Stand: 23.10.2019 10:26 Uhr  - Kulturjournal

Saša Stanišić: Lesung in Reinbek

"Erfinden und Übertreiben, heute verdienst du sogar dein Geld damit", sagt die bosnische Großmutter des vielfach ausgezeichneten - unter anderem mit dem diesjährigen Deutschen Buchpreis - Autors Saša Stanišić ("Vor dem Fest"). Voller Selbstironie und in liebevoller Rückbesinnung beschreibt er in seinem neuen Roman "Herkunft" die Geschichte seines Ursprungs und las daraus im Rahmen der Lesereise "Der Norden liest" im Schloss in Reinbek.

Vergangenheit und Gegenwart

Er sucht und findet dabei biografische Zufälligkeiten, redet auf dem Weg seiner Erinnerungen mit den Lebenden und den Toten. Er reist in seine alte Heimat, das ehemalige Jugoslawien, erzählt vom Krieg und vom Ankommen als Flüchtling in der Bundesrepublik. Und er berichtet auf seinen Reisen immer wieder vom Sterben jener ob seiner Berufswahl so skeptischen Großmutter.

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad im damaligen Jugoslawien geboren, lebt seit 1992 in Deutschland und zählt zu den aufregendsten und originellsten Erzählern seiner Generation. Er bewegt sich in seinen Büchern - stets auf der Suche nach seiner Identität zwischen den Kulturen - in neue, sprachlich verspielte Räume.

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 30.09.2019 | 22:45 Uhr

"Der Norden liest" war wieder auf Tour

Alljährlich packt das NDR Kulturjournal seine Koffer und geht mit spannenden Gästen auf Lesereise durch Norddeutschland. 2019 hatten wir u. a. Ulrich Tukur, Karen Köhler und Christian Berkel im Gepäck. mehr

Der Norden liest

Seit 2006 geht es mit "Der Norden liest" auf jährliche Lesereise durch Norddeutschland. Auch 2019 hatten wir wieder spannende Literatur und interessante Künstler im Gepäck. mehr