Noah Gordon winkt © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Oscar Gonzalez Fuentes

US-Romanautor Noah Gordon ist tot

Stand: 23.11.2021 07:41 Uhr

Der US-Romanautor Noah Gordon ist tot. Er starb im Alter von 95 Jahren, wie seine Familie am Montag mitteilte. Sein bekanntestes Werk ist der Roman "Der Medicus" von 1986.

"Der Medicus" von Noah Gordon ist ein Welterfolg, ein Welt-Bestseller. Rund 8 Mio Mal hat er sich allein in Deutschland verkauft, das Buch wurde verfilmt und als Musical herausgebracht. Jetzt ist Noah Gordon kurz nach seinem 95. Geburtstag gestorben. Katja Weise aus dem NDR Kultur-Frühteam im Gespräch zum Tod von Noah Gordon.

NDR Kultur: Noah Gordon hat nicht nur die "Medicus"-Trilogie geschrieben, aber damit verbindet man seinen Namen vor allem, oder?

Katja Weise: Auf jeden Fall, und ich möchte behaupten, dass der Roman sogar ungleich bekannter ist als sein Schöpfer, dass manch einer, der den "Medicus" kennt, erst mal kurz überlegen muss, wie der Autor heißt - den Erfolg hat das nicht gemindert.

Noah Gordon ist in einem Vorort von Boston aufgewachsen und hat seine Kindheit, so hat er es einmal in einem Interview erzählt, weitgehend in der Bücherei verbracht. Schon damals wusste er, dass er Schriftsteller werden wollte, aber vor allem die Mutter hatte andere Vorstellungen, und so studierte er zunächst Medizin. Insofern hat sich da Jahrzehnte später mit dem "Medicus" ein Kreis geschlossen.

"Der Medicus" wurde millionenfach gelesen - vor allem in Deutschland und in Spanien. In den USA, also in der Heimat von Noah Gordon, war der Roman längst nicht so bekannt. Ist das richtig?

Ja, das stimmt. Da hat sich der "Medicus" ganze 10.000 Mal verkauft. Ganz anders Gordons erster Roman "Der Rabbi", der 1965 erschienen ist. Der stand damals 26 Wochen lang auf der Bestsellerliste der New York Times. Es ging um Konflikte zwischen Juden und Christen. Danach hat Gordon zusammen mit seiner Frau begonnen, sich auf medizinische Themen zu spezialisieren. Er hat sich, um fundierter schreiben zu können, als chirurgischer Techniker ausbilden lassen. Später arbeitete er auch für den chirurgischen Notdienst. Vieles im "Medicus" geht auf diese Erfahrungen zurück. Aber so mitreißend kann darüber nicht jeder schreiben. Ich erinnere mich an Menschen in der S-Bahn, die den Ausstieg verpasst haben oder einfach tagelang zu Hause geblieben sind. In den letzten Jahren ist es dann allerdings ziemlich ruhig geworden um Noah Gordon, altersbedingt.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 23.11.2021 | 08:15 Uhr

Mehr Kultur

Eine Büste von Theodor Storm © picture alliance / Klaus Nowottnick | Klaus Nowottnick

Literaturland: Digitale Entdeckungsreise durch Schleswig-Holstein

Das Literaturhaus Schleswig-Holstein verbindet auf einer digitalen Karte Orte in Schleswig-Holstein mit dessen literarischer Bedeutung. mehr