Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg. © dpa picture alliance Foto: Erwin Elsner

Rainer Moritz zur Debatte um rechte Verlage auf der Buchmesse

Sendung: Journal | 21.10.2021 | 18:00 Uhr | von Ulrich Kühn, Rainer Moritz
5 Min | Verfügbar bis 29.10.2022

"Für eine Buchmesse wäre es fatal, wenn die Freiheit des Wortes hier nicht gewährleistet ist" sagt der Chef des Literaturhauses Hamburg Rainer Moritz im Gespräch mit NDR Kultur Redakteur Ulrich Kühn.

"Ich bin sehr dafür, wie gesagt, jeden zu Wort kommen zu lassen, solange die Rechtsordnung nicht verlässt."

Alina Bronsky und Ralph Bollmann im Gespräch mit Joachim Dicks bei der Frankfurter Buchmesse.

Frankfurter Buchmesse: Bronsky und Merkel-Biograf im Gespräch

Alina Bronsky stellt ihren Roman "Barbara stirbt nicht vor". Ralph Bollmann berichtet von seiner langjährigen Merkel-Beobachtung. mehr

Alina Bronsky

BücherLeben extra - von der Frankfurter Buchmesse

Eine Gesprächsrunde auf der Buchmesse mit Schriftstellerin Alina Bronsky und Merkel-Biograph Ralph Bollmann. mehr