Zwei Mädchen drücken auf bunte Knöpfe. © Deutsche Chorjugend

Singbus startet Deutschland-Tour in Niedersachsen

Stand: 16.06.2021 14:26 Uhr

Der Singbus der Deutschen Chorjugend rollt derzeit durch Niedersachsen. In jedem Bundesland macht er Station, um Menschen bei der Kinderchorgründung und -arbeit zu unterstützen.

von Miriam Stolzenwald

Lange konnte der Kehrwieder-Kinderchor aus Hoheneggelsen in der Nähe von Hildesheim nur online proben. Nach gerade mal zwei Präsenzproben konnte er jetzt auf der Sing-Bus-Bühne sein erstes Konzert geben. Der Kehrwieder-Chor hatte seine Lieblingskanons dabei. "Sehr gerne mögen wir diese sommerlichen Geschichten, 'Sambabrasil' von Thord Gummerson, aber auch wunderschöne Sachen von Uli Führe, wo dieser Gute-Laune-Faktor gut rüberkommt", sagt Leiterin Dagmar Wortmann.

Der Gute-Laune-Faktor sollte auch das Publikum animieren. Die niedersächsische Corona-Verordnung erlaubt jedoch momentan kein singendes, sondern nur ein klatschendes Publikum. In den anderen Bundesländern sei es dann aber wahrscheinlich möglich, das Publikum auch gesanglich mit einzubeziehen. "Singen bringt Gemeinschaft, Singen unterstützt Kinder in ihrer musikalischen Persönlichkeit, dort kann man demokratische Werte wie Vielfalt, Gemeinschaft und Partizipation erleben", sagt Lisa Meier von der Deutschen Chorjugend.

Deutsche Chorjugend will Chöre unterstützen

Lisa Meier © Fabian Jansen
Lisa Meier organisiert die Singbus-Tour, die Teil des Programms "Kinderchorland" ist. Eine Initiative, um die Kinderchorlandschaft in Deutschland zu vergrößern.

Lisa Meier ist die Tourmanagerin. Vor allem fährt der Bus in ländliche Regionen. "Weil da das Angebot auch nicht so groß ist, wie in den Städten", erklärt Lisa Meier. Chöre seien durch die Corona-Pandemie besonders hart betroffen gewesen. "Deswegen ist es umso wichtiger, dass wir jetzt auch bestehende Chöre unterstützen, weil diese Chöre manchmal einen Einbruch der Hälfte der Mitglieder haben." Nach einem Jahr Pause kämen die Kinder teilweise gar nicht mehr wieder.

Die Chorleiterin des Kehrwieder-Kinderchors Dagmar Wortmann kennt die Herausforderungen für Kinderchöre im ländlichen Raum nur zu gut. Ihre Chor-Kinder kommen aus über 20 Orten und Schulen und müssen meist gefahren werden. "Es ist ganz wichtig, dass man eng mit den örtlichen Schulen zusammenarbeitet, auch mit den Kirchengemeinden, dass man immer mal wieder guckt, was man vor Ort für Stärken hat", sagt Wortmann. Für ihre Arbeit hat sie gerade den Kinderchorland-Preis Niedersachsen bekommen.

Singbus bietet buntes Programm für Kinder

Zwei Mädchen drücken auf bunte Knöpfe. © Deutsche Chorjugend
Mit der Sing-und-Kling-Ausstellung werden Kinder eingeladen, spielerisch ihre Stimme auszuprobieren, um Lust auf das Singen in einem Kinderchor zu bekommen.

Dagmar Wortmann weiß, worauf es ankommt, um Kinder fürs Singen zu begeistern: "Sehr viel auf gute Laune setzen, auf den persönlichen Kontakt, das Sich-trauen, das Klingen-dürfen, das Selber-seine-Stimme-finden und Ins-Klingen-kommen. Ich glaube, dass die Kinder in dieser Hinsicht sehr begeisterbar sind."

Deshalb gibt es auf der Singbus-Tour ein buntes Programm für Kinder, Interessierte und Chorleitende mit Online-Workshops, Konzerten, Möglichkeiten zur Vernetzung und einer kleinen Sing- und Kling-Ausstellung, die Lust aufs Singen machen.

Am Freitag, 18.Juni, ist der Singbus im niedersächsischen Burgwedel zu Gast. Nach Niedersachsen steuert der Bus dann Brandenburg und Berlin an und ist bis Dezember auf Tour durch die ganze Republik. Vom 3. bis zum 15. August ist der Singbus in Mecklenburg-Vorpommern. Im Anschluss daran bis zum 24. August in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Weitere Informationen
Eine rothaarige Dame in roten Shirt singt in ein Mikrofon. © Christina Körte / HfMT

Chorsingen trotz Corona: Digitales System macht's möglich

Die Hamburger Hochschule für Musik und Theater hat eine neue Technik erprobt, mit der das gemeinsame Singen digital möglich sein soll. mehr

Mann sitzt am Klavier, auf dem ein Laptop mit Videokonferenz steht © picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow

Studie: Starke Schäden durch Pandemie in der Chorlandschaft

Einer Studie der Universität Eichstätt-Ingolstadt zufolge leidet die Chorlandschaft unter der Pandemie besorgniserregend. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 16.06.2021 | 07:20 Uhr