VIDEO: "Vom Aufstehen": Das neue Buch von Helga Schubert - 22.03.2021 (5 Min)

Helga Schubert für Leipziger Buchpreis 2021 nominiert

Stand: 16.04.2021 13:29 Uhr

Am Dienstagvormittag hat die siebenköpfige Jury die nominierten Titel für den Leipziger Buchpreis benannt. Mit dabei sind Helga Schubert mit ihrem Roman "Vom Aufstehen" und Christian Kracht mit dem Roman "Eurotrash".

Helga Schubert gewann im vergangenen Jahr mit ihre Erzählung "Vom Aufstehen" den Ingeborg-Bachmann-Literaturwettbewerb. Damals war die 80-Jährige, die in Neu Meteln bei Schwerin lebt, die älteste Teilnehmerin des Wettbewerbs. Für den Leipziger Buchpreis ist sie nun für ihr gleichnamiges Buch nominiert, in dem sie neben der preisgekrönten Erzählung noch 28 weitere veröffentlicht hat. Die Geschichten sind größtenteils aus der Ich-Perspektive erzählt und blättern sowohl das Leben Helga Schuberts als auch acht Jahrzehnte deutscher Geschichte auf.

Leipziger Buchpreis: Auch Christian Kracht und Judith Hermann nominiert

Die anderen Nominierten in der Kategorie Belletristik sind 2021 Iris Hanika mit "Echos Kammern", Judith Hermann mit "Daheim", Christian Kracht mit "Eurotrash" sowie Friederike Mayröcker mit "da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete".

Seit 2005 wird der mit 60.000 Euro dotierte Preis der Leipziger Buchmesse für herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen in drei Kategorien vergeben: Belletristik, Sachbuch und Übersetzung.

Uta Ruge aus Rügen in Kategorie Sachbuch nominiert

Aus norddeutscher Sicht erfreulich ist auch die Nominierung von Uta Ruge in der Kategorie Sachbuch für "Bauern, Land: Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang". Ruge, die auf Rügen geboren wurde, erzählt darin, wie über Jahrhunderte die Moorbauern das Land zwischen Stade und Bremen eroberten und es landwirtschaftlich nutzbar machten.

Die weiteren Nominierten sind Heike Behrend für "Menschwerdung eines Affen. Eine Autobiografie der ethnografischen Forschung", Dan Diner für "Ein anderer Krieg. Das jüdische Palästina und der Zweite Weltkrieg", Michael Hagner für "Foucaults Pendel und wir. Anlässlich einer Installation von Gerhard Richter" und Christoph Möllers für "Freiheitsgrade. Elemente einer liberalen politischen Mechanik".

 

Weitere Informationen
Alexander Solloch © NDR Foto: Christian Spielmann

Leipziger Buchpreis 2021: Starke Titel in der Belletristik

Die Nominierten für den Leipziger Buchpreis stehen fest. NDR Kultur Literaturredakteur Alexander Solloch stellt die Bücher vor. mehr

Maren Ahring © NDR Foto: Christian Spielmann
9 Min

Preis der Leipziger Buchmesse - wer ist nominiert?

Ein Gespräch mit Maren Ahring Redakteurin der Literaturabteilung bei NDR Kultur. 9 Min

Helga Schubert: "Vom Aufstehen" © dtv

NDR Buch des Monats März: "Vom Aufstehen"

In "Vom Aufstehen" erzählt Helga Schubert kurze Episoden über sich, ihre Mutter und ein Jahrhundert deutscher Geschichte. mehr

Christian Kracht: "Eurotrash" © Kiepenheuer & Witsch

"Eurotrash": Christian Krachts Mutter-Sohn-Geschichte

Das neue Buch des "Faserland"-Autors ist eine Komödie in Romanform, die auf unheimlich komische Weise vom Abgründigen erzählt. mehr

Cover des Buchs "Echos Kammern" von Iris Hanika © Literaturverlag Droschl

Iris Hanikas Hommage an New York und Berlin

Echos Kammern ist ein Reiseroman ebenso wie ein Liebesroman. In Iris Hanikas Roman verweben sich modernes Großstadtleben und Mythos. mehr

Cover des Buchs "da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete" von Friederike Mayröcker © Bibliothek Suhrkamp

Friederike Mayröcker bleibt dem Experimentellen treu

Die 95-jährige Österreicherin Friederike Mayröcker ist noch ungebrochen produktiv. Ein verbaler Rausch ist ihr neues Werk, das man nicht versuchen sollte zu verstehen. mehr

Das Cover von Uta Ruges "Bauern, Land. Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang" © Kunstmann

"Bauern, Land": Ute Ruges Buch über die Moorbauern

Über Jahrhunderte eroberten die Moorbauern das Land zwischen Stade und Bremen und machten es landwirtschaftlich nutzbar. mehr

Ein Bücherstapel vor einem gefüllten Bücherregal © picture alliance/dpa / Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Juli Zeh, Steffen Kopetzky sowie Lyrik von Amanda Gorman und Anja Kampmann. mehr

Die Schriftstellerin Ute Ruge
5 Min

"Bauern, Land": Ute Ruges Buch über die Moorbauern

Über Jahrhunderte eroberten die Moorbauern das Land zwischen Stade und Bremen und machten es landwirtschaftlich nutzbar. 5 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 13.04.2021 | 11:20 Uhr

Mehr Kultur

Porträt des Schriftstellers Hans Fallada © picture-alliance / dpa Foto: Bifab

Hans Fallada: Weitere unveröffentlichte Erzählungen gefunden

Der Literaturwissenschaftler Carsten Gansel hat bislang unveröffentlichte Fallada-Erzählungen im Band "Warnung vor Büchern" publiziert. mehr