Stand: 08.07.2018 15:50 Uhr

Ingeborg-Bachmann-Preis geht an Ukrainerin

Bild vergrößern
"Es ist unglaublich": Tanja Maljartschuk freut sich über den Gewinn des Ingeborg-Bachmann-Preises 2018.

Die Schriftstellerin Tanja Maljartschuk ist mit dem 42. Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet worden. Die aus der Ukraine stammende und in Wien lebende Autorin erhielt die mit 25.000 Euro dotierte Ehrung am Sonntag in Klagenfurt für ihren Text "Frösche im Meer". Die Jury bezeichnete den Text als "Glücksfall". Darin thematisiert Maljartschuk das fehlende Interesse der jüngeren Generation an ihren betagten Verwandten und die Probleme einer sozial ungleichen, fremdenfeindlichen Gesellschaft.

Sie schreibt erst seit 2014 in deutscher Sprache

Tanja Maljartschuk zeigte sich überrascht von dem Sieg. Sie sei "geschockt", sagte sie in einem Interview nach der Preisverleihung. "Es ist unglaublich. Ich habe keine Worte." Maljartschuk studierte ukrainische Philologie und arbeitete einige Jahre lang als Fernseh-Journalistin in Kiew. Seit 2011 lebt sie in Österreich. In deutscher Sprache schreibt sie erst seit 2014.

Link

Der Siegertext "Frösche im Meer"

Hier finden Sie den Siegertext "Frösche im Meer" - zum Lesen und Ausdrucken. Mit ihm gewann Tanja Maljartschuk den Ingeborg-Bachmann-Preis 2018. extern

Deutschlandfunk-Preis für Bov Bjerg

Der Schriftsteller und Kabarettist Bov Bjerg aus Berlin gewann den Deutschlandfunk-Preis, der mit 12.500 Euro dotiert ist. Der Publikumspreis (7.000 Euro) ging an Raphaela Edelbauer aus Österreich.

Norddeutsche Autoren gehen leer aus

Insgesamt 14 Autoren waren bei dem prestigeträchtigen Lese-Wettbewerb angetreten. Aus Norddeutschland waren Anselm Neft und der gebürtige Hamburger Stephan Groetzner dabei.

Der Ingeborg-Bachmann-Preis gilt als eine der renommiertesten Literaturauszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Er wird seit 1977 in Erinnerung an die in Klagenfurt geborene Schriftstellerin Ingeborg Bachmann (1926-1973) verliehen.

Weitere Informationen

Bachmannpreis: Literatur als Public Viewing

06.07.2018 16:20 Uhr

Das Literaturhaus Rostock holt den Vorlesewettbewerb des Bachmannpreises auf die Leinwand. Dort, wo sonst WM-Spiele laufen, lauschen Literaturfans den Lesungen aus Klagenfurt. mehr

Zaimoglu: "Die Sprache hat eine hohe Infektionskraft"

04.07.2018 19:00 Uhr

Bei den diesjährigen Tagen der deutschsprachigen Literatur wird Feridun Zaimoglu die traditionelle Rede zur Literatur halten. "Es wird eine Kampfrede werden", sagt er im Gespräch. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 08.07.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Kultur

54:32
NDR Info

Miss June Ruby

18.11.2018 21:05 Uhr
NDR Info
02:40
Landpartie - Im Norden unterwegs

Porträt: Der Hirschhornschnitzer Günter Schubert

18.11.2018 20:15 Uhr
Landpartie - Im Norden unterwegs
02:37
Nordmagazin

Dreharbeiten für ARD-Komödie in Dömitz

18.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin