Stand: 22.08.2020 07:00 Uhr  - NDR Info

Was ist normal? Liebesgeschichten für Jugendliche

von Katharina Mahrenholz

Was ist schon normal? Das könnte die Überschrift für die Jugendromane sein, die NDR Info vorstellt - drei ganz besondere Liebesgeschichten für junge Menschen ab 14 Jahren.

"Wörter an den Wänden" von Julia Walton

Cover des Buches "Wörter an den Wänden" von Julia Walton © Arctis Verlag
"Wörter an den Wänden" gibt den Leserinnen und Lesern Einblicke in die Gedankenwelt eines schizophrenen Jugendlichen.

Der 16-jährige Adam ist schizophren. Eine niederschmetternde Diagnose. Nach einem Vorfall in der Schule wird Adam zum Außenseiter - und auch sein Stiefvater Paul scheint zu befürchten, dass Adam eine Gefahr ist. Doch dann kann er an einer experimentellen Medikamentenstudie teilnehmen. Dank ToZaPrex verbessert sich Adams Zustand. Er wechselt die Schule, freundet sich mit dem hibbeligen Ian an und verliebt sich in Maya. Aber dann lässt die Wirkung des Medikaments nach und Adams mühsam aufgebaute Normalität beginnt zu bröckeln. Durch die Ich-Erzähler-Perspektive bekommen die Leser Einblicke in die Gedankenwelt eines schizophrenen Jugendlichen - das ist überraschend, berührend und oft bedrückend, aber die amerikanische Autorin Julia Walton erzählt die Geschichte trotzdem mit einer bestechenden Leichtigkeit und voller Humor. Sehr gelungen.  

"Das Licht von tausend Sternen" von Leonie Lastella

Cover des Buches "Das Licht von tausend Sternen" von Leonie Lastella © dtv
"Das Licht von tausend Sternen" ist ein besonderer Liebesroman für junge Menschen.

Der Titel, das glänzend geprägte Cover - hier vermutet man eine typische amerikanische Boy-meets-Girl-Liebesgeschichte. Erste Überraschung: Zwar spielt die Handlung in Montana, die Autorin Leonie Lastella ist aber gebürtige Lübeckerin und wohnt in einem kleinen Dorf bei Hamburg. Zweite Überraschung: Auch wenn sich das Ganze flott liest und routiniert die Romance-Zielgruppe bedient - "Das Licht von tausend Sternen" hat mehr zu bieten als einen Nullachtfuffzehn-Plot: College-Studentin Harper hat am liebsten ihre Ruhe, um zu lernen. Ausgerechnet in der Bibliothek lernt sie den Campus-Playboy Ashton kennen, der sie um ein Date bittet. Harper lehnt ab. Jungs passen nicht in ihr Leben, denn in ihrer Freizeit muss sie sich um ihren autistischen Bruder Ben kümmern, um ihre Mutter wenigstens ein bisschen zu entlasten. Natürlich wird dann doch was aus Harper und Ashton, natürlich gibt es Probleme, denn natürlich hat auch Ashton sein Päckchen zu tragen. Und trotz aller Vorhersehbarkeit ist das ein besonderer Liebesroman - unter anderem weil hier Autismus mal nicht als eine süße kleine Macke geschildert wird, sondern mit all der Brutalität, die diese Entwicklungsstörung für eine Familie mit sich bringen kann. 

"Was ist mit uns?" von Becky Albertalli und Adam Silvera

Cover des Buches "Was ist mit uns" von Becky Albertalli und Adam Silvera © Arctis Verlag
"Was ist mit uns" ist eine Liebeserklärung an die Stadt New York.

