Mutter liest zwei Töchtern aus einem Kinderbuch vor. © colourbox

Bilderbücher: Lesetipps für die Kleinsten

Stand: 31.07.2021 08:00 Uhr

Ob am Strand oder vor dem Einschlafen: Vorlesen kann man nie genug. In den schönen Bilderbüchern von Lena Hesse, Iris Wolfermann und Pija Lindenbaum kann man aber auch gemeinsam blättern.

von Susanne Birkner

"Hallo, ist hier hinten? Warteschlangengeschichten" von Lena Hesse

Eine Warteschlange zieht sich durch die Stadt - Menschen treffen sich, erzählen den anderen in der Schlange etwas, schreiben SMS, telefonieren, machen Selfies. Die Wortfetzen sind scheinbar zusammenhangslos. Bis sich beim Blättern immer mehr Geschichten offenbaren: Auf einer Seite sucht eine Frau ihren Hund. Auf der nächsten Seite ruft eine andere Frau: "Sind Sie der Tierarzt? Wir sind hier drüben." Und zwei Seiten später hält ein Feuerwehrmann den Hund, der in den Gulli gefallen war, in die Höhe und die ganze Schlange applaudiert. Oder ein Mann mit Augenklappe und teurer Vase in der Hand sagt zu einer Oma: "Wo man so was Schönes bekommt? Gefunden hab ich das. Einfach gefunden." Zwei Seiten später steht ein Polizist in der Schlange, der den Mann per Steckbrief sucht. "Hallo, ist hier hinten? Warteschlangengeschichten" ist ein witziges Buch im Comic-Stil zum Entdecken und Miträtseln, zum Vor- und Zurückblättern. Bis ganz am Schluss aufgelöst wird, wofür hier eigentlich alle anstehen.

Buch-Info

"Hallo, ist hier hinten? Warteschlangengeschichten"
von Lena Hesse
Geeignet für: Rätselfans ab vier Jahren
32 Seiten / 14,95 Euro
‎G&G Verlag, Kinder- und Jugendbuch
ISBN: 978-3707452341

"Lola und Pola" von Iris Wolfermann

Lola und Pola sind Zwillinge. Sie sehen genau gleich aus und tragen auch immer die gleichen Klamotten. Sie haben immer jemanden zum Spielen - aber eben auch immer jemanden zum Streiten. Und gerade weil sie genau gleich aussehen, ist es den beiden auch extrem wichtig, klarzustellen, was sie jeweils besser können: "Ich kann Spagat." "Aber ich kann Radfahren, sogar ohne Stützräder." Ein Wort ergibt das andere und auch andere Geschwisterpaare, also nicht nur Zwillinge, finden sich in den einfachen Ein- bis Zweisatz-Dialogen garantiert wieder. Zum Glück dauert das Gezanke aber nicht lang, denn als Lola und Pola auf streitlustige Pudelzwillinge treffen, endet dieses Bilderbuch, das auch schon ganz Kleine verstehen können, versöhnlich.

Buch-Info

"Lola und Pola"
von Iris Wolfermann
Geeignet für: Streithammel ab 2 Jahren
32 Seiten / 15 Euro
Tulipan Verlag
ISBN: 978-3-86429-514-0

"Luzie Libero" von Pija Lindenbaum

Die schwedische Autorin Pija Lindenbaum hat schon einiges an Preisen abgeräumt - unter anderem den Deutschen Jugendliteraturpreis. Und auch für "Luzie Libero" wurde sie für den wichtigsten schwedischen Literaturpreis, den August-Preis, nominiert. Und zwar völlig zu Recht: Die Geschichte ist einfach toll - witzig geschrieben, aber sehr emotional. Luzie Libero ist ein cooles, Fußball spielendes Mädchen im Kindergartenalter, das seinen Onkel Tommy liebt. Mit dem macht sie ganz andere Sachen als mit dem Rest der Familie: Rumhüpfen, Kaffeetrinken und Leute angucken, in die Oper gehen oder zu Hause bleiben und Totsein spielen. Und wann immer sie will, verpasst er ihr eine neue Haarfarbe. Aber dann sitzt da auf einmal Günther in Onkel Tommys Küche und kommt überall mit hin. Luzie ist eifersüchtig und richtig sauer:

