Stand: 25.07.2021 17:53 Uhr

Kulturtage: Große Autoren im kleinen Mirow

von Beatrice Böse

Das Buchhändler-Ehepaar Schmitt organisiert zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen ein Literatur- und Kulturfestival in Mirow - mit Freiluft-Kino, Kindertheater und natürlich Autorenlesungen.

Peter und Grit Schmitt mit der Autorin Alex Beer (Daniela Lerchner). © Peter Schmitt
Peter und Grit Schmitt - hier auf einem Foto mit der Autorin Daniela Lerchner (Mitte) - veranstalten die Kultur- und Literaturtage in Mirow seit vergangenem Jahr.

Ob Steffen Kopetzky ("Propaganda", "Monschau"), Norbert Scheuer ("Winterbienen") oder die vielseitige Autorin und Schauspielerin Bastienne Voss - die Mirower Kultur- und Literaturtage warten mit einer großen Bandbreite an Gästen auf. "Im vergangenen Jahr waren auch schon tolle Autorinnen und Autoren da - aber dieses Jahr haben wir richtige Highlights, also darauf sind wir schon sehr stolz", freut sich Peter Schmitt, der die Veranstaltungsreihe zusammen mit seiner Frau Grit organisiert hat.

Peter Schmitt stammt ursprünglich aus Hessen, Grit aus Thüringen. Nach der Wende haben sie sich kennen gelernt und sich den gemeinsamen Traum vom eigenen Buchladen im Herzen Mirows erfüllt. Der nächste Schritt war im vergangenen Jahr ein Kulturfestival. Als Ort dafür wählten die Schmitts unter anderem die Idylle des Schlossparks auf einer Halbinsel im Mirower See.

Auftakt mit Autor und Journalist Tom Hillenbrand

Autor Tom Hillenbrand © picture alliance / Horst Galuschka/dpa Foto: Horst Galuschka
Tom Hillenbrand - hier bei einer Lesung auf der LitCologne - hat unter anderem für die Wirtschaftsredaktionen des Spiegels und des Handelsblatts gearbeitet.

Dort tritt auch der Münchener Autor Tom Hillenbrand beim Auftakt am 25. Juli auf. "Ich mag ungewöhnliche Locations, auch mal unter freiem Himmel", sagt Hillenbrand. "An dieser Gegend finde ich toll, dass man hier nicht auf den ersten Blick ein Literaturfestival vermutet - gerade deshalb klingt es sehr spannend." Hillenbrand wird das Festival am Sonntag eröffnen, im Schlosspark wird der frühere Journalist zwei Texte lesen. Einer ist aus seinem Krimi "Bittere Schokolade", über Machenschaften in der Schokoladenindustrie. Der andere Text stammt aus seinem neuesten Werk "Montecrypto". In dem Thriller geht es um ein verschwundenes Bitcoin-Vermögen, hinter dem verschiedene Personen her sind.

Für Organisatorin Grit Schmitt ist es ein Glücksfall, Hillenbrand für das Festival gewonnen zu haben: "Er versteht es ganz hervorragend, den Leser auch bei schwierigen Themen nicht zu überfordern." Wie bei „Montecrypto“. Trotz der komplizierten Zusammenhänge im Finanz- und Geldmarkt schaffe er es, dass der Leser der Handlung leicht folgen kann. "Hillenbrand ist für mich ein Autor, der auf dem Gebiet der gehobenen Unterhaltung ganz vorne dabei ist, er schreibt einfach interessante Geschichten in verschiedenen Genres - Kriminalromane, Science-Fiction-Romane oder historische Literatur."

Und auch Tom Hillenbrand freut sich auf die Literaturtage in der 4.000-Einwohner-Stadt. "Es ist fantastisch, dass es Menschen wie die Schmitts mit so viel Begeisterung für Bücher gibt", sagt der Autor. "Selbst die Festivals, die jetzt ganz groß sind, haben ja letztlich so klein angefangen. Hier ist es ein anderes Gefühl, weil die Zuschauer sich vielmehr auf den Autor beziehungsweise das Buch einlassen."

Literatur- und Kulturtage gehen Mitte August weiter

Nach Hillebrands Auftritt sind bis zum 30. Juli täglich Bücherschauen, Lesungen und sogar eine Teezeremonie an verschiedenen Orten rund um Mirow zu erleben. Nach zwei Wochen Pause geht es dann am 15. August weiter, der Fokus liegt dann eher auf Schriftstellerinnen, wie der tschechischen Kinderbuchautorin Iva Procházková oder der Leipziger Erzählerin Bettina Baltschev. Außerdem wird das Programm durch Freiluft-Kino und Kindertheater bereichert.

Kulturtage: Große Autoren im kleinen Mirow

Zum zweiten Mal finden in Mirow die Kultur- und Literaturtage statt. Mit Lesungen von Steffen Kopetzky, Norbert Scheuer und Bastienne Voss.

Art:
Lesung
Datum:
Ende:
Ort:
Veranstaltungsorte rund um Mirow

Hinweis:
Die Lesungen finden im Schlosspark Mirow, im Forsthof Kümmel, in der Cider Manufaktur in Diemitz und im Ortsteil Peetsch statt. Mehr Informationen unter:
https://schmittsinmirow.de/kultur-und-literatur/
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 25.07.2021 | 19:00 Uhr

Viele Stapel Bücher auf Tischen und in Regalen einer Buchhandlung. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jan Woitas

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Edgar Rai, Eva Menasse und Henning Ahrens sowie eine ganz persönliche Inselgeschichte von Isabel Bogdan. mehr

Mehr Kultur

Die Band "Trümmer" spielt im Knust. © Julian Rausche Foto: Julian Rausche

Reeperbahn Festival-Blog: Tag 3 - Warteschlangen und schmerzende Füße

Warteschlangen dominieren am dritten Festivaltag. NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff hat schmerzende Füße und bloggt seine Erlebnisse. mehr