Jahre!"

Illustrationen sind wichtig, sagt Illustratorin Nina Dulleck

Bild vergrößern
Die Kinderbuchautorin Margit Auer (r.) und Illustratorin Nina Dulleck mit den Mikado-Kinderreportern Philipp und Marlene.

Nina Dulleck will mit wenigen Strichen viel erzählen und das - da sind sich die Kinder einig - ist ihr super gelungen. Am schwierigsten fand Dulleck den Leoparden Leander: "So ein Leopard sieht ganz schnell aus wie ein Löwe oder wie ein kleines abgemagertes Kätzchen. Den als Leoparden hinzukriegen, das war schwierig." Die Illustrationen im Buch lockern den Text immer wieder auf. Auch deshalb funktioniert die Reihe gut als Initialzündung zum Selbstlesen.

Zum Schluss spekulieren die Kinder, welche Tiere wohl noch in der Wintersteinschule verteilt werden. Denn noch haben nicht alle Schüler ihren magischen Freund gefunden. Zum Glück hat Margit Auer ein großes Tierlexikon: "900 Seiten, da sind Tausende von Tieren drin!"

Die Kinderbuchillustratorin Nina Dullek der Reihe "Die Schule der magischen Tiere" © © privat

Kinder-Interview mit der Illustratorin Nina Dullek

Die "Mikado"-Kinderreporter haben mit Illustratorin Nina Dulleck über "Die Schule der magischen Tiere" gesprochen.

3 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Schule der magischen Tiere 10: Hin und weg!

von
Seitenzahl:
272 Seiten
Genre:
Kinderbuch
Verlag:
Carlsen
Bestellnummer:
978-3-551-65280-5
Preis:
12,00 €
FSK:
ab 8 Jahren

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 08.12.2018 | 07:56 Uhr

Mehr Kultur

04:36
Kulturjournal
05:08
Kulturjournal