"Jetzt darf keiner mit mir sprechen. Und essen will ich auch nichts. Bloß ein bisschen Kompott. Ich will nie wieder was mit Tommy machen. Ich bleibe einfach hier liegen und langweile mich. Für immer und ewig." aus "Luzie Libero"

Doch dann wird Tommy krank und Luzy und Günther müssen zum ersten Mal den Tag zu zweit verbringen. Dabei merkt Luzie, dass Günther vielleicht doch nicht so doof ist, wie sie dachte. Das Besondere an diesem Buch sind die überzeichneten, ungewöhnlichen Bilder. Und dass es gar nicht zum Thema wird, dass es sich hier um eine homosexuelle Beziehung handelt. Es geht einfach um Eifersucht und darum, einen geliebten Menschen teilen zu müssen. Und das Gefühl können sehr viele Kinder nachvollziehen. 

Buch-Info

"Luzie Libero"
von Pija Lindenbaum
Übersetzt aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer
Geeignet für: Kinder ab vier Jahren, die das Gefühl der Eifersucht kennen
34 Seiten / 13,95 Euro
Beltz & Gelberg
ISBN: 978-3-407-75831-6

 

Weitere Informationen
Zwei Mädchen liegen auf Kissen im Garten und lesen. © Imago / Shotshop

Lesetipps für die Ferien vom Roadtrip bis zum Segelabenteuer

Manchmal laufen Sommerferien anders als geplant: Ferienbücher für 10-Jährige, etwa von Judith Burger oder Cornelia Franz. mehr

Ein kleines Mädchen sitzt auf einer Wiese und liest ein Buch, ein Hund liegt neben ihr. © Imago Foto: Stephanie Frey

Kleine und größere Lese-Abenteuer für die Ferien

Endlich Zeit für Ferienlektüre! Buchtipps für Kinder ab vier bis zehn Jahren, etwa "Ein Sommer in Sommerby" von Kirsten Boie. mehr

Buchcover: Véronique Petit - Sechs Leben / Michael Gerard Bauer - Dinge, die nicht so bleiben können / Jenni Hendriks und Ted Kaplan - Unpregnant - Der Trip unseres Lebens © mixtvision Verlag / Hanser Verlag / S. Fischer Verlag

Drei Sommerbuch-Tipps für Kinder von 12 bis 14

Sommer, Sonne, Sommerferien - fehlt nur noch das richtige Buch gegen eventuell aufkommende Langeweile! mehr

Ein Kind springt in einem Skater-Park auf ein Skate-Board © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Stanislav Kogiku Foto: Stanislav Kogiku
22 Min

Hallo Sommer, hallo Ferien - Surfen und Skaten

Wir stellen euch perfekte Sportarten für den Sommer vor - auf dem Wasser oder an Land. In beiden Fällen heißt es: ab auf die Bretter! 22 Min

Ein Mädchen hält eine Waffel mit drei Eiskugeln in der Hand © picture alliance / dpa | Gregor Fischer Foto: picture alliance / dpa | Gregor Fischer
21 Min

Hallo Ferien, hallo Sommer - Eis essen

Hört ein Trostlied zu den Zeugnissen, wir besuchen eine Eisfabrik und Lewe aus Flensburg kommt als Quizmaster groß raus. 21 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 24.07.2021 | 08:50 Uhr

Mehr Kultur

Blick ins Publikum beim Reeperbahn Festival auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg: Die Leute stehen und sitzen in Grüppchen in der Sonne. © Julian Rausche Foto: Julian Rausche

Reeperbahn Festival-Blog: Tag 4 - Das war's schon wieder

Vier lange Festival-Tage mit großen und kleinen Highlights liegen hinter NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff. Zeit für ein Resümee. mehr