Kinderbuch: Zwei Zwerge erkunden Nordfriesland - ok op platt

Stand: 23.04.2021 08:42 Uhr

Auf einem Resthof in Ahrenviölfeld in Nordfriesland hat ein Ehepaar aus dem Ruhrpott ein Kinderbuch geschrieben und selbst illustriert. Es erscheint auf Hochdeutsch, Plattdeutsch, Dänisch und Friesisch.

Arlewatt und Olderup - schon unglaublich, was die Nordfriesen für Ortsnamen haben, findet Elisabeth Hagopian. Vor sieben Jahren kam sie mit ihrem Mann Alexander Schmidt in den hohen Norden. "Und ich sagte zu meinem Mann: Diese Namen klingen doch wie Namen von Zwergen oder Wichteln. Irgendwann schreibe ich da mal drüber." Das Lehrer-Ehepaar machte sich gemeinsam an die Arbeit: Sie schrieb, er illustrierte liebevoll. Der eigentliche Plan, die Geschichte den Enkelkindern zu Weihnachten zu schenken, wurde kurzerhand ausgeweitet. Nun ist es ein richtiges Kinderbuch geworden.

Arle, der Wissbegierige und Olde, der Ruppige

Das Ehepaar Elisabeth Hagopian und Alexander Schmidt sitzen an einem Tisch in ihrem Garten. © NDR
Viel Ruhe zum Schreiben und Malen: Elisabeth Hagopian und Alexander Schmidt im Garten ihres Hauses in Ahrenviölfeld.

Die beiden Zwerge sind in der Geschichte immer draußen unterwegs. "Der Arlewatt, das ist der kleine Arle. Der eben immer fragt: 'Wat is, wat is los, und wat is dat?'", erzählt Elisabeth Hagopian. "Und so wird er dann später Arlewatt genannt. Olderup ist der dicke Olde, der eigentlich keine Freunde hat, weil er immer so ein bisschen ruppig ist." Die Zwerge toben über die Wiesen, laufen über Maulwurfshügel und erkunden die Gegend. Das Ziel der Schriftstellerin: Die Kinder, die das Buch lesen, sollen auch etwas lernen. Es geht dem Paar auch um Tierschutz, um gefährdete Insekten, um den Erhalt der Büsche und der Natur insgesamt.

"Aventüer in Noordfreesland"

Da Nordfriesland von verschiedenen Sprachen geprägt ist, erscheint das Buch nicht nur auf Hochdeutsch, sondern auch auf Plattdeutsch, Friesisch und Dänisch. So heißt es also zum Beispiel "Arlewatt und Olderup - Aventüer in Noordfreesland" oder "Alwat än Aldrup - Ääwentüüre önj Nordfraschlönj". Eine Fortsetzung ist geplant. Die Ortsnamen in der Region sind noch für so manchen Wichtel passend.

Weitere Informationen
Leute im Gespräch (Montage) © Fotolia.com Foto: Kevin Woodrow, drubig-photo

Die Welt snackt Platt: Alles rund um das Thema Plattdeutsch

Plattdeutsche Sendungen in Radio und Fernsehen im Überblick, das Wörterbuch oder aktuelle Norichten op Platt. mehr

Die Handpuppe Werner Momsen steht in den Herrenhäuser Gärten. © NDR

Werner Momsen: "Last-Minute-Blues"

Werner Momsen geht ja immer gern dahin, wo es weh tut! Diesmal hat er das Thema "Urlaub" am Wickel. mehr

Ein Filmausschnitt aus einem Erklärfilm für Plattdeutsch. © Europa-Universität Flensburg / Karin Otzen

Niederdeutsche Bühnen: So viel mehr als bloß Theater

Die Geschichte vom Mittelalter bis heute, kurz und prägnant in einem Erklärfilm zusammengefasst. mehr

Buch mit Kopfhörern im Watt. (Montage) © fotolia.com Foto: Dreadlock, Jenny Sturm

Niederdeutsches Hörspiel

Jeden zweiten Freitag um 21.05 Uhr: Im niederdeutschen Hörspiel hören Sie sowohl Klassiker aus den NDR Archiven als auch aktuelle Neuproduktionen zeitgenössischer Autoren. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 23.04.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

Das Cover von Gesuino Némus' Krimi "Die Theologie des Wildschweins" © Ullstein Buchverlage

Erst irritierend, dann aufregend: "Die Theologie des Wildschweins"

"Die Theologie des Wildschweins" war in Italien ein großer Erfolg und hat gleich mehrere Literaturpreise eingeheimst. Nun ist das Buch auf Deutsch erschienen. mehr