Eine Gruppe Menschen, in mittelalterlicher Verkleidung, vor einer Burg. © picture alliance Foto: Bernd Wüstneck

Zauberhaftes Mecklenburg und sagenhafte Seenplatte

Stand: 31.12.2020 11:54 Uhr

Ritter, Räuber, Riesen, Unterirdische oder Drachen – sie alle waren einmal in Mecklenburg zu Hause. Davon berichten viele Sagen, die unsere Vorfahren sich früher erzählt haben und die wir heute nur noch in Büchern finden.

von Rainer Schobeß

Friedländer Tor in Neubrandenburg © NDR Foto: Detlef Meier aus Ducherow
Die Sagen von der Seenplatte sind ein Tor in längst vergangene Zeiten als Mecklenburg noch ganz verzaubert war.

Eine Sage handelt oft von fantastischen Ereignissen. Aber immer spielt sie an einem ganz bestimmten Ort, den wir heute noch kennen. Sie erklärt, wie ein See oder ein Höhenzug entstanden ist. Sie erzählt, wie eine Stadt zu ihrem Namen kam. Oder sie führt uns vor Augen, wie verwunschen Wald und Flur früher gewesen sind.

Historische Zeichnung eines gnomenhaften Männchens mit großen Ohren und spitzen Eckzähnen. © picture alliance Foto: Heritage-Images

AUDIO: Mecklenburger Sage: Unterirdische in Plau (3 Min)

Buchtipp

Sagen und Märchen von der Mecklenburgischen Seenplatte
Hrsg. von Gundula Hubrich-Messow
Husum Verlag
Seiten: 127 Seiten
ISBN: 978-3-89876-970-9
Preis: 6,95 Euro

Reicher Sagenschatz aus Mecklenburg

Da leben Nixen im Glambecker See, die von den Menschen nicht gestört werden wollen. Da verwandelt ein altes Weib bei Dargun sich in einen dreibeinigen Hasen. Bei Malchow hausen Zwerge, in den Lalchower Tannen spukt ein wilder Hund, und bei Sabel saust der wilde Jäger Jenn durch die Lüfte. Reich ist der Sagenschatz, der rund um die Mecklenburgische Seenplatte gehoben wurde. Im 19. und 20. Jahrhundert haben Volkskundler die alten Erzählungen gesammelt. Diese Sagen von der Seenplatte öffnen ein Fenster in längst vergangene Zeiten als Mecklenburg noch ganz verzaubert war.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 04.01.2021 | 19:05 Uhr

Blick auf ein altes Buch mit Ledereinband und vergilbten Seiten. Es steht auf einen Mauervorsprung, der mit Efeu überwachsen ist. Im Hintergrund ist verschwommen das Gemäuer einer alten Kirche zu erkennen.
43 Min

Geheimnisvolles Mecklenburg-Vorpommern

Zu Eichen verwandelte Nonnen, gespaltene Grabsteine, raubeinige Rittersleute: Der Hanseblick sucht Geheimnisvolles und Legendäres in Mecklenburg und Vorpommern. 43 Min