Stand: 04.08.2020 13:30 Uhr

"Blühende Landschaften": Der Wangeliner Garten

von Lenore Lötsch

NDR Kultur Reporterin Lenore Lötsch hatte bisher keinen wirklichen Lieblingspark, aber sie wusste, dass es da irgendwo an der Grenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ein Kleinod gärtnerischer Gestaltung geben soll. Sie hat den Wangeliner Garten in der Nähe von Plau am See mit ihrer Familie erkundet.

Ein Tagpfauenauge fliegt den geschwungenen, an den Seiten dicht bewachsenen Pfad entlang zum eigentlichen Eingang des Wangeliner Gartens und lässt sich auf einem Schild nieder. Darauf begrüßt ein Verein mit dem Namen "FAL" die Besucherinnen und Besucher. Meine Familie überlegt, was das bedeuten könnte: "Friedliebende Allgemeingärtner des Landes!" Oder: "Förderanstalt Landkreis Wangelin." Oder: "Fast alles Land!"

Ein Mittsechziger steht vor dem achteckigen Gartencafé. Kinder, die gerade mit Lehm gebaut haben, toben um ihn herum. Klaus Hirrich ist der Vorsitzende dieses Vereins mit der rätselhaften Abkürzung. Es ist der "Verein zur Förderung ökologisch-ökonomisch angemessener Lebensverhältnisse westlich des Plauer Sees". Wer hat sich diesen Namen ausgedacht? "Unser Pastor war das", erklärt Klaus Hirrich, "weil der hier immer seine Predigten ausfüllen muss und da hat der immer ganz lange Sätze drauf!"

Wangeliner Garten: Ein Feldversuch

Der Wangeliner Garten ist ein Feldversuch, der gleich nach der Wende gestartet wurde. Auf einem Mecklenburger Acker mit saurem Boden planten ein paar Visionäre aus dem Hinterland das, was Helmut Kohl vollmundig dem ganzen Osten versprochen hatte: blühende Landschaften. Zumindest die Tochter ist vom Konzept schon auf den ersten Blick überzeugt: "Es ist halt so schön bunt, aber es hat nichts von Schrebergärten. Es ist alles so frei!"

Der größte Kräutergarten Mecklenburg-Vorpommerns

Der Bauerngarten norddeutscher Prägung wird schnell links liegen gelassen. Mangold und Erbsen in Reih und Glied sind für die Teenagerkinder völlig uninteressant. Im Kräutergarten aber - es soll der größte in Mecklenburg-Vorpommern sein - wandeln wir auf grasbewachsenen Wegen vorbei an einer Minzenvielfalt, die erschnuppert werden will. 1,5 Hektar Fläche umfasst der Wangeliner Garten. Doch immer habe ich das Gefühl, als betrete ich kleine grüne Zimmer, in denen wie im Schmetterlingsgarten allerdings schon sehr viele Besucher sind, die ihr Tagwerk zwischen den zarten lila Blüten verrichten.

Der Sohn ist indessen im Bionikgarten kleben geblieben wie die Kletten damals an der Hose von Georges de Mestral. Er soll 1941 auf die Idee für den Klettverschluss gekommen sein. Und die Tochter hat im Garten, in dem die Trickpflanzen wachsen, Mitgefühl mit den kleinen Fliegen, die der Aronstab erst mit Aasgeruch anlockt und dann nicht eher aus dem Kessel wieder herauslässt, bis sie die weiblichen Blüten bestäubt haben.

Der Traum vom Leben als Gärtner mit Strohhut

In angedeuteten Laubengängen stehen Bänke, auf der Streuobstwiese eine Liebeslaube. Wer im Wangeliner Garten unterwegs ist, möchte die Schuhe ausziehen und träumt sich hinein in das romantische Leben eines Gärtners mit Strohhut. Ich bin nach einer halben Stunde im Duftgarten nur noch auf Blumen, Blüten und Bäume fixiert. Das bleibt nicht unbemerkt. Und so fragt meine Tochter: "Was war das denn? Hältst du das Mikrofon zur Rose? Möchtest du ein Interview führen? Wie geht's Ihnen hier so? Wie ist die Wasserversorgung?"