Es ist nur eine kurze, zufällige Begegnung auf dem Postamt. Arthur, der für ein Sommerpraktikum in New York ist, trifft Ben, der seinem Exfreund ein Paket schickt, um alle Erinnerungsstücke loszuwerden. Für den schüchternen Arthur ist es Liebe auf den ersten Blick, während Ben noch unter der Trennung von Hudson leidet. Sie haben keine Nummern ausgetauscht, und trotzdem beschließt Arthur, dass er Ben wiedersehen muss und beginnt, die Stecknadel im Heuhaufen zu suchen. Das Buch ist abwechselnd aus Bens und Arthurs Sicht geschrieben, so erfährt man nach und nach immer mehr über das Leben und die Geschichte der beiden grundverschiedenen Jungs. Becky Albertelli und Adam Silvera, zwei der großen amerikanischen Jugendbuchautoren, ist hier eine vielschichtige Lovestory gelungen - und eine Liebeserklärung an die Stadt New York. 

Mehr Kinder- und Jugendbücher
Cover des Kinderbuchs "Wir gehen zur Schule - von Kenia bis Amerika"

Bücher erklären Kindern die Welt

Wie gehen Kinder in Kenia zur Schule und was ist eigentlich die Französische Revolution? Diese Kinderbücher beantworten alle Fragen mit spannenden Geschichten und tollen Bildern. mehr

Cover: Ursula Poznanski: "Cryptos" (Jugendbuch) © Loewe-Verlag

Jugendroman "Cryptos" - Flucht in digitale Scheinwelten

Phantasievoll entwirft Ursula Poznanski im Jugendroman "Cryptos" das Leben in der Klimakatastrophe: Die Menschen flüchten im Thriller in digitale Scheinwelten - die nicht harmlos sind. mehr

Cover des Kinderbuches "Mr Tiger, Betsy und das magische Wunscheis" von Sally Garner, erschienen im Verlag dtv. © Verlag dtv

Ein Kinderbuch wie eine verrückte Eismischung

Betsy muss ihrem Vater helfen, eine unmögliche Eiscreme herzustellen, um eine Kröte in eine Prinzessin zurückzuverwandeln. Ein poetischer Fantasyroman für Kinder ab acht Jahren. mehr

aufgeschlagene Bücher  Foto: Vladimir Melnikov

Neue Kinder- und Jugendbücher

"Schock Deine Eltern und lies ein Buch": So lautete eine Kampagne, die Kinder und Jugendliche zum Lesen anregen sollte. NDR Info mit Lese-Tipps für den Nachwuchs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 22.08.2020 | 07:55 Uhr

Mehr Kultur

Jamie Johnson: "Growing Up Travelling" © Kehrer Verlag Foto: Jamie Johnson

Die Welt der irischen Traveller-Kinder

Die irischen Traveller sind eine ethnische Minderheit, die in Europa noch relativ abgeschieden für sich lebt. Jamie Johnson hat es geschafft, Vertrauen aufzubauen und Fotos zu machen. mehr

Eine Frau liest einen Brief vor - vier Personen hören gebannt zu (Szene aus "The Juliet Letters) © Peter van Heesen

"The Juliet Letters": Eine Ode an den Brief

Choreograf Ralf Dörnen hat das legendäre Album "The Juliet Letters" von Elvis Costello zu einem Ballettabend zusammengewebt. Am Theater Vorpommern wird das Stück nun aufgeführt. mehr

Leere Sitzreihen im Winterhuder Fährhaus, auf denen Fotos verschiedener Künstler kleben. © NDR Foto: Annette Matz

Kultur trotz Corona - Neues Spiel

Ein halbes Jahr Corona. Wochenlang waren Künstler ohne Auftritte. Kulturschaffende ohne Aufträge, Theater, Kinos und Clubs geschlossen. Wie funktioniert der Neustart und welche Perspektiven gibt es? mehr

Das Museum St. Annen in Lübeck © die Lübecker Museen

Ausstellung in Lübeck zeigt Kultur der Polarkreise

Mit der ersten Ausstellung unter neuer Leitung möchte die Völkerkundesammlung andere Sichtweisen auf ihre Objekte und die Geschichte Lübecks eröffnen. mehr