Richard Middleton: "Das Geisterschiff" (Cover) © Steidl Verlag

"Das Geisterschiff" - Erzählungen von Richard Middleton

Stand: 10.11.2020 06:23 Uhr

Richard Middletons Geschichten erzählen von Landstreichern, überforderten Polizisten oder Sargverkäufern. Nun sind sie in ausgesprochen schöner Ausstattung in der Reihe Steidl Nocturne erschienen.

von Annemarie Stoltenberg

Eine Geschichte von Richard Middleton würde er nicht für eine ganze Schubkarre gut geschriebener Romane hergeben - meinte Arthur Machen. Geboren wurde Middleton 1882 in der Nähe von London, er führte eine schon zu seiner Zeit altmodische Dichterexistenz als eine Art armer Poet.

Man koche sich eine gute Tasse Tee und lehne sich behaglich in den Lesestuhl, der sich so liebevoll unseren Körperformen angepasst hat, zurück.

Das kleine Dorf Fairfield liegt nahe der Portsmouth Road etwa auf halbem Weg zwischen London und dem Meer. Fremde, die sich zufällig dorthin verirren, nennen es einen hübschen, aus der Zeit gefallenen Ort; wir, die wir dort zuhause sind, finden nichts sonderlich Hübsches daran, aber wir würden nur ungern woanders leben. Leseprobe

Im Dorf Fairfield fühlen sich Geister wohl

Das ist der wunderbare Einstieg in die Titelgeschichte "Das Geisterschiff". Das besondere an Fairfield ist, so erzählt Richard Middleton weiter, die Art wie die Bewohner miteinander umgehen. Jeder kümmert sich nur um seinen eigenen Kram. - Ach, wie wunderschön es wäre, wenn das auch bei uns so sein könnte! - Zusätzlich haben die Bewohner allerdings einen höchst eigenwilligen, einmaligen Umgang mit den Geistern der Verstorbenen. Wo man andernorts, wenn es spukt, die Flucht ergriffe, sieht man es hier entspannt.

Wir aber lassen sie kommen und gehen und machen kein Aufhebens davon, und infolgedessen ist Fairfield der geistreichste Ort in ganz England. Ich habe sogar am helllichten Tag mal einen Mann ohne Kopf auf dem Brunnenrand sitzen sehen und die Kinder spielten zu seinen Füßen, als ob er ihr Vater wäre. Verlassen Sie sich drauf, Geister spüren genau wie Menschen, wo sie es gut haben. Leseprobe

Nach einem Sturm erscheint ein Geisterschiff im Ort

Eines Tages weht ein heftiger Frühlingssturm ein Schiff in den Ort. Damit beginnt eine wilde Zeit, denn an Bord des Geisterschiffes, befinden sich Schätze, nicht nur Gold und Silber, auch ein besonderer Rum, der wie Honig und Feuer durch die Adern rinnt. Abenteuerliche Geschichten um das Geisterschiff kursieren und die Geister vom Schiff knüpfen leidenschaftliche Beziehungen zu den Geistern des Dorfes bis das Schiff eines Nachts bei einem neuen Sturm mit all den verlorenen Geistern an Bord wieder wegweht und nicht mehr gesehen und von da an vermisst ward.

Ein Geistermädchen gibt es, das immer noch nicht aufgegeben hat, auf ihren Burschen zu warten. Jede Nacht sieht man sie auf dem Dorfanger, wie sie angestrengt zwischen den Sternen nach den Mastlichtern Ausschau hält. Der Acker des Wirts ist durch den Besuch um keinen Penny schlechter geworden, aber es heißt, die Rüben, die seither dort wachsen, schmecken nach Rum. Leseprobe

Warum das wohl so sein wird, sei hier nicht verraten. Die Geschichte gehört in das Genre der Gothic Tales, liest sich aber wie eine Satire auf das angenehme Gruseln.

Viel zu früh ist der Autor Richard Middleton gestorben

Andere Geschichten von Richard Middleton sind düsterer, beschreiben karge, hungrige Kindheiten, erzählen von Außenseitern, Ausgestoßenen, Träumern, wie der Übersetzer und Herausgeber Andreas Nohl in seinem vorzüglichen Nachwort anmerkt. Der Autor selbst ist viel zu früh aus dem Leben gegangen. In einem Abschiedsbrief an einen Freund schreibt er.

