Stand: 17.02.2019 10:00 Uhr

Forschung mit Gedankenexperimenten

Durch Deine Augen
von Peter Høeg, aus dem Dänischen von Peter Urban-Halle
Vorgestellt von Annemarie Stoltenberg

Der dänische Schriftsteller Peter Høeg wurde 1994 mit seinem Krimi "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" in Deutschland berühmt. Danach kamen noch etliche, immer ein wenig speziell geschriebene Romane, etwa "Der Plan von der Abschaffung des Dunkels" oder "Der Susan-Effekt". Oft geht es bei Høeg um magische Verknüpfung von Erfundenem mit wissenschaftlichen Forschungen und immer um sehr starke, ungewöhnliche Frauenfiguren. Zurzeit wird weltweit die wissenschaftliche Erforschung von Gedankenübertragung unter Hochdruck betrieben. Genau das ist das Thema in Høegs neuem Roman: "Durch deine Augen".

Bild vergrößern
In seinen Romanen behandelt Peter Høeg gern ungewöhnliche Forschungsgebiete.

Lisa, Simon und Peter haben im Kindergarten der Carlsberg-Brauereien in Valby miteinander gespielt und bildeten damals eine hochintelligente Sondergruppe innerhalb dieses Kindergartens. Sie brauchten zum Beispiel keinen Mittagschlaf zu halten, sie waren eh nie müde. Sie nutzten die Zeit für Gedankenexperimente und schulten ihre Fähigkeit, sich in die Gedankenwelt anderer einzuklinken. Als Lisa sieben Jahre alt war, verunglückten ihre Eltern tödlich. Als sich Peter und Lisa als Erwachsene wiederbegegnen, erkennt Lisa ihn nicht. Sie erzählt:

"Sie: 'Das Auto kam aus einer Seitenstraße ... Ich saß hinten. Ich erinnere mich an nichts, was vor dem Unfall lag.'
Er: 'Ich versuchte mir das Ausmaß ihres Verlustes vorzustellen. Es war unmöglich. Es war, als stünde ich vor einem großen dunklen Kontinent.'" Leseprobe

Peter versucht, ihre Erinnerung aufzuwecken. Ihr Kinderfreund Simon hat gerade einen Selbstmordversuch überlebt und Peter will ihm helfen, ins Leben zurückzukehren. Simon leidet unter heftigen Schuldgefühlen. Seine Mutter ist, als er klein war, an einem Krebsleiden gestorben, und er ist noch immer überzeugt, dass er sie hätte retten können. Er sollte danach auf seine kleine Schwester aufpassen, was er mit berührender, absolut erstaunlicher Einsatzkraft getan hat. Aber auch die Schwester ist gestorben.

Der Versuch, Erinnerungen sichtbar zu machen

Lisa arbeitet an einem geheimen, hochrangigen Forschungsprojekt, das mit Millionen von der Regierung subventioniert und extrem stark bewacht wird. Außerordentliche Schutzmaßnahmen für ein brisantes Projekt. Seit Jahren arbeiten Wissenschaftler daran, die Energie von Gedanken nutzen und übertragen zu können wie Funkstrecken beim Telefon.

Lisa hat eine spezielle Probandengruppe für ihre Experimente: Menschen, die in ihrer Kindheit Missbrauchserfahrungen erlitten haben. Auf dem Computerbildschirm kann sie etwas sichtbar machen, was sich in den Gehirnen ihrer Versuchsperson abspielt:

"Eine grundlegende Struktur, tief in seinem Körper und seiner Persönlichkeit. Sie verändert sich praktisch nicht, wenn er von den Ereignissen berichtet. Ändert sich nicht, wenn wir uns in das Geschehen vertiefen. Oder wenn er mit den verdrängten Erinnerungen in Kontakt kommt ... Das heißt, es muss noch tiefer liegen." Leseprobe

Belastende Erinnerungen sollen verarbeitet werden

Sie klinkt sich mit einem Computerprogramm über die Augen in die Gehirne dieser Menschen ein und kann dann miterleben oder erleiden, welche Gedanken und Erinnerungen sie belasten. Das ist auch für einen Außenstehenden ungeheuer schwer zu ertragen.

