Stand: 14.02.2019 07:39 Uhr

Dörte Hansen bittet zur abendlichen "Mittagsstunde"

von Agnes Bührig

Für die Verfilmung ihres Debütromans "Altes Land" beginnen im März die Dreharbeiten. Ihr zweites im vergangenen Jahr erschienenes Buch "Mittagsstunde" stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Am Mittwochabend war Dörte Hansen zu Gast in Hannover. In der Reihe NDR Kultur Autoren lesen gab es im Kleinen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses eine "Mittagsstunde".

Bild vergrößern
Ein gutes Gespann auf der Bühne: Autorin Dörte Hansen und Moderator Joachim Dicks.

Dörte Hansen liest die erste Passage ihres Romans im ausverkauften Kleinen Sendesaal. Entspannt und geradlinig sowie mit einer unaufdringlichen Wärme präsentiert die Mittfünfzigerin ihre Geschichte um eine Familie in einem Dorfgasthof - vom Leben in einem norddeutschen Dorf, in dem sich nach der Flurbereinigung 1965 vieles verändert.

Das heiße aber nicht, dass früher alles besser war. Als Abgesang auf das Dorf versteht Dörte Hansen ihren Roman mitnichten: "Diese Veränderungen, die auch einen großen Verlust mit sich bringen, haben auf der anderen Seite auch sehr viel Gewinn mit sich gebracht. Und dafür ist meine Biografie ein sehr gutes Beispiel. Ich bin eben zur Zeit des Bildungsbooms ein Dorfkind gewesen und da gab es dann für eine Handwerkertochter die Möglichkeit, Abitur zu machen. Das wäre mir zehn Jahre früher wahrscheinlich nicht vergönnt gewesen."

Ein ganzer Chor von Romanfiguren

Es sei eine gute Strategie, einen männlichen Protagonisten zu wählen, um ein bisschen auch etwas über sich selbst erzählen zu können, merkt Moderator Joachim Dicks aus der NDR Kultur Literaturredaktion schmunzelnd an. Denn auch die Hauptfigur des Buches, Ingwer Feddersen, macht eine Bildungskarriere. Rund 40 Figuren hat Dicks im Roman gezählt. Sie entwickeln sich über eine erste Figur, in diesem Fall Ingwer Feddersen.

"Ich wusste, ich wollte einen Gastwirtssohn haben, weil ich diese Erzählerperspektive haben wollte", erklärt Dörte Hansen und fügt hinzu: "Und dann nimmt diese erste Figur so nach und nach Form an und es gesellen sich - wie in so einem Chor - immer mehr Leute dazu."

Mittagsstunde - das ungeschriebene Gesetz

Denn das erfahren wir an diesem Abend auch, dass die Mittagsstunde das ungeschriebene Gesetz war, zwischen 12 und 14 Uhr Siesta zu halten. Sie prägte die 60er- und 70er-Jahre auf dem Land genauso wie die tönenden Schlager von Freddy Quinn oder Nana Mouskouri. Liedzeilen etlicher Sänger hat Dörte Hansen als Überschriften jedem Kapitel vorangestellt. Und überhaupt, auf dem Dorf sei es nicht leise gewesen, versichert die Autorin. Nicht nur diese überraschenden Erkenntnisse sind es, die beim Publikum gut ankommen.

"Ich fand unheimlich toll, wie sie gelesen hat, sehr angenehm von der Stimme, man konnte sehr gut folgen, das hat mir eigentlich sehr gut gefallen", sagt eine Besucherin begeistert im Anschluss. Und eine weitere Ohren- und Augenzeugin meint: "Mir hat es sehr gut gefallen, ich habe das Buch gelesen. Ich habe mich ein bisschen gewundert, dass dieser sehr, sehr norddeutsche Text allgemein so gut ankommt."

Und wenn Sie Dörte Hansens Lesung und das ganze Gespräch mit NDR Kultur Redakteur Joachim Dicks hören möchten: Am 7. April um 20 Uhr können Sie den Abend in unserer Sendung "Sonntagsstudio" auf NDR Kultur noch einmal erleben.

 

Weitere Informationen

NDR Buch des Monats: "Mittagsstunde"

Ihr Roman "Altes Land" war Jahresbestseller 2015. Nun erscheint Dörte Hansens neues Buch "Mittagsstunde" - das NDR Buch des Monats. Schauplatz ist der fiktive friesische Ort Brinkebüll. mehr

NDR Kultur

Dörte Hansen stellt ihren zweiten Roman vor

NDR Kultur

Es gilt als schwierigste Aufgabe im Leben eines Schriftstellers, nach einem erfolgreichen Roman den nächsten zu schreiben. Dörte Hansen hat es geschafft: "Mittagsstunde". mehr

NDR Kultur

Hannelore Hoger liest Dörte Hansen

NDR Kultur

Dörte Hansen siedelt ihren zweiten Roman "Mittagsstunde" in Nordfriesland an. Einfühlsam und zugleich humorvoll erzählt die Autorin über den Lauf der Zeit. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 14.02.2019 | 06:40 Uhr

Mehr Kultur

04:47
Kulturjournal
05:41
NDR Fernsehen
54:22
NDR Info