Ich breche zu einem neuen Abenteuer auf, und dank Dir habe ich ein paar schöne Erinnerungen in meinem Rucksack. Was die bitteren anbetrifft, wiegen sie vielleicht auch nicht mehr so schwer wie zuvor. "Gott wird ein zerknirschtes und gedemütigtes Herz nicht verschmähen." Leseprobe

Das ist zu hoffen, nur für uns ist es schade, dass er nicht länger hienieden bleiben wollte oder konnte. Erst kurz nach seinem Tod, berichtet Andreas Nohl, widerfuhr ihm die Anerkennung, die ihm zu Lebzeiten nicht zuteil geworden war. Nun gibt es für die deutschen Leser die großartige Gelegenheit, ihn durch dieses Buch kennenzulernen.

Das Geisterschiff

von Richard Middleton, aus dem Englischen von Andreas Nohl
Seitenzahl:
128 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Steidl
Bestellnummer:
978-3-95829-782-1
Preis:
18,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 10.11.2020 | 12:40 Uhr

Wolfgang Schorlau: "Kreuzberg Blues" © Kiepenheuer & Witsch
5 Min

Wolfgang Schorlau: "Kreuzberg Blues"

Privatdetektiv Georg Dengler ist eine der wenigen Figuren, die in den politischen Romanen von Wolfgang Schorlau ein großes Publikum erreichen. 5 Min

Jean-Paul Dubois: "Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise" © dtv
5 Min

Jean-Paul Dubois: "Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise"

Jean-Paul Dubois hat eine anrührende Hymne auf die Widerständigkeit eines bescheidenen Menschen geschrieben. 5 Min

Buchcover "Der Chauffeur" von Autor Heinrich Steinfest © Piper
5 Min

Heinrich Steinfest: "Der Chauffeur"

Steinfests neuer Roman birst vor Geschichten und verliert bei aller Lust am Skurrilen nie seine tragische Grundierung. 5 Min

Der Lesestoff vom  "Gemischten Doppel" vom 6. März 2012 bei NDR Kultur © NDR Foto: Patricia Batlle
4 Min

J.K. Rowling: "Der Ickabog"

Ein neues Buch von J.K. Rowling - vorgestellt auf NDR Kultur. 4 Min

Samanta Schweblin: "Hundert Augen" © Insel bei Suhrkamp
5 Min

Samanta Schweblin: "Hundert Augen"

"Hundert Augen" ist ein beängstigend aktuelles Buch darüber, wie wir durch Technologie miteinander kommunizieren und unser Leben kontrolliert werden kann. 5 Min

Ein Mann hält einen Stapel Bücher. © NDR
5 Min

Thomas Mann: "Der Zauberberg"

Der junge Hans Castorp besucht seinen lungenkranken Vetter in den Schweizer Alpen. Daraus wird ein jahrelanger Aufenthalt in einer Welt von Krankheit und Frivolität. 5 Min

Cover: Die Erfindung des Countdowns von Daniel Mellem © dtv
4 Min

Daniel Mellem: "Die Erfindung des Countdowns"

Der Hamburger Daniel Mellem erzählt in seinem gelungenen Roman-Debüt vom Leben des Raketen-Pioniers Hermann Oberth. 4 Min

Mehr Kultur

Szene aus dem Film "Das Geheimnis des Totenwaldes" mit Matthias Brandt und Karoline Schuch © NDR/ConradFilm, Bavaria Fiction 2020

"Göhrde-Morde" - Die Hintergründe des wahren Kriminalfalls

Die "Göhrde-Morde" sorgten Ende der 80er-Jahre für Aufsehen. Um den für das Erste verfilmten Kriminalfall gibt es ein großes Angebot. mehr

Amanda Seyfried als Marion Davies und Gary Oldman als Herman Mankievicz - Szene aus dem Spielfilm "Mank" von David Fincher © Netflix

"Mank" - Finchers Reflektion über Hollywoods Goldene Ära

David Fincher klärt im Netflix-Film "Mank", wer das Drehbuch zu "Citizen Kane" schrieb: Orson Welles oder Herman J. Mankiewicz? mehr

Herta Müller, Literaturnobelpreisträgerin © NDR Foto: Marco Maas

Usedomer Literaturtage 2020 starten - Lesungen im Stream

Neben Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller ist auch Saša Stanišić zu Gast. Die Lesungen werden ab Donnerstag per Stream übertragen. mehr

Sopranistin Christine Süßmuth bei der Probe des Balthasar-Neumann-Chores © Büro für internationale Kulturprojekte

Profisport-Konzept ermöglicht gemeinsames Proben

"Was Fußballer können, muss in der Kultur auch gehen", dachte sich der Balthasar-Neumann-Chor. Ein Bericht aus der Gruppenquarantäne. mehr