Ruth Jones, "Nur wir drei" (Cover) © Harper Collins

Ruth Jones' Freundschaftsroman "Nur wir drei"

Stand: 05.01.2022 09:19 Uhr

Mit ihrem Debütroman "Alles Begehren" sorgte die walisische Schauspielerin, Drehbuch- und Romanautorin Ruth Jones vor drei Jahren für Aufmerksamkeit, vor allem bei ihrem weiblichen Publikum.

Ruth Jones, "Nur wir drei" (Cover) © Harper Collins
Beitrag anhören 5 Min

von Katja Eßbach

Jones erzählte über Entscheidungen, die man im Leben trifft und von denen man sich wünscht, man könnte sie rückgängig machen - und was passiert, wenn genau das eintrifft. Jetzt ist ihr neuer Roman erschienen. Er heißt "Nur wir drei":

Gefühlt sind sie seit Ewigkeiten die besten Freundinnen: Die Waliserinnen Lana Lloyd, Catrin Kelly und Judith Harris:  

Die drei Mädchen hätten nicht unterschiedlicher sein können, doch sie kannten sich in- und auswendig und waren heute noch genauso eng befreundet wie in ihren ersten Schulwochen. Während ihrer 13-jährigen Freundschaft hatten sie kaum einen Tag verbracht, ohne sich zu sehen, und allen drei war klar, dass sie in völlig unterschiedliche Richtungen auseinandergehen würden, wenn sie von der Großen Reise zurückkehrten. Leseprobe

Gemeinsame Reise nach dem Schulabschluss

Die "Große Reise" soll die Belohnung für den Schulabschluss sein, ein letzter riesiger Spaß, bevor es losgeht mit dem Erwachsensein. Es ist 1986 und die Freundinnen wollen nach Griechenland: Sonne, Meer und Inselhopping. Nach Startschwierigkeiten, Judiths Mutter versucht die Reise ihrer Tochter bis zur letzten Sekunde zu hintertreiben, hält der Urlaub, was sie sich von ihm versprochen haben. Aber nach Lanas One-Night-Stand am letzten Abend wird deutlich, wie unterschiedlich die jungen Frauen sind und wie verschieden ihre Vorstellungen vom Leben im Allgemeinen und der Reise im Speziellen.

Judith wusste genau, weshalb sie sich über Lana ärgerte. Erstens sollte es nicht diese Art von Reise sein. Sie waren sich davor alle einig gewesen, dass es hier um sie ging, dass die drei Freundinnen zusammen Spaß hatten, Sehenswürdigkeiten besuchten, neue Dinge erlebten und Zeit miteinander verbrachten. War sie eifersüchtig? Nein, sie glaubte nicht. Nur enttäuscht. Weil es bei dieser Reise um Freundschaft gehen sollte. Nicht um Sex oder die Suche nach einer Ferienliebe. Leseprobe

Einfühlsamer Roman über eine Dreier-Freundschaft

Ruth Jones erzählt einfühlsam und poetisch von einer Frauenfreundschaft, die trotz großer Gegensätzlichkeiten scheinbar nichts zerstören kann. Klug beobachtet sind die Dynamiken einer Dreier-Freundschaft, die viele Leserinnen sicher auch aus ihrem Leben kennen. Jones schreibt aus den Perspektiven ihrer drei Protagonistinnen. Ihr sehr dialoglastiger Stil macht das Lesen leicht, geht aber manchmal auch etwas zu Lasten einer gewissen Tiefe.

Als die Freundinnen aus Griechenland zurückkehren, haben sie große Pläne. Lana will Schauspielerin werden, Catrin und Judith studieren. Die ersten Risse in ihrer Freundschaft zeigen sich, als Judith mit Lanas Ex-Freund Gareth zusammenkommt.

Um genau zu sein, trafen sie wochenlang niemanden, abgesehen von Arbeitskollegen und dem Postboten und der Frau im Lebensmittelgeschäft an der Ecke. Sie verzehrten sich nur nach der Gesellschaft des anderen, völlig aufgegangen in der hedonistischen, nach innen gekehrten Welt Frischverliebter. Catrin rief an, und Lana schrieb Briefe, aber Judith ignorierte beide. Leseprobe

Auf Catrins Hochzeit geschieht etwas Schreckliches

Judith verheimlicht Lana diese Beziehung lange, was die ihr so übelnimmt, dass beide Frauen kaum noch miteinander reden. Zum großen Knall kommt es auf Catrins Hochzeit, als Lana erfährt, dass Judith mit Zwillingen schwanger ist:

"Schlampe!", zischte sie, ehe sie einen fürchterlichen Wutanfall bekam. "DU VERDAMMTE HINTERHÄLTIGE SCHLAMPE!" Mit diesen Worten stürzte sich Lana auf Judith und schubste sie, so fest sie nur konnte. Judith verlor das Gleichgewicht, stolperte und fiel nach hinten. Im Fallen versuchte sie, irgendwo Halt zu finden. Das einzig Greifbare war der Tisch, auf dem die dreistöckige Hochzeitstorte thronte. Leseprobe

Es passiert etwas Schreckliches und sie bricht den Kontakt zu Lana ab und erst als sie sich fast 30 Jahre später wiedersehen, scheint es eine Chance auf Versöhnung zu geben. "Nur wir drei" ist ein hochemotionales und mitreißendes Buch, in dem man sich gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit regelrecht verkriechen kann.

Nur wir drei

von Ruth Jones
Seitenzahl:
496 Seiten
Genre:
Roman
Zusatzinfo:
Aus dem Englischen von Julia Walther.
Verlag:
HarperCollins
Bestellnummer:
978-3-7499-0229-3
Preis:
22,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 05.01.2022 | 12:40 Uhr

Eine Frau und zwei Männer betrachten die Bücherauswahl an Regalen voller Bücher und auf Stapeln - Bild auf der Buchmesse Frankfurt © imago/Rupert Oberhäuser Foto: Rupert Oberhäuser

Neue Bücher: Diese spannenden Neuerscheinungen kommen 2022

Viele aufregende Bücher sollen dieses Jahr erscheinen. Etwa von Yasmina Reza, Orhan Pamuk, Sybille Berg und Fatma Aydemir. mehr

Mehr Kultur

Szene aus der Opernfassung "Dead Man Walking" in Braunschweig © Thomas M. Jauk Foto: Thomas M. Jauk

"Dead Man Walking": Gelungene Opernfassung in Braunschweig

Das Buch "Dead Man Walking" wurde als Film weltberühmt. Nun feiert die Opernfassung am Staatstheater Braunschweig Premiere. mehr