Buchcover: Vincent Klink - Ein Bauch spaziert durch Venedig © Rowohlt Verlag

"Ein Bauch spaziert durch Venedig" von Vincent Klink

Stand: 20.07.2022 09:03 Uhr

Vincent Klink ist unheimlich talentiert, er ist Koch und führt ein Traditionsrestaurant in Stuttgart, aber er ist auch Schriftsteller. Sein neustes Buch heißt: "Ein Bauch spaziert durch Venedig".

von Katrin Krämer

Was kann dieser Mann eigentlich nicht? Er spielt verschiedene Instrumente, er malt, er imkert, er hat das Bogenschießen für sich entdeckt und: er schreibt. Dabei ist er eigentlich Koch. Und auch nicht irgendeiner: Vincent Klink führt das Traditionsrestaurant "Wielandshöhe" in Stuttgart, das unter Kulinarikern Kult ist. Und seit 1993 hat er fast durchgehend einen Stern vom Guide Michelin bekommen. Klinks neues Buch heißt "Ein Bauch spaziert durch Venedig".

Mit Vincent Klink die italienische Küche entdecken

Pasta Fagioli, Bigoli, Pulposalat mit Limonenmarinade, Gerösteter Sepia mit Tomaten und Kapern...So kann es in Venedig kulinarisch zugehen, wenn man über den Tellerrand mit fettigem Schnell-Essen schaut. Wenn man sich nicht mit "vergammelten Speisen zu überhöhten Preisen" - wie 'Die Prinzen' sangen - zufrieden gibt, die traurigerweise an jeder Kanalbrücke angeboten werden. Wer mit Spitzengastronom Vincent Klink unterwegs ist, lernt am Touristen-Hotspot Venedig Trattorien und Osterien kennen, die noch traditionelle venezianische Gerichte servieren: Leber, Artischocken, Meeresfrüchte.

Ich bestelle mal wieder sarde in saòr und danach Kalbsleber alle veneziana. Meinem Empfinden nach ist man mit den sauer eingelegten Sardinen mit süßen Zwiebeln alleweil gut und billig versorgt. Tintenfische aller Art, egal ob als Salat, vom Grill oder in Tomatensauce, sie sind immer zu empfehlen. Gutes, preiswertes Futter sind für mich auch Spaghetti alle vongole.

Im Buch von Klink geht es aber nicht nur ums Essen

Klinks Credo: Gute Küche fängt bei den besten Zutaten an und hört bei der kenntnisreichen Zubereitung noch lange nicht auf. Beste Zutaten, das bedeutet - frische Produkte, regional angebautes Gemüse und Fleisch aus artgerechter Haltung. Aber - und so hält es der Patron selbst in seinem Restaurant - Küche und Service müssen den Gast auch leidenschaftlich gerne bewirten. Vincent Klink schlemmt sich aber nicht nur durch die Lokale der Lagunenstadt. Im Buch spaziert sein Bauch genauso gemütlich durch Venetien, macht einen Schlenker zum Gardasee und durch das Engadin. Warum er sich nicht nur auf Venedig beschränkt hat, sagte er kürzlich im Radio-Interview seines Heimatsenders SWR: "Die Reise zu einem Ort ist bei mir Bestandteil. Deswegen fliege ich nicht gerne. Meine Frau sagt: Die Seele kommt nicht hinterher. Man muss sich auf Venedig einstellen, und das funktioniert am besten, wenn man die Reise unterbricht und nicht auf einen Rutsch dorthin fährt."

Vincent Klink schreibt wie er denkt

Hauptanlegestelle ist und bleibt für ihn aber die Stadt auf Stelzen, die er seit bald vierzig Jahren bereist und die er sich mit Fachwissen und Bauchgefühl nach und nach erschließt. Klink ist ein schwäbisches Original. Einer, der schreibt, wie er denkt. Er flaniert, promeniert, parliert, spaziert, notiert und: moniert. In diesem Fall eine costoletta alla Milanese.

Es schmeckt nicht schlecht, kratzt jedoch ein bisschen im Hals. Vielleicht ist die Schuhsohlenbraterei in Venedig so Usus, schließlich hat die Stadt viele Pestepidemien durchstehen müssen. Nun muss man wissen, dass gutes Fleisch in Italien insgesamt schwer zu bekommen ist. In Italien sind fette Wiesen eine Rarität. Parmaschinken wird, vorsichtig von mir vermutet, in Tönnies-Qualität aus Deutschland importiert.

Sein Vater, fügt Klink noch hinzu, war Tierarzt. Und der wurde auf einem Oldenburger Großschlachthof mal Zeuge, wie Kühltransporte für die Parma-Region massenweise auf den Weg gebracht wurden.

Das Buch ist kein klassischer Restaurantführer

Klink ist Bauchmensch. Sein Magenknurren wird daher zum Grundsound für die launigen Erfahrungsberichte. Bei der Lokalwahl beweist er zwar immer wieder den richtigen Riecher, aber ein klassischer Restaurantführer ist das Buch 'Ein Bauch spaziert durch Venedig' nicht. Der Kopfmensch Klink liefert obendrein fundierte Kunst-, Architektur- und Literaturkenntnisse. Was er über Venedigs Kirchen, Plätze und Palazzi weiß, über Tiepolo und Tintoretto, über Venedigreisende wie Michel de Montaigne und John Ruskin: Er rührt alles rein. Ergebnis: Venedig satt. Da hätten dem Manuskript ein paar weniger Zutaten, also eine kleine Schlankheitskur, gut getan. Aber wer gerade nicht verreisen kann und richtig Lust hat auf einen "bocconcino", einen Venedig-Appetithappen, wird allerbestens bedient!

Weitere Informationen
Ein Bücherstapel liegt auf einem Holztisch vor einer farbigen Wand. © IMAGO / Shotshop

Neue Bücher 2022: Die spannendsten Neuerscheinungen

Viele aufregende Bücher erscheinen dieses Jahr. Etwa von Heinz Strunk, Yasmina Reza, Ralf Rothmann und Isabel Allende. mehr

Ein Bauch spaziert durch Venedig

von Vincent Klink
Seitenzahl:
320 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
rowohlt Verlag
Preis:
25 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 20.07.2022 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep" © NDR/istockphoto.com Foto: Natee Meepian

Podcast: eat.READ.sleep. Bücher für dich

Mit dem Podcast eat.READ.sleep geben wir Tipps, Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und Besonderes für den Gaumen. mehr

Mehr Kultur

CD-Cover des NDR Hörspiel Kalle Blomquist Meisterdetektiv © Oetinger/NDR

"Meisterdetektiv Kalle Blomquist": Teil 2 des Hörspiel-Klassikers

Die Produktion des Meister-Regisseurs Kurt Reiss war bei seiner Erstausstrahlung im Jahre 1954 ein Straßenfeger und erreichte ein Millionenpublikum. mehr