Stand: 03.01.2020 13:27 Uhr

Buchtipp: Koens' intensiver Roman übers Mobbing

von Katharina Mahrenholtz

Anspruchsvolle Kinderbücher haben oft den Nachteil, dass sie den Horizont der Zielgruppe übersteigen - und nur den erwachsenen Kritikern gefallen. In ihrem Buch "Ich bin Vincent und ich habe keine Angst" gelingt es der niederländischen Autorin Enne Koens, ein ernstes Thema auf Augenhöhe ihrer Leserinnen und Leser zu verhandeln.

Cover des Buches "Ich bin Vincent und ich habe keine Angst"
Der Roman von Enne Koens für Kinder ab neun ist bei Gerstenberg erschienen und kostet 15 Euro.

Problembücher für Kinder und Jugendliche waren in den 1970er-Jahren sehr en vogue. Es ging um Atomkrieg, sauren Regen, Drogen. Solche Bücher gibt es immer noch: über Missbrauch, Autismus und Amoklauf. Das sind wichtige Themen, aber Relevanz allein reicht nicht. Kinder erkennen schnell die Absicht und sind verstimmt. "Ich bin Vincent und ich habe keine Angst" von Enne Koens ist ein Buch über Mobbing, aber die Autorin schraubt das Problem und mögliche Lösungen nicht krampfhaft in jede Zeile. Sie lässt sich Zeit, die Geschichte zu entwickeln.

Es gibt drei mögliche Wege. Ich nehme immer einen anderen, aber die Jungen sind schnell. Manchmal schaffe ich es, rechtzeitig wegzukommen, aber meist nicht. Ich bin erst um zwei Ecken gegangen, als sie mich einholen. Ich höre ihre Schritte immer näher kommen. Sie greifen nach meinen Armen. Nehmen mir meinen Rucksack weg. Sie lachen. Aus dem Roman von Enne Koens

Der elfjährige Außenseiter Vincent wird gemobbt

Der elfjährige Vincent war immer ein Außenseiter, er hat andere Interessen, keine Freunde. Schon früh wurde er ein Opfer für Hänseleien. Es begann harmlos und wurde immer schlimmer. Inzwischen jagen ihn seine Peiniger - ein paar Jungs aus seiner Klasse - jeden Tag. Sie verletzten ihn nicht nur mit Worten. Seinen Eltern will Vincent nichts sagen: Sie würden zur Lehrerin gehen und dann, da ist sich Vincent sicher, würde alles noch schlimmer. Trost findet er in seinen Lieblingsthemen Natur und Survival.

Im Survival-Handbuch steht, wie wichtig es ist, fit zu sein. Schließlich kommt eine Katastrophe immer unerwartet. In meinem Leben gibt es jeden Tag eine Katastrophe, aber ich weiß nie, welche Art von Katastrophe und wie katastrophal sie sein wird. Aus dem Roman von Enne Koens

Angst vor der Klassenreise mit den Mobbern

In sieben Tagen wird Vincent auf Klassenreise fahren und Tag und Nacht den Mobbern ausgesetzt sein. Vincent hat Angst - er trainiert dagegen an. Macht Liegestützen, brüllt in seinem Zimmer imaginäre Gegner an und stellt sich ein Survival-Kit zusammen. Kurz vor der Klassenreise tut sich für ihn ein Hoffnungsschimmer auf: Ein neues Mädchen kommt in die Klasse. Jacqueline, genannt "Die Jacke", ist auch anders als andere, aber sie ist cool. Und sie mag Vincent. Sie verabreden sich, doch auf dem Weg erwischen ihn die Peiniger wieder. 

Das Seil sitzt stramm und schneidet mir in die Oberarme. Meine Beine sind wacklig und ich glaube, meine Wange blutet. Als ich an mir herunterschaue, sehe ich einen roten Blutfaden über mein T-Shirt nach unten laufen. Die Jacke ist bestimmt noch nicht mal in der Nähe. Ihre Coolness kann mir jetzt nicht helfen. Aus dem Roman von Enne Koens

Schonungslose Beschreibung der Schikane

Das ist kein leichter Stoff; die niederländischen Autorin Enne Koens schildert die Schikane, der Vincent ausgesetzt ist, durchaus schonungslos. Aber genau so durchdringt sie mit den Leserinnen und Lesern die grausamen Mechanismen des Mobbings. Auf der Klassenfahrt eskaliert die Situation. Vincent bekommt solche Panik, dass er wegläuft. Ganz allein im Wald hilft ihm sein Survival-Wissen tatsächlich, vor allem aber zeigt sich, dass man sich auf Freunde durchaus verlassen kann.

Enne Koens' Roman ist ein Buch über Ängste und deren Bewältigung. Es ist großartig illustriert von Maartje Kuiper, die jedem Kapitel einen Ausschnitt aus dem Survival-Buch voranstellt, das Vincents Anker ist - und so auch den Leserinnen und Lesern optische Pausen in diesem sehr intensiven Roman bietet.

Weitere Informationen
Cover des Buches "Mein Freund Otto, das große Geheimnis und ich". © Gerstenberg

Mein Freund Otto, das große Geheimnis und ich

Der zweite Band über die Berliner Jungs Otto und Matti. Diesmal geht es um Familie - vor allem um Väter. Ein rasant-lustiges Großstadt-Abenteuer für Kinder ab neun Jahren. mehr

Ein Mädchen sitzt in einer Bibliothek vor vielen Kinderbüchern © picture-alliance / dpa

Bücher bei Mikado - Lesetipps und Empfehlungen für Kinder

Hier findet ihr alles zum Thema Bücher! Listen mit Buchtipps für jedes Alter und Highlights aus dem letzten "Bücherwurm". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 04.01.2020 | 06:55 Uhr

Mehr Kultur

Selbstbildnis von Walter Gramatté © Christoph Irrgang

Walter Gramatté: Ehrung eines vergessenen Expressionisten

Das NS-Regime verfemte seine Kunst als "entartet". Die Hamburger Kunsthalle will mit einer Ausstellung an Gramatté erinnern. mehr

Timothée Chalamet flieht im Kinofilm "Dune" von Denis Villeneuve, der 2021 starten soll, vor einem Monster im Sand © 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. Foto: Chiabella James

Wegen der Corona-Krise: Exklusiv-Filmstart der Kinos wackelt

Das Filmstudio Warner Bros. will im kommenden Jahr 17 große Filme zeitgleich auf Streaming-Diensten starten lassen. mehr

Das Plakat zum Filmfest Schleswig-Holstein 2020 © Filmfest Schleswig Holstein

24. Filmfest Schleswig-Holstein: Kurzfilmwettbewerb nur online

Das Festival in Kiel zeigt heute online neun Kurzfilme aus der Region im Wettbewerb. Sie konkurrieren um zwei Preise. mehr

Eine Frau liest ihrem Kind in gemütlicher Weihnachtsatmosphäre vor. © picture alliance / Zoonar | lev dolgachov Foto: Lev Dolgachov

Vier Kinderbuch-Tipps für die Weihnachtszeit

Mit diesen Büchern kann gemeinsam gesungen, gebastelt und vorgelesen werden. mehr