Stand: 27.09.2019 13:33 Uhr  - NDR Info

Jugendbuch: "Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte"

Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte
von Dita Zipfel
Vorgestellt von Katharina Mahrenholtz

Das Buch ist, wie der Titel schon vermuten lässt, ein bisschen wahnsinnig. Ein bisschen seltsam, denn die Handlung gleitet fast unbemerkt aus der Realität ab. Wahrscheinlich bleiben einige Leser etwas ratlos zurück. Aber für alle, die sich darauf einlassen, ist dieser Roman ein Erlebnis.

Bild vergrößern
Das Buch von Dita Zipfel erzählt aus dem Leben der zwölfjährigen Lucie.

Lucie braucht dringend Geld, damit sie zu Hause ausziehen kann. Denn sie findet den neuen Freund ihrer Mutter richtig schrecklich. Und der alte Herr Klinge sucht jemanden, der für 20 Euro pro Stunde seinen Hund ausführt. Perfekt, oder? Wie sich allerdings herausstellt, hat Herr Klinge gar keinen Hund. Er braucht aber jemanden, der sein Kochbuch schreibt. So diktiert er merkwürdige Rezepte mit Zauberkraft und magischen Zutaten, redet oft wirres Zeug und hält Lucie seine Einweckgläser unter die Nase.

Der neue Freund der Mutter nervt

Trotz seiner Verrücktheit schließt Lucie den alten Herrn Klinge ins Herz. Und irgendwie hilft er ihr bei den ganz alltäglichen Problemen. Und davon hat Lucie reichlich: Sie versteht sich nicht mehr mit ihrem kleinen Bruder Janni, sie ist vielleicht in Marvin verliebt, sie vermisst Bernie, die mal die große Liebe ihrer Mutter war, aber jetzt in Berlin wohnt. Stattdessen macht sich "der Michi", der neue Freund ihrer Mutter, in Lucies Leben breit: So hat er sich einfach im Wohnzimmer seinen Arbeitsplatz eingerichtet - an der Stelle, wo einmal der Fernseher stand, hängen nun gebatikte Bettlaken, dahinter ist sein Arbeitsplatz. Und in Lucies Zimmer hat er einfach einen großen Berg an Kisten abgestellt, der fast bis unter die Decke reicht.

Das reelle Leben und surreale Momente

Einerseits schreibt Dita Zipfel über das sehr reelle Leben einer resoluten Zwölfjährigen, die es nicht immer leicht hat, aber ziemlich unbeirrt ihre Ziele verfolgt. Andererseits sind da diese surrealen Momente in Klinges Wohnung: Ist er einfach ein etwas verwirrter alter Mann oder schwingt da doch etwas Magie mit? Ein herrlich verrücktes Buch für alle, die bereit für etwas Wahnsinn sind - genial illustriert von der Isländerin Rán Flygenring, deren Zeichnungen der Geschichte immer wieder eine weitere Dimension geben.

Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte

von
Seitenzahl:
192 Seiten
Veröffentlichungsdatum:
September 2019
Bestellnummer:
9783446264441
Preis:
15,00 €
FSK:
ab 12 Jahre

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 28.09.2019 | 10:55 Uhr

Neue Kinder- und Jugendbücher

"Schock Deine Eltern und lies ein Buch": So lautete eine Kampagne, die Kinder und Jugendliche zum Lesen anregen sollte. NDR Info mit Lese-Tipps für den Nachwuchs. mehr

Thriller und Rätsel: Neue Jugendbücher ab 14

Bei diesen drei neuerschienenen Jugendbüchern geht es um ein verschwundenes Mädchen, eine junge Frau, die ihrem Leben davonläuft und einen Teenager, der sich in einer Wüste beweisen muss. mehr