Nathaniel Rich: "King Zeno" © Rowohlt

"King Zeno": Spannender New-Orleans-Roman von Nathaniel Rich

Stand: 23.10.2020 16:19 Uhr

"King Zeno" ist ein erfundene Geschichte für die Nathaniel Rich allerdings gründlich im New Orleans des frühen 20.Jahrhunderts recherchiert hat.

von Claudio Campagna

Mit "Losing Earth" hat Nathaniel Rich im vergangenen Jahr für Aufsehen gesorgt. Mit der historischen Reportage versuchte der Journalist und Schriftsteller zu zeigen, dass die Klimakrise hätte verhindert werden können. Nun ist sein neues Buch "King Zeno" auf Deutsch erschienen.

Ein Virus löst eine Pandemie aus

Vermutlich hat ein Schiff das Virus eingeschleppt und wie die Zeitungen melden, hat es sich dann rasch "auf beängstigende Weise" ausgebreitet:

Staat und Stadt ergriffen drastische Maßnahmen, um die Epidemie einzudämmen. Die Situation in New Orleans in aller Kürze:
Alle Schulen, staatlich, privat oder kirchlich, sowie alle Colleges sind geschlossen.
Alle Kinos und Theater geschlossen.
Alle Kirchen geschlossen.
Alle öffentlichen Zusammenkünfte, Konzerte und Sportveranstaltungen abgesagt. Leseprobe

Was klingt wie eine Meldung von heute, hat sich vor 100 Jahren schon einmal so abgespielt. Wir schreiben das Jahr 1918. Der erste Weltkrieg ist gerade zu Ende gegangen und nun grassiert die Spanische Grippe. Die Jahre dieser mörderischen Pandemie bilden den historischen Hintergrund von Nathaniel Richs New-Orleans-Roman "King Zeno".

Jazz-Musik als Ausgleich zur harten Arbeit

In der Südstaatenmetropole am Mississippi hausen die Armen in stickigen, faulen Holzbaracken; wenn sie schwarz sind zumal. Wer nicht gerade arbeitslos ist, schlägt sich als Kleinkrimineller oder Gelegenheitsjobber durch. Isadore - genannt Izzy Zeno - ist einer von ihnen. Tagsüber gräbt er im Schlamm auf der Baustelle für einen neuen, großen Schifffahrtskanal; nachts besucht er Hurenhäuser und Spelunken, um dort seiner wahren Berufung nachzugehen - dem Jazz.

Isadore drückte das Kornett auf die Lippen, und die vertraute chemische Reaktion - Sauerstoff plus Metall plus Fleisch - blies alles andere aus seinem Kopf.
Es war Osten und Westen, Gipfel und Grund, Inneres und Äußeres, alles zugleich. Es war Chaos und Freiheit. Sein Denken beschäftigte sich teils mit den Signaturen der Zeit, doch der überwiegende Teil seines Selbst war der Zeit enthoben. Und so definierte man doch Unsterblichkeit, oder? Leseprobe

Im Rhythmus des Jazz ist auch der Roman erzählt - unruhig, schnell, sprunghaft bisweilen. Izzys Anstrengungen, den Durchbruch als Musiker zu schaffen, bilden nur einen Handlungsstrang, der nach und nach mit der Geschichte zweier anderer Figuren verflochten wird: Eine Serie brutaler Axt-Morde beunruhigt die Bevölkerung von New Orleans. Und der Täter wird auf der einen Seite von Detective Bill Bastrop gejagt, der durch die Polizeiarbeit auch traumatische Kriegserlebnisse und seine Eheprobleme zu überwinden hofft.

Auch eine brutale Mord-Serie ängstigt die Bevölkerung

Auf der anderen Seite ermittelt im Verborgenen die Chefin des Unternehmens, das mit dem Bau des neuen Schifffahrtskanals beauftragt ist. Sie befürchtet, dass ihr eigener Sohn hinter den Axtmorden steckt. Das Vermögen der Familie stammt nämlich aus Schutzgelderpressungen und die Patriarchin sieht ihre Bemühungen, die Geschäfte zu legalisieren in Gefahr, als ein Leichnam im Baustellenschlamm gefunden wird.

Sie entdeckten den Toten im Kanal. Das ergab keinen Sinn. Die Leiche lag acht Meter unter der Erde. Trotzdem war es kein Skelett. Der Mann war noch fast warm. Die Arbeiter erblickten einen halben Körper, der kopfüber zwischen den Zähnen des Saugbaggers hing wie eine Maus im Maul einer Katze. Leseprobe

Bildgewaltig aus wechselnden Perspektiven dargestellt, fügt sich in "King Zeno" die Handlung zusammen wie in einer modernen Fernsehserie. Obwohl früh schon klar ist, wer der Täter ist, gibt es spannungssteigernde Finten und Cliffhanger, eindrucksvolle Schauplätze, actionreiche Szenen und dramatische Dialoge in großer Zahl. So gelingt Nathaniel Rich ein bunt-lebendiges geradezu cinematografisches Panorama von New Orleans in den Anfangsjahren des Jazz und der organisierten Kriminalität. Es ist ein packender "Film noir", der beim Lesen im Kopf abläuft.

King Zeno

von Nathaniel Rich, aus dem Amerikanischen von Henning Ahrens
Seitenzahl:
448 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Rowohlt Berlin
Bestellnummer:
978-3-7371-0091-5
Preis:
24,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 26.10.2020 | 12:40 Uhr

Mehr Kultur

Auf einer Videoleinwand ist der zugeschaltete US-Autor Jonathan Franzen bei einer Lesung im Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg zu sehen. © NDR

Jonathan Franzen stellt seinen neuen Roman "Crossroads" vor

Obwohl die Zuschauer in Hamburg den erfolgreichen US-Autoren nur auf einer Videoleinwand sahen, waren sie von der Lesung begeistert. mehr