Stand: 21.09.2018 18:00 Uhr

Autor Ralf Rothmann erhält Uwe-Johnson-Preis

Der Schriftsteller Ralf Rothmann hat am Freitag in Berlin den diesjährigen Uwe-Johnson-Literaturpreis erhalten. Der 65-Jährige bekam die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Roman "Der Gott jenes Sommers". Der Preis werde an einen Autoren verliehen, "in dessen Gesamtwerk die unbestechliche Erinnerungsarbeit eine zentrale Rolle spielt", so die Jury der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft.

Ralf Rothmann

Entbehrungen und Ängste in Kriegszeiten

Bücherjournal -

In "Im Frühling sterben" erzählte Ralf Rothmann von zwei Melkern, die in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs eingezogen werden. "Der Gott jenes Sommers" ist das Gegenstück dazu.

3,67 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Weitere Informationen

NDR Buch des Monats Mai: "Der Gott jenes Sommers"

Mit "Im Frühling sterben" landete Ralf Rothmann einen Welterfolg. In "Der Gott jenes Sommers" kehrt der Autor nun ins Eiderland des zu Ende gehenden Zweiten Weltkriegs zurück. mehr

Kriegsende aus Sicht einer Zwölfjährigen

In seinem neuen Roman zeige Rothmann aus der Sicht eines zwölfjährigen Mädchens, dass Krieg nicht allein Tod und Verletzung, Entbehrung und Angst um die Angehörigen bedeutet. Der in Berlin lebende Autor beschreibe "eindrucksvoll, wie der Krieg die Seele angreift und die ethische Sicherheit des einzelnen bedroht". Indem Rothmann in seinen Roman Erzählstücke hineinwebt, die im Dreißigjährigen Krieg angesiedelt sind, stelle er eine Verbindung der Zeiten her "und wirft die existenzielle Frage auf, ob der Mensch aus den Kriegen gelernt hat".

Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis an deutschsprachige Autoren vergeben, in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Johnsons Poetik finden oder die einen deutsch-deutschen Erfahrungshintergrund berücksichtigen.

Preis erinnert an Autor Uwe Johnson

Der Uwe-Johnson-Preis erinnert an den Autor Uwe Johnson (1934-1974), der zu den großen deutschen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts gezählt wird. Frühere Preisträger waren unter anderem Christa Wolf, Walter Kempowski, Uwe Tellkamp Lutz Seiler und zuletzt 2016 Jan Koneffke.

Weitere Informationen

Thomas Brussig eröffnet Uwe-Johnson-Tage 2018

In Neubrandenburg sind die Uwe-Johnson-Tage mit einer Lesung aus Thomas Brussigs "Beste Absichten" gestartet. Höhepunkt ist am Freitag die Preisverleihung an den Autoren Ralf Rothmann. mehr

Uwe Johnson - Dichter der deutschen Teilung

Die Spaltung Deutschlands war sein zentrales Motiv, doch Uwe Johnson selbst wurde weder in Ost- noch in Westdeutschland heimisch. Am 20. Juli 1934 wurde der Autor geboren - ein Porträt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 21.09.2018 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

01:02
NDR 1 Welle Nord

1918 - Aufstand der Matrosen

04.11.2018 20:15 Uhr
NDR 1 Welle Nord
48:26
NDR Info

Unterleuten (4/6)

21.10.2018 21:05 Uhr
NDR Info
30:46
NDR Info

Manila - Stadt der Gegensätze

21.10.2018 07:30 Uhr
NDR Info