Die Tochter aber ist längst wieder abgelenkt: "Oh, komm mal her, das ist so ein Sommergeruch!" Immer wieder zieht sie die rosa Rosenblüten ganz dicht vor die Nase und sucht nach dem botanischen Hinweisschild. Da steht: "C.F. Meyer, die Strauchrose." Und so lautet der Beschluss, dass diese historische Rose "Conrad Ferdinand Meyer" eine Neuanschaffung sein muss für unser eigenes kleines Beet. Den Garten von Wangelin haben wir am Ende dieses Sommerausflugs sogar auf der Zunge: als Wildkräutersalat mit vielen Unbekannten.

Der Wangeliner Garten in Ganzlin/Ortsteil Wangelin ist täglich außer dienstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im August gibt es Seminare zur ökologischen Rosenpflege und ein Kräuterseminar.

Serie "Mein Lieblingspark"
Eingangstor zum Von-Alten-Garten in Hannover © NDR Foto: Andrea Schwyzer

Grünes Idyll: Der Von-Alten-Garten in Hannover

Weite Wiesen, alte Bäume und geheimnisvolle Ruinen. Die Sommerserie "Mein Lieblingspark" führt diesmal in den Von-Alten-Garten in Hannover-Linden. Er steckt voller Geschichte. mehr

Zu sehen sind die Schillerwiesen in Göttingen. © NDR Foto: Irene zu Dohna

Wie Urlaub: Die Schillerwiesen in Göttingen

Die Schillerwiesen in Göttingen sind ein beliebter Treffpunkt. Der Park zeichnet sich durch seine geschwungenen Wege, die Wiesenflächen und die bis zu 100 Jahre alten Laub- und Nadel-Bäume aus. mehr

Angela und Gerd Schäfer © NDR Foto: Karin Erichsen

Kunstwerk Garten: Zu Gast im Park Landsdorf

Schöne Gärten gibt es viele in Mecklenburg-Vorpommern. "Kunstwerk Garten" stellt besondere Gärten vor, wie den Landsdorfer Park, ein Ensemble aus englischem Landschaftsgarten mit üppiger Blumenpracht. mehr

Schloss Ludwigslust © NDR Foto: Karin Erichsen

Kunstwerk Garten: Der Ludwigsluster Schlossgarten

Nicht nur Erholungsräume, sondern echte Kunstwerke: die großen Gärten in Mecklenburg-Vorpommern, die wir in einer Serie vorstellen. Diesmal: der Schlossgarten Ludwigslust. mehr

Bunte Blumenwiese im Wangeliner Garten © NDR Foto: Lenore Lötsch

Faszinierende Gärten in Norddeutschland

Gärten sind nicht nur Erholungsräume, sondern häufig echte Kunstwerke. In Norddeutschland gibt es viele faszinierende und historische Gärten, die der NDR in zwei Serien vorstellt. mehr

Weitere Informationen
Radfahrer fahren durch die Mecklenburgische Seenplatte. © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Foto: Werk 3 - Agentur für Werbung und PR Werk 3

Von See zu See: Radtour von Plau nach Waren

Viel Wasser und Natur: Eine attraktive, gut 60 Kilometer lange Strecke für Radler führt mitten durch die Mecklenburgische Seenplatte - vom Plauer See bis an die Müritz. mehr

Blühende Kamille in der Geltinger Birk, Naturschutzgebiet in Schleswig-Holstein © NDR Foto: AD

Heilpflanzen im eigenen Garten anbauen

Salbei-Tee gegen Husten, Ringelblumensalbe für die Haut: Wer im Garten ein Beet mit Arzneipflanzen anlegt, kann mit ihnen viele Beschwerden lindern. Eine Auswahl heilsamer Kräuter. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 05.08.2020 | 09:20 Uhr