Peter möchte nun, dass Lisa Simon hilft, mit seiner Depression fertig zu werden, und Lisa möchte, dass Peter ihr bei ihren Experimenten hilft. Vielleicht, so ist die These, könnte man das Leben beschädigter Menschen leichter machen, indem man ihnen dabei hilft, eine Geschichte durch eine andere zu ersetzen.

"'Wir haben Karten für die Grundstoffe, die Meteorologie, die organischen Verbindungen, Karten ferner Galaxien. Aber die Innenseite von uns selber, des Körpers, des Gemüts und des Bewusstseins ist die unerforschte Landschaft des Erdballs. Der weiße Fleck der Weltkarte. Praktisch unerforscht. Hirnforschung und Neuropsychologie haben noch nicht einmal angefangen, aufrecht zu gehen. Wir krabbeln noch.'" Leseprobe

Die Gedankenwelt anderer manipulieren

Aus dem Mund der Forscherin Lisa klingt es irgendwie sogar überzeugend. Man stelle sich vor, dass all die Menschen, denen in ihrer Kindheit Gewalt angetan wurde und die diese Gewalt, wie man weiß, irgendwann weitergeben werden, erfolgreich behandelt werden könnten. Aber man stelle sich die Möglichkeiten, in die Gehirne, in die Gedankenwelt sehen und sie manipulieren zu können eben auch in der Hand finsterer Mächte, oder einfach in einer Diktatur vor.

Sollte es in Zukunft möglich sein, allein den Gedanken "Ich würde gern den Herrscher töten" zu registrieren? Eine abstruse Vorstellung, die Peter Høeg nicht erfindet, sondern mit den Mitteln der Literatur befragt und erkundet, wie weit man sich in der Forschungswelt diesem Szenario bereits nähert. Magisch, mit vielen Räumen zwischen den Sätzen, die vom Leser aufgefüllt werden müssen.  

Durch Deine Augen

von
Seitenzahl:
336 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Hanser
Bestellnummer:
978-3-446-26168-6
Preis:
24,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 18.02.2019 | 12:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/buch/Peter-Heg-Durch-Deine-Augen,deineaugen100.html
05:04
NDR Kultur

Philippe Bourseiller: "Eis"

24.02.2019 17:40 Uhr
NDR Kultur

Philippe Bourseillers Bildband "Eis" zeigt die Schönheit des Eises in all seinen Facetten - und wie zerbrechlich die eisigen Naturparadiese sind. Audio (05:04 min)

05:27
NDR Kultur

Marko Dinić: "Die guten Tage"

21.02.2019 12:40 Uhr
NDR Kultur

Der Kosovokonflikt hat Marko Dinić wie die Hauptfigur seines Romans "Die guten Tage" ins Exil getrieben. Audio (05:27 min)

03:56
NDR Kultur

Julian Barnes: "Die einzige Geschichte"

20.02.2019 12:40 Uhr
NDR Kultur

Julian Barnes umkreist in seinem Roman "Die einzige Geschichte" das Thema Liebe von vielen unterschiedlichen Seiten. Audio (03:56 min)

04:27
NDR Kultur

Peter Høeg: "Durch Deine Augen"

18.02.2019 12:40 Uhr
NDR Kultur

Die wissenschaftliche Erforschung von Gedanken ist Thema in Peter Høegs neuem Roman "Durch Deine Augen". Audio (04:27 min)

Mehr Kultur

58:15
die nordstory

Zweite Chance für alte Bauten

21.03.2019 14:15 Uhr
die nordstory
02:03
NDR//Aktuell

Comic-Battle im 90 Sekundentakt

21.03.2019 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
54:24
NDR Fernsehen

Georg Friedrich Händel: "Arminio" - Dritter Akt

21.03.2019 08:00 Uhr
NDR Fernsehen