Stand: 11.09.2019 16:30 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Staatstheater Schwerin bekommt eine Doppelspitze

von Axel Seitz
Bild vergrößern
In Schwerin wurden zudem die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung präsentiert.

Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin wird künftig nicht mehr von einem Generalintendanten geleitet, sondern von zwei gleichberechtigten Leitern. Als Nachfolger des jetzigen Intendanten Lars Tietje soll es von 2021 an eine Doppelspitze aus künstlerischem sowie kaufmännischem Leiter geben. Die beiden Posten sollen voraussichtlich im kommenden Monat ausgeschrieben werden, teilte Kultusministerin Bettina Martin (SPD) am Mittwoch mit. Das Land ist Hauptgesellschafter des Theaters.

Staatstheater-Leitung: Entscheidung bis Frühjahr 2020

Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD) hofft darauf, dass beide Stellen im kommenden Frühjahr besetzt sein werden. Denn die neue Theaterleitung müsse dann bereits den Spielplan für 2021/22 planen. Diese Entscheidung wurde nach der Mitarbeiterbefragung der vergangenen Monate getroffen. Am Mittwoch wurden die Ergebnisse präsentiert. Danach haben sich verhältnismäßig viele Theaterleute daran beteiligt - insgesamt 75 Prozent.

Die Mitarbeiter kritisierten nicht nur die künstlerische Leitung des Hauses, sondern auch die Gesellschafter. Diese sollen nun erarbeiten, wie sie das Staatstheater künftig personell und künstlerisch aufstellen wollen. Kritik gab es auch am aktuellen Spielplan, den Mitarbeiter teilweise als zu anspruchslos empfinden. Positiv wurde in der Befragung bewertet, dass die Theaterleute sich besonders stark mit dem Haus identifizieren, es wieder stärken wollen. Das Mecklenburgische Staatstheater soll leben, so der Tenor.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 11.09.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Kultur

68:40
NDR Info

Sumatra

NDR Info