Stand: 03.12.2018 13:43 Uhr

Beseelter Start für Musical "Weihnachtsbäckerei"

von Kerry Rügemer

Aufgeregte Kinder, Eltern, die nicht nach Hause kommen, und ein sprechender Hund: Das sind die Zutaten für das Musical "Die Weihnachtsbäckerei". Am 2. Dezember wurde das Musical im Hamburger Schmidts Tivoli zum ersten Mal aufgeführt. Natürlich stehen die Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski im Mittelpunkt.

Das Ensemble der Weihnachtsbäckerei.

"Die Weihnachtsbäckerei" feiert Premiere

Hamburg Journal -

Die Uraufführung des Kindermusicals "Die Weihnachtsbäckerei" hat im Schmidts Tivoli Premiere gefeiert. Das Stück mit Liedern von Rolf Zuckowski kam beim Publikum gut an.

3 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Herzenswunsch: eine Bimbam-Bella-Tinkie-Trixie-Puppe

Bild vergrößern
Emily möchte zu Weihnachten unbedingt eine bestimmte Puppe haben - die leider ausverkauft ist.

Ein Mädchen im rosa Tüllkleid, das aussieht wie eine Prinzessin, eine heimelige Küche wie in Astrid Lindgrens "Bullerbü" und ein sprechender Hund mit dem Namen Muffin, der gemeinsam mit dem Publikum singt und dadurch Schnee herbeizaubert. Der Kunstschnee rieselt vom Bühnenhimmel, als Muffin "Schneeflöckchen, Weißröckchen" anstimmt. Die Kinder singen begeistert mit und auch die Erwachsenen fühlen sich an ihre Kindheit erinnert. Die Handlung des Musicals ist schnell erzählt: Emilys Herzenswunsch ist die Bimbam-Bella-Tinkie-Trixie-Puppe. Doch die ist leider ausverkauft und die Eltern müssen in die Stadt. Emily und ihre Brüder Paul und Jonas bleiben allein zu Hause. Sie beschließen, Kekse zu backen, müssen dabei aber improvisieren.

Bekannte Lieder im "orchestralen Gewand"

Kinderliedermacher Rolf Zuckowski ist richtig gerührt von dem Stück. "Es gibt ja von mir das Lied 'Dezemberträume' und am Ende des Liedes heißt es: 'Auf einmal sind Dezemberträume wahr'", so der Komponist. "Aber das hätte ich nicht mal träumen mögen."

Bild vergrößern
Die Geschwister und Hund Muffin genießen ihre Freiheiten.

Ein glitzerndes, winterliches Bühnenbild mit einem Weihnachtsmarkt voller Lebkuchen und Weihnachtskugeln, glücklich durch den Schnee tollende Kinder - und dann das fast schon bombastische Arrangement der Lieder.

"Wir haben sie in der Struktur so gelassen, dass man sich auf die bekannten Lieder freuen kann und dass man sie auch so mitsingen kann, wie man sie auch kennt", schildert Martin Lingnau, der Hauskomponist des Schmidt Tivoli. Um noch ein bisschen weihnachtlicher oder theatraler zu sein, hätten sie die Lieder aber teilweise noch in ein etwas orchestraleres Gewand gepackt - und das funktioniert. Als am Ende endlich "Die Weihnachtsbäckerei" an der Reihe ist, singt das ganze Publikum völlig beseelt mit. Natürlich ist es ein bisschen kitschig, dennoch ist die schöne heile Welt herzerwärmend. Eigentlich kann Weihnachten sofort kommen!

Beseelter Start für Musical "Weihnachtsbäckerei"

Begeisterte Kinder, gerührte Eltern: Am Wochenende ist das Musical "Die Weihnachtsbäckerei" im Schmidts Tivoli uraufgeführt worden. Im Mittelpunkt standen die Lieder von Kinderliedermacher Rolf Zuckowski.

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Schmidts Tivoli
Spielbudenplatz 27-28
20359  Hamburg
Telefon:
(040) 31 77 88 99
Preis:
Tickets ab 17,60 Euro
Öffnungszeiten:
Die Theaterkasse im Schmidt Theater hat täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 03.12.2018 | 19:00 Uhr

Programmtipp

NDR Fernsehen

aus der Elbphilharmonie

24.12.2018 08:50 Uhr
NDR Fernsehen

Rolf Zuckowski kennt buchstäblich jedes Kind. Mehr als 500 Kinder haben zu Ehren von Rolf Zuckowski, der 2017 seinen 70. Geburtstag gefeiert hat, ein Konzert gegeben. mehr

Mehr Kultur

06:27
Nordmagazin

1979 auf Rügen: Notfall-Geburt im Schneesturm

30.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
43:35
NDR Fernsehen

Hitlergruß und nasse Hose

17.12.2018 23:30 Uhr
NDR Fernsehen
70:36
NDR Info

Tannöd

16.12.2018 21:05 Uhr
NDR Info