Stand: 27.06.2018 14:45 Uhr

Bernsteins Liebe zum "Land zwischen den Meeren"

Leonard Bernstein - I Fell In Love With Schleswig-Holstein
von Alexander Bernstein, Christian Kuhnt
Vorgestellt von Melanie von Bismarck

Die Geschichte des Schleswig-Holstein Musik Festivals ist untrennbar verbunden mit Leonard Bernstein. Vor 30 Jahren gelang es Festival-Gründer Justus Frantz, den großen Komponisten, Dirigenten und Pädagogen für seine Idee zu begeistern. Der Bildband "I Fell In Love With Schleswig-Holstein" erzählt wie der amerikanische Superstar die Anfänge des Festivals prägte.

Neuer Bildband: Leonard Bernstein in Schleswig-Holstein

Charakterkopf und expressive Körpersprache: Leonard Bernstein war ein extrem fotogener Mann. Egal ob mit Taktstock am Pult, hochkonzentriert mit Lesebrille über einer Partitur, entspannt im Kreise von Besuchern oder einfach in Puschen und Trainingshose - immer gab er eine eindrucksvolle Figur ab.

Momentaufnahmen zeigen Bernstein bei den Proben mit den jungen Musikern des von ihm gegründeten Festivalorchesters genauso wie beim Segeln, Karpfenfang oder beim Feiern mit Loki und Helmut Schmidt nach einem Konzert in Neumünster - natürlich mit einer obligaten Flasche Scotch.

Auf allen Fotos spiegelt sich die funkensprühende Ausstrahlung des Charismatikers im Gesicht seines Gegenübers. "I Fell In Love With Schleswig-Holstein" ist ein mit Erinnerungen randvolles Buch, das chronologisch durch die Jahre 1985 bis 1989 führt. Verlegt hat es Sven Murmann.

"Diese unglaubliche Idee in Schleswig-Holstein ein Festival von Weltruhm zu initieren, hat er anfassbar gemacht", meint Murmann. "Fotografen haben das über Jahre begleitet. In einer Zusammenarbeit zwischen dem Festival und dem Wachholtz Verlag ist dieser Fotoband entstanden."

Im Juli 1986 eröffnet Bernstein das erste Schleswig-Holstein Musik Festival mit Haydns Schöpfung in der Kieler Ostseehalle. Im weißen Smoking dirigiert er Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Wie Bernstein nach Schleswig-Holstein kam

Alles hat mit einem Interview, das Helmut Schmidt mit Bernstein im Innenhof der Lübecker Musikhochschule führte, angefangen. Durch dieses Gespräch konnte Justus Frantz seinen langjährigen Freund nach Schleswig Holstein locken. Er reiste mit Hubschrauber an und das "Land zwischen den Meeren" zeigte sich bei schönstem Sonnenschein von seiner besten Seite. Zum Glück fand man ein Hotel, das sich auf seinen Tagesablauf einstellte, erinnert sich Justus Frantz: schlafen gern bis 14 Uhr, Mittagessen um 19 Uhr und Abendessen dann um 4 Uhr früh. "Alle Wünsche wurden ihm von den Lippen abgelesen", sagt Frantz. "Das hat ihn überzeugt und auch gerührt. Er wusste, dass das alles nicht so einfach war."

Immer in Bernsteins Nähe war sein persönlicher Assistent Craig Urquhart. Bernstein sei wirklich in Schleswig-Holstein verliebt gewesen, bestätigt Urquhart. Die grüne Hügellandschaft habe ihn an die Berkshire Mountains erinnert, an das ländliche Tanglewood, wo Bernsteins große Karriere 1940 ihren Anfang nahm.

"Es war eine sehr besondere Zeit für ihn. Wenn er nach einer langen Konzerttour nach Schleswig-Holstein zurückkam, dann konnte er sich beim Unterricht und beim Segeln regenerieren", erzählt Urquhart. "Er hat sehr hart gearbeitet, aber die Arbeit hat ihm große Freude bereitet."

Fotowettbewerb für eine Ausstellung

Gegen die zahlreichen Fotografen konnte man sich damals kaum wehren und ganz bewusst lockte Justus Frantz Kieler Fotografiestudenten mit einem Wettbewerb, um die Fotos im Jahr darauf ausstellen zu können. Die verbargen sich auch mal im Orchester oder im Chor und schossen von dort aus ihre Bilder.

Thomas Seiler kam Bernstein so nah wie kein anderer Fotograf. Er durfte den Künstler auf Tourneen und auch privat begleiten. Von ihm stammt das Cover-Foto: Bernstein, der das Wasser liebte, mit Sonnenbrille bei einem Segeltörn auf der Ostsee.

Eines der letzten Fotos entstand auf der großen Tournee des Festivalorchesters 1989. Bernstein am Flügel, Zigarette im Mundwinkel, einen Regenmantel über den Schultern und tief versunken, als wäre er allein. Dabei sitzt er vor 20.000 Zuschauern auf der Berliner Waldbühne. Justus Frantz hat die Szene noch vor Augen. Regen prasselte damals vom Himmel, die Musiker hatten Angst um ihre Instrumente und der Konzertbeginn verzögerte sich. "Es begann so ein bisschen ungemütlich zu werden", erinnert sich Frantz. "Und er setzt sich hin und spielte 'Man In The Rain'."

Weitere Informationen

Das Schleswig-Holstein Musik Festival

2018 gibt es beim Schleswig-Holstein Musik Festival 202 Konzerte - mehr als 2017. Porträtkünstlerin von Deutschlands größtem Klassik-Festival ist die Klarinettistin Sabine Meyer. mehr

Leonard Bernstein - I Fell In Love With Schleswig-Holstein

von
Seitenzahl:
160 Seiten
Genre:
Bildband
Verlag:
Wachholtz Verlag
Bestellnummer:
9783529051982
Preis:
39,90 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassikboulevard | 01.07.2018 | 17:40 Uhr

Mehr Kultur

05:52
Kulturjournal
57:46
NDR Info

Nachtclub in Concert: José Gonzales

18.07.2018 01:05 Uhr
NDR Info
58:18
NDR Info

Nachtclub in Concert: Conor Oberst

18.07.2018 00:05 Uhr
NDR Info