Constanze Neumann: "Wellenflug" (Cover) ©  Ullstein

Berührende Familienchronik: Constanze Neumanns "Wellenflug"

Stand: 23.08.2021 12:40 Uhr

Constanze Neumann träumte einige Jahren davon, die Geschichte ihrer eigenen Familie zu schreiben. Jetzt ist es ihr gelungen. Am 30. August wird der historische Roman "Wellenflug" erscheinen.

Constanze Neumann: "Wellenflug" (Cover) ©  Ullstein
Beitrag anhören 5 Min

von Annemarie Stoltenberg

Constanze Neumann ist in der Geschichte ihrer Familie etwa 150 Jahre zurück gegangen. Sie beginnt ihre Chronik:

…in den 1870er-Jahren. Ja, ich habe sehr, sehr viel recherchiert. Ich habe Verwandte auf der ganzen Welt, die ich wiedergefunden habe, befragt. Sehr viel ausgegraben im Internet, mit Historikern zusammengearbeitet. Aber da mich die Gefühle der Figuren, der Frauen besonders interessieren, war ich da ganz auf meine Fantasie angewiesen. Constanze Neumann über ihren Roman

"Wellenflug": Die Geschichte einer Stoffhändlerfamilie

Zwei starke Frauen bilden die erzählerischen Dreh- und Angelpunkte des Romans. Anna und Marie. Es ist ein detailreicher Familienroman, der mit dem Leben des Stoffhändlers Isidor Eisner anfängt. Isidor hat es mit seiner Familie aus dem jüdischen Schtetl in Oberschlesien nach Leipzig geschafft. Seine Geschäfte entwickeln sich glänzend. Von der Vergangenheit will er nichts mehr wissen. "Vergiss Gleiwitz, das sind wir nicht", schimpft er mit seiner Frau, als er sie mit der Köchin Sara jiddisch sprechen hört. Er knüpft bei einer Reise nach Berlin geschäftliche Beziehungen zum Großindustriellen Louis Reichenheim. Seine Tochter Anna, die großes Interesse am Geschäft des Vaters hat und ihn begleitet, lernt so dessen Sohn Adolph Reichenheim kennen, die beiden heiraten.

Wenn ein Streit zwischen Mutter und Sohn zum Mord führt

Anna hat ihre Rolle gefunden, sie führt ein großbürgerliches Haus. Nachdem Adolph sehr früh gestorben ist, gewinnt sein Bruder Julius ihr Herz, sie heiraten und es kommen etliche Kinder. Anna ist die unumstrittene Chefin der Familie. In ihren Erstgeborenen Heinrich setzt sie große Hoffnungen, doch der enttäuscht seine Mutter. Er hält nichts von den Konventionen seiner Familie. Zu allem Überfluss verliebt er sich in Marie, eine Garderobiere im Varieté "Wintergarten", Tochter aus ärmlichem Haus in Burg bei Magdeburg mit elf Geschwistern. Anna ist entsetzt und kämpft gegen die Verbindung. Später werden Mutter und Sohn jedes Band zwischen sich zerschneiden und nicht mehr miteinander sprechen. Das ist etwas, was viel häufiger in Familien vorkommt, als man meinen möchte.

Das gibt es sehr häufig - und wie verhängnisvoll das sein kann, sieht man an dieser Geschichte. Dieser Streit zwischen Mutter und Sohn, egal wie begründet er sein mag, dieses Schweigen, nicht mehr sprechen, hat dann letztendlich für meinen Urgroßvater auch mit in die Katastrophe und die Ermordung geführt. Constanze Neumann über ihren Roman

150 Jahre durch Constanze Neumanns Familiengeschichte

Bis zu Heinrichs Tod gibt es noch unglaubliche Episoden, Auswanderung in die USA, der große Krieg am Anfang des Jahrhunderts, Rückkehr nach Deutschland und vieles mehr. Heinrich hatte einen unehelichen Sohn, der in einem Kinderheim untergebracht wurde. Marie, Heinrichs Ehefrau, findet eine Rechnung dieses Kinderheims und holt den kleinen Walter Heinrich Seidel dort ab. Er ist nun ihr Kind. Dieser Junge ist der Großvater von Constanze Neumann und auf den letzten drei Seiten erzählt sie den Teil der Familiengeschichte, den sie selbst als kleines Kind miterlebt hat. Die Eltern, beide Musiker, planten eine Flucht aus der DDR, wurden verraten und wegen versuchter Republikflucht inhaftiert. Ihre Tochter Constanze kam in ein Kinderheim, bis ihre Großeltern sie dort abholten. Diese Geschichte, so hoffe ich als Leserin, wird im nächsten Roman von Constanze Neumann erzählt. Nach diesem ersten Teil der deutsch-jüdischen Familiengeschichte möchte man die Fortsetzung unbedingt genauso behutsam, nachdenklich und berührend weitererzählt bekommen.

Wellenflug

von Constanze Neumann
Seitenzahl:
336 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Ullstein
Veröffentlichungsdatum:
30. August 2021
Bestellnummer:
978-3-550-20162-2
Preis:
22,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 24.08.2021 | 12:40 Uhr

Segelurlaub auf dem Mittelmeer. Bei Windstille und Sonnenschein entspannt sich eine junge Frau in der Hängematte am Bug und liest ein Buch. © Marcus Gloger Foto: Marcus Gloger

Sommer, Sonne, Schmöker: Bücher für den Sommer

Sie suchen eine Leseempfehlung für den Sommer? Lassen Sie sich hier inspirieren für die schönste Zeit des Jahres. mehr

Viele Stapel Bücher auf Tischen und in Regalen einer Buchhandlung. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jan Woitas

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Edgar Rai, Eva Menasse und Henning Ahrens sowie eine ganz persönliche Inselgeschichte von Isabel Bogdan. mehr

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz sitzen auf den Stufen zur Alster © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Das Gemischte Doppel empfiehlt Bücher für den Sommer(urlaub)

Viele neue Buchtipps. Mit dabei: Neues von Sebastian Barry, Maarten t’Hart, und Leïla Slimani und ein Buch über Paare am Pool. mehr

Mehr Kultur

Schauspieler mit unheimlicher weißer Maske mit übergroßer Hakennase. © NDR Foto: Axel Seitz

"Le Grand Macabre": Start in eine neue Ära

Am Sonnabend feiert "Le Grand Macabre" von György Ligeti im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin Premiere. mehr