Stand: 25.04.2019 16:56 Uhr

Was Kinder über das Lesen denken

von Alexandra Friedrich

Viele Schülerinnen und Schüler in Deutschland verlassen die Grundschule, ohne richtig lesen zu können - und auch weiterführende Schulen klagen über mangelnde Lesekompetenzen. Mit diesem Thema beschäftigen sich die Kulturredaktionen des NDR. Wie kann man dem entgegenwirken? Wie bringt man Kinder zum Lesen? Ein Gespräch mit vier Schülerinnen und Schülern aus Hamburg, die beim Vorlesewettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels teilgenommen haben.

"Ich lese wirklich überall," erzählt Lena. "Im Bett beim Schlafengehen, beim Zähneputzen, beim Essen. Mama stört das immer", fügt sie lachend hinzu. "Als ich jünger war, habe ich sogar versucht zu lesen, als ich in der Dusche stand. Aber das ging nicht so gut." Die Zwölfjährige ist passionierte Leserin und seit dem vergangenen Jahr auch begeisterte Vorleserin: Sie hat am Vorlesewettbewerb teilgenommen, bei dem jährlich rund 600.000 Sechstklässler mit ihren Lieblingsgeschichten antreten.

Lena liest vor

Nur wenige Viel-Leser in den Klassen

Im vergangenen Jahr war auch Viel-Leser Luca aus Hamburg-Eimsbüttel beim Vorlesewettbewerb dabei. Mit seiner Bücherleidenschaft gehört er nicht zur Mehrheit, glaubt er. "In meiner Klasse gibt es außer mir noch zwei, drei andere, die sehr viel lesen. Manche mögen es auch nicht so gern, die spielen dann vielleicht eher mit dem Handy oder gehen abends noch mal raus." Auch Timon hat nur wenige Schulkameraden in Kirchwerder, die freiwillig ein Buch zur Hand nehmen. "Ich kenne nur zwei oder drei aus meiner Klasse", sagt er. "Das sind dann aber auch Mädchen. Die Jungs spielen entweder an der Konsole oder fahren die ganze Zeit Fahrrad."

Reizvolles Lese-Angebot besser als Zwang

In ihrer Klasse am Kaifu-Gymnasium erlebt Liv das anders. "Es gibt schon viele Leute, die lesen und denen es auch richtig Spaß macht", sagt sie. "Wir haben in unserer Klasse auch eine Klassenbibliothek und da stehen ganz viele Bücher, die wir lesen können. Die werden auch ausgeliehen und gelesen." Damit liefert Liv auch schon einen ersten Lösungsansatz für die mangelnde Leselust von Kindern. Ein reizvolles Angebot zu schaffen, findet auch Lena sinnvoller, als Zwang auszuüben. "Wenn dir jemand sagt, was du tun sollst, dann bist du gleich in einer Art Trotz", sagt sie. "Es gibt so viele Bücher. Ich glaube, es gibt für jeden ein Buch, das ihm gefällt. Sobald man das gefunden hat, kommt auch der Schwung, denke ich."

Weitere Informationen

Schwerpunkt: Müssen wir Kinder zum Lesen zwingen?

Fast 20 Prozent der Kinder in Deutschland können nicht richtig lesen. Woran liegt das? Was kann man dagegen tun? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die NDR Kulturredaktionen in dieser Woche. mehr

 Erwachsene sollten Vorbild sein

Vor allem sollten die Erwachsenen ein Vorbild sein, finden Liv und Luca. "In der U-Bahn sehe ich viel mehr Erwachsene, die auf ihr Handy starren. Die Kinder spielen eher in der U-Bahn herum", erzählt Liv. "Wenn Leute gern lesen, dann bringen sie bestimmt auch ihre Kinder relativ früh mit Büchern in Kontakt, sodass sie vielleicht auch Gefallen daran finden. Das wird dann von Generation zu Generation weitergegeben. Ich glaube nicht, dass das Lesen aussterben wird", meint Luca.

Um Kinder zum Lesen zu animieren, sollten ihnen also vielleicht besser nicht das Buch als notwendiges Übel aufgezwungen werden. Wenn Erwachsene der Begeisterung fürs Lesen wieder mehr Raum geben und sich eine gute Lektüre gönnen, statt auf dem Display des Smartphones herumzudrücken, dann ist die Leselust im besten Fall ansteckend.

Die Schülerin Lena aus Hamburg beim Vorlesewettbewerb des Börsenverein des Deutschen Buchhandels. © NDR Foto: Alexandra Friedrich

Teilnehmer von Vorlesewettbewerben berichten

NDR Kultur - Matinee -

Damit die Kinder in unserem Lese-Schwerpunkt auch selbst zu Wort kommen, hat Alexandra Friedrich mit vier Schülern gesprochen, die beim Vorlesewettbewerb teilgenommen haben.

4 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 26.04.2019 | 06:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Was-Kinder-ueber-Lesen-denken,vorlesewettbewerb104.html

Mehr Kultur

85:20
NDR Fernsehen
02:30
Hamburg Journal
04:36
Hallo Niedersachsen