Stand: 03.07.2018 11:27 Uhr

Vom Auf und Ab eines Lebens

Launen der Zeit
von Anne Tyler, aus dem Amerikanischen von Michaela Grabinger
Vorgestellt von Annemarie Stoltenberg
Bild vergrößern
Für ihr Lebenswerk erhielt Anne Tyler, Jahrgang 1941, den Pulitzerpreis und den Sunday Times Award.

Anne Tyler, 1941 in Minnesota geboren, hat bisher 22 Romane geschrieben, und jeder dieser Romane wurde von ihren Leserinnen ungeduldig erwartet, denn es ist eine besondere Stimme, die da spricht. Weise, lebensklug erzählt sie von Menschen, die wir kennen. Stellen Sie sich einen Lieblingsplatz zum Lesen vor und atmen Sie ruhig auf: Hier haben Sie einen verlässlichen Roman, dem Sie sich für Stunden anvertrauen und zwischen den Zeilen immer mal wieder eigenes überdenken können.

Ein Leben mit schlechtem Gewissen

Willa Drake ist in einer nach außen durchschnittlich wirkenden Familie aufgewachsen. Allerdings hat die Mutter die Familie immer wieder, auch manchmal für längere Zeit, verlassen. Verstörende Erfahrungen für ihre Kinder, aber offenbar hatte der Vater für jede Laune seiner Frau Verständnis.

"Ich glaube, meine Mutter hat in gewisser Weise Gandhi geheiratet." So wird Willa viel später als ältere Frau beim Nachdenken über die eigene Mutter empfinden. Und mit Gandhi verheiratet zu sein, ist diffizil. Man ist moralisch immer unterlegen. Willa heiratet einen Mann namens Derek und bekommt zwei Söhne. Dann geschieht ein Unglück. Während eines kleinen ehelichen Disputes, ausgerechnet bei einer Autofahrt, über die Verweigerungshaltung ihres Sohnes Ian, macht Derek einen Fahrfehler. Es kommt zu einem Unfall, bei dem er stirbt. Willa macht sich Vorwürfe. 

"Ein schlechtes Gewissen war eigentlich ihr Normalzustand. Auch wegen Dereks Tod fühlte sie sich schuldig, niemals hätte sie das heikle Thema Ian ansprechen dürfen, während Derek am Steuer saß ..." Leseprobe

Der Schmerz wird Teil des Alltags

Es gibt ja Menschen, denen man regelmäßig sagen möchte: Du bist nicht Gott. Du kannst nicht für alles Schuld übernehmen. Du kannst nichts dafür. Willa versucht, mit ihrem Leben als Witwe zurechtzukommen und ihren Söhnen Sean und Ian gerecht zu werden:

"Nun musste sie sich an die Alltäglichkeit ihres Schmerzes gewöhnen. Der tiefen Qual zu Beginn folgte ein gleichbleibend wehes Gefühl, eine Abwesenheit, die ihr wie Anwesenheit erschien. Sean machte seinen Highschoolabschluss, ohne dass Derek dabei sein und klatschen und ihm zujubeln konnte. Ian sprach nie wieder davon, ein Jahr pausieren zu wollen, was Derek nie erfahren würde." Leseprobe

Willa hat dann zu ihren erwachsenen Söhnen nur ein sehr distanziertes Verhältnis. Die beiden gehen in die Welt hinaus und halten kaum Kontakt mit ihrer Mutter. Sie heiratet noch einmal, einen wohlhabenden, handfest pragmatisch wirkenden Mann. 

Eintauchen in eine neue Welt

Dann kommt ein Anruf von Denise, einer früheren Freundin ihres Sohnes Sean, die ihre Fast-Schwiegermutter um Hilfe bittet, weil sie mit einer Schussverletzung im Krankenhaus liegt und sich jemand um ihre kleine Tochter kümmern muss. Es ist nicht ihr Enkelkind, aber Willa entschließt sich, sofort dorthin zu fliegen, wo die beiden leben, um zu helfen. Willa genießt es nun, sich um das Kind von Denise zu kümmern und gebraucht zu werden. Sie taucht ein in die Welt von Mutter und Tochter in einer fremden Umgebung, herrlich spleenigen Nachbarn und einem verrückten Lebenszuschnitt, in dem alles ein wenig improvisiert wirkt. Ihr neuer Ehemann Peter ist wütend darüber. Er will seine Ehefrau bei sich in der Nähe haben und Golf spielen. Ein kühler, egoistischer Mann. Willa bucht einen Rückflug, aber sie hat begonnen, an allem möglichen zu zweifeln:

"Warum, fragte sich Willa, wurden so viele Menschen sofort wieder wütend, während sie sich für ihre Wut entschuldigten?" Leseprobe

Mehr soll über Willas weitere Entscheidungen nicht ausgeplaudert werden. Nach Beendigung der Lektüre fehlt sie einem ein wenig, diese an sich zweifelnde, sich nach Nähe und Nützlichsein sehnende Frau mit dem freundlichen Blick auf ihre Mitmenschen.

Launen der Zeit

von
Seitenzahl:
350 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Kein & Aber Verlag
Bestellnummer:
978-3-0369-5775-3
Preis:
22,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 10.07.2018 | 12:40 Uhr

05:30
NDR Kultur
03:51
NDR Kultur
03:58
NDR Kultur

Paul Nolte: "Lebens Werk"

12.07.2018 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:59
NDR Kultur

Linn Ullmann: "Die Unruhigen"

11.07.2018 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:22
NDR Kultur

Anne Tyler: "Launen der Zeit"

10.07.2018 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:32
NDR Kultur

Rachel Cusk: "Kudos"

09.07.2018 12:40 Uhr
NDR Kultur

Mehr Kultur

48:17
NDR Info

Der Passagier vom 1. November (3/3)

06.10.2018 21:05 Uhr
NDR Info
48:16
NDR Info

Der Passagier vom 1. November (2/3)

29.09.2018 21:05 Uhr
NDR Info
58:09
NDR Info

Nachtclub Radio Globo: Die Essener Songtage

23.09.2018 23:05 Uhr
NDR Info