Stand: 06.11.2020 11:50 Uhr

Gisbert Strotdrees erhält Fritz-Reuter-Preis per Post

von Rainer Schobeß

Der Fritz-Reuter-Literaturpreis wird in diesem Jahr erstmals nicht persönlich in Stavenhagen überreicht. Eine Feierstunde sei wegen der Corona-Auflagen nicht möglich, teilte das Reuter-Literaturmuseum mit.

Bisher wurde die Auszeichnung in Stavenhagen immer feierlich am 7. November verliehen, dem Geburtstag Fritz Reuters. Der aktuelle Preisträger Gisbert Strotdrees aber erhält seine Urkunde nur per Post.

Buchcover "Im Anfang war die Woort" © Ardey Verlag
Das Buch von Gisbert Strotdrees "Im Anfang war die Woort. Flurnamen in Westfalen" ist im Ardey-Verlag erschienen und kostet 24 Euro.

Ausgezeichnet wird der Historiker aus Münster für sein Buch "Am Anfang war die Woort" über Flurnamen in Westfalen. Up Platt steht Woort für eine höhergelegene Ackerfläche. Das Werk - so die Jury - zeigt, dass wir durch Flurnamen oft ohne es zu merken vom Niederdeutschen umgeben sind.

Ausgelobt wird die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung seit 1999 von der Stadt Stavenhagen und dem Fritz-Reuter-Literaturmuseum. Die Feierstunde für den Preisträger 2020 soll im nächsten Jahr nachgeholt werden. 

 

Mehr zu Fritz Reuter
Jutta Breu, Marga Heiden, Rudi Reich und Karl Wilcke in "Reis nah Belligen", Spielzeit 1967

Fritz-Reuter-Bühne: Geschichte des Plattdeutsch-Ensembles

In ihrer über 90-jährigen Geschichte hat die Schweriner Fritz-Reuter-Bühne zwei deutsche Diktaturen und mehrere Krisen überlebt. Sie ist eines von zwei plattdeutschen Profi-Ensembles in Deutschland. mehr

Porträt des Dichters Fritz Reuter um 1870 © dpa - Bildarchiv Foto: Diener

Fritz Reuter: Plattdeutscher Bestsellerautor mit Humor

Erst mit Mitte 40 schaffte der Ex-Häftling aus Stavenhagen den Durchbruch. Vor 210 Jahren wurde der Schriftsteller geboren. mehr

Eine Zeichnung des älteren Fritz Reuter. © Archiv Fritz-Reuter-Literaturmuseum
14 Min

Schräger Typ mit schrägem Leben

Am 12. Juli 1874 starb der Schriftsteller Fritz Reuter. Der Eisenacher gilt als bedeutendster Dichter der niederdeutschen Sprache. 14 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 06.11.2020 | 19:00 Uhr

Jutta Breu, Marga Heiden, Rudi Reich und Karl Wilcke in "Reis nah Belligen", Spielzeit 1967

Fritz-Reuter-Bühne: Geschichte des Plattdeutsch-Ensembles

In ihrer über 90-jährigen Geschichte hat die Schweriner Fritz-Reuter-Bühne zwei deutsche Diktaturen und mehrere Krisen überlebt. Sie ist eines von zwei plattdeutschen Profi-Ensembles in Deutschland. mehr

Leute im Gespräch (Montage) © Fotolia.com Foto: Kevin Woodrow, drubig-photo

Die Welt snackt Platt: Alles rund um das Thema Plattdeutsch

Plattdeutsche Sendungen in Radio und Fernsehen im Überblick, das Wörterbuch oder aktuelle Norichten op Platt. mehr

Mehr Kultur

Ritzungen eines verwitterten Stierkopfes mit Krone © NDR Foto: Kathrin Klein

770 Jahre alte "Stier mit Krone"-Darstellung in Gnoien entdeckt

Der Stier mit Krone ist das Mecklenburger Wappentier. Die historische Ritzung ist einer der ältesten bekannten Darstellungen. mehr

Christian Kuhnt © dpa Foto: Carsten Rehder

SHMF: Christian Kuhnt bleibt fünf weitere Jahre Intendant

Intendant Christian Kuhnt leitet seit 2013 das Schleswig-Holstein Musik Festival. Nun wurde sein Vertrag verlängert. mehr

Elsa Dreisig © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Frederic Kern/Geisler-Fotopress

"Manon" an der Staatsoper Hamburg: Am Sonntag im Livestream

Ohne Publikum im Saal, aber live im Stream auf NDR.de - Die Staatsoper Hamburg inszeniert Jules Massenets "Manon". mehr

Die Bratschistin Maria Pache steht mit den Händen in den Jackentaschen vor einem Baumstamm und lächelt. © NDR Foto: Miriam Stolzenwald

"Leben im Lockdown": Kulturschaffende vernetzen sich in Niedersachsen

Die Bratschistin Maria Pache und der Kabarettist Matthias Brodowy treiben die Gründung zweier Vereinigungen für Kulturschaffende an. mehr