Stand: 09.09.2020 15:59 Uhr

Achim Reichel: Lesung in Göttingen

Der Star-Club, die Beatles und die Swinging Sixties – mittendrin ist der norddeutsche Rock ’n’ Roller Achim Reichel groß und auch ein wenig berühmt geworden. Mit seiner markant-rauen Stimme als Frontman der Rattles war er nicht nur so etwas wie die deutsche Antwort auf die legendären Liverpooler, sondern trat auch mit ihnen gemeinsam auf. Eine wilde, die Popkultur nachhaltig prägende Zeit war das in den sechziger Jahren des 20. Jahrhundert, zwischen Reeperbahn und Abbey Road.

TV Tipp
Der Musiker Achim Reichel (l.) sitzt im Aufnahmestudio. © NDR Info

Achim Reichel im Gespräch

Seine Autobiographie schrieb er auf einem Frachtschiff. Im Talk erzählt der Sänger Achim Reichel von seinem Blick zurück auf hoher See: "Ich hab das Paradies gesehen". mehr

Inzwischen ist Achim Reichel 75 und hat außer dem Beat noch eine ganze Menge mehr in seiner Karriere produziert: Krautrocker war er, außerdem Wiederentdecker von Shanties und deutschen Volksliedern. Er machte Songs mit Schriftstellern und produzierte Hits wie "Der Spieler". Ein pralles Musikerleben also, das er nun in seiner Autobiographie "Ich hab das Paradies gesehen" aufgeschrieben hat.

Moderatorin des Abends ist Julia Westlake vom NDR Kulturjournal.

Eine Veranstaltung der Reihe "Der Norden liest" des Kulturjournals im NDR Fernsehen und von NDR Kultur unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen. In Kooperation mit dem Göttinger Literaturherbst und dem Bibliotheksverband Niedersachsen.

Achim Reichel liest in Göttingen

Art:
Lesung
Datum:
24. Oktober 19 Uhr
Ort:
Lokhalle
Bahnhofsallee 1
37081  Göttingen
Tickets:
Karten erhalten Sie bei den Vorverkaufsstellen des Göttinger Literaturherbstes: https://www.literaturherbst.com/
Preis:
12 Euro zzgl. VVK

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 12.10.2020 | 22:45 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/buch/Achim-Reichel-Lesung-in-Goettingen,lesung678.html
Uwe Timm, Achim Reichel, Olivia Wenzel © Isolde Ohlbaum, Hinrich Franck / Matti Klatt, Juliane Werner Foto: Isolde Ohlbaum, Hinrich Franck / Matti Klatt, Juliane Werner

"Der Norden liest" geht wieder auf Herbsttour

Das NDR Kulturjournal und NDR Kultur packen die Koffer und gehen mit spannenden Gästen wie Daniel Kehlmann, Achim Reichel, Carmen Korn und Uwe Timm auf Lesereise durch Norddeutschland. mehr

Julia Westlake und Christoph Bungartz (Montage) © NDR Foto: Hendrik Lüders

Der Norden liest

Seit 2006 geht es mit "Der Norden liest" auf jährliche Lesereise durch Norddeutschland. Auch 2020 haben wir wieder spannende Literatur und interessante Künstler im Gepäck. mehr

Mehr Kultur

Abbildung, die den Produktionsprozess von Seife zeigt. © SHMH

Hamburger Ausstellung zeigt Reichtum auf Kosten der Kolonien

"Grenzenlos. Kolonialismus, Industrie und Widerstand" heißt ein Projekt, das im Hamburger Museum der Arbeit gezeigt wird. mehr

Das Gutshaus Plennin © NDR Foto: NDR

Herrenhauszentrum in Greifswald geplant

Die Einrichtung soll die Geschichte aller rund 10.000 Herrenhäuser im Ostseeraum dokumentieren. mehr

Gerd Bucerius am 23. August 1985 mit einer einer Ausgabe der Zeitung "Die Zeit". © picture-alliance / Sven Simon Foto: Sven Simon

Gerd Bucerius: Vor 25 Jahren starb der Gründer der "Zeit"

Der streitbare Politiker und Verleger hat die Nachkriegszeit geprägt. Heute vor 25 Jahren ist er gestorben. mehr

Schauspieler und Regisseur Bjarne Mädel (m.) kniet beim Filmfest Hamburg mit Filmhund Cord ein belgischer Schäferhund der Rasse Lekonois - bei der Premiere seines Regiedebüts "Sörensen hat Angst" © Georg Wendt/ dpa Bildfunk Foto: Georg Wendt

Bjarne Mädel: "Mit Humor die Herzen der Leute aufmachen"

Am Wochenende hat Bjarne Mädel mit seinem Regiedebüt "Sörensen hat Angst" Premiere beim Filmfest Hamburg gefeiert. mehr