Stand: 11.07.2018 15:02 Uhr

"Alternativer Literatur-Nobelpreis" kommt

Mehr als 100 schwedische Autoren, Schauspieler und Regisseure setzen ein Zeichen gegen die Zwangspause des Literaturnobelpreises. Sie haben eine neue Akademie gegründet und einen Alternativen Literaturnobelpreis ausgerufen.

Bild vergrößern
1901 wurde erstmals der Nobelpreis für Literatur vergeben.

47 Autoren stehen auf einer Liste, über die bis Mitte August weltweit online abgestimmt werden kann. Darunter sind Namen wie Margaret Atwood, Ian McEwan oder J.K. Rowling. Aus den drei Meistgewählten und einem nur von Buchhändlern bestimmten Kandidaten wählt dann eine fünfköpfige Fachjury den Preisträger oder die Preisträgerin.

Das Preisgeld von 100.000 Euro wurde durch Crowdfunding gesammelt. Die Aktion will ein Zeichen gegen die Zwangspause des echten Preises setzen, der in diesem Jahr nicht vergeben wird. Grund ist der Skandal um sexuelle Belästigungen bei der Schwedischen Nobel-Akademie.

Hier geht es zur Abstimmung:

Links
Link
NDR Kultur

Homepage zum Alternativen Literatur-Nobelpreis

NDR Kultur

Alle Informationen rund um den Alternativen Literatur-Nobelpreis. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 11.07.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Kultur

28:13
NDR Info
02:45
Hamburg Journal

Heimatkunde: Hamburgisches Wattenmeer

22.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:42
DAS!

Vorleser Clemens von Ramin

22.09.2018 18:45 Uhr
DAS!