Die Autoren und Autorinnen, Antje Rávik Strubel (l-r), Norbert Gstrein, Monika Helfer, Mithu Sanyal und Thomas Kunst stehen vor Lesungen der Autorinnen und Autoren der Shortlist Deutscher Buchpreis 2021 im Literaturhaus Frankfurt. © picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Deutscher Buchpreis: Diese Bücher waren auf der Shortlist

Stand: 18.10.2021 22:17 Uhr

In Frankfurt (Main) wurde der Deutsche Buchpreis 2021 verliehen. NDR.de hat die sechs nominierten Bücher und ihre Autoren und Autorinnen vorgestellt.

Antje Rávik Strubel ist für ihren Roman "Die blaue Frau" mit dem Deutschen Buchpreis 2021 ausgezeichnet worden. Neben ihr waren Norbert Gstrein ("Der zweite Jakob"), Monika Helfer ("Vati"), Christian Kracht ("Eurotrash"), Mithu Sanyal ("Identitti") und der Stralsunder Thomas Kunst ("Zandschower Klinken") unter den Finalisten in diesem Jahr.

Weitere Informationen
Antje Ravik Strubel gewinnt den Deutschen Buchpreis 2021 © Sebastian Gollnow/dpa POOL/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Antje Rávik Strubel erhält Deutschen Buchpreis 2021

Für ihren Roman "Die blaue Frau" ist Antje Rávik Strubel mit dem Deutschen Buchpreis 2021 ausgezeichnet worden. Thomas Kunst aus Stralsund ging leer aus. mehr

Norbert Gstrein: "Der zweite Jakob"

Wer war ich wirklich? Wer möchte ich gewesen sein? Und wie sehen mich die anderen? Um diese Fragen geht es im Roman "Der zweite Jakob" des österreichischen Schriftstellers Norbert Gstrein, der seit einigen Jahren in Hamburg lebt.

Im Mittelpunkt seines Buches steht ein erfolgreicher Schauspieler. Kurz vor dem 60. Geburtstag soll ein Biograf die Lebensgeschichte des Stars aufschreiben, aber zwischen den Männern kommt es zum Zerwürfnis darüber, was aus dem Leben erzählt werden darf. Der Schauspieler beginnt, so Nobert Gstrein, "diese Biografie zu sabotieren, dagegen anzukämpfen - gegen ein Festgeschriebenwerden." Außerdem stellt auch die Tochter der Hauptfigur unangenehme Fragen, insbesondere über einen Autounfall mit tödlichen Folgen vor vielen Jahren und über die Schuld, die der Vater auf sich geladen hat.

Norbert Gstreins Roman springt zwischen zwei Zeitebenen und zwei Kontinenten: zwischen Österreich und den Vereinigten Staaten, wo der Autounfall Jahre zuvor passierte. In der Rückschau auf das eigene Leben kommt der Schauspieler immer mehr ins Wanken - über seine Arbeit, sein Verhältnis zu den Frauen und darüber, was für ein Mensch er eigentlich ist.

VIDEO: Norbert Gstrein: Der zweite Jakob (2 Min)

Kommentar der Buchpreis-Jury: "Auf meisterhafte Weise demonstriert der Roman, wie sich die Komplexität eines Lebens, das geprägt ist von Scheitern, Scham und Schuld, einem simplen Plot verweigert. Mit 'Der zweite Jakob' hat Norbert Gstrein seine virtuose Erzählkunst noch einmal auf eine höhere Stufe gehoben."

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Kulturjournal | 18.10.2021 | 22:45 Uhr

Ein Buch mit eingehefteten Markierungen © photocase.de Foto: Eliza

NDR Sachbuchpreis: Die nominierten Bücher auf der Longlist

Die für den NDR Sachbuchpreis nominierten Werke behandeln Fragen nach dem gesellschaftlichen Miteinander und der Zukunft von Mensch und Natur. Bildergalerie

Wachteleier in Brühe neben dem Buch "Kairos" von Jenny Erpenbeck - Folge 43 von eat.READ.sleep © NDR Foto: Franziska Dieckmann

eat.READ.sleep (43): Wachteleier mit Wolf Biermann

Welche Bücher aus der DDR sind Weltliteratur? Mit Wolf Biermann machen sich Jan und Daniel auf die Suche - und klären die Frage: Berner Bouillon oder Berliner Bulette? mehr

Lisa Kreißler und Juliane Bergmann stehen lachend in einer Tür. © NDR Foto: Juliane Bergmann
55 Min

Land in Sicht: Bücher übers Verliebtsein

Wir sprechen über die ganz großen Gefühle, über Liebe und Begehren, Verletzungen und Erkenntnisse. 55 Min

Mehr Kultur

Dave Hunter: "75 Jahre Fender" © Hannibal Verlag

Dave Hunters Hommage an eine Gitarre: "75 Jahre Fender"

Kein Instrument hat die Rockmusik so geprägt wie die elektrische Gitarre. Anfang der 1930er-Jahre wurde sie entwickelt. mehr