Stand: 24.08.2020 09:22 Uhr

Petition gegen Chorsingverbot in SH startet

von Marcus Stäbler

Im März hatten einige Chöre hohe Corona-Infektionszahlen zu beklagen. Da beim Singen viele Aerosole ausgestoßen werden, gilt auf diesem Gebiet besondere Vorsicht. Aber mittlerweile wissen wir genauer, wie sich das Risiko eingrenzen lässt, der Chorgesang ist fast überall wieder mit Einschränkungen möglich. Nur nicht in Schleswig-Holstein. Gegen dieses Verbot wendet sich jetzt eine Petition.

"Chorgesang muss auch in Schleswig-Holstein wieder erlaubt sein!": Mit dieser Botschaft geht heute eine Petition online, die sich an Ministerpräsident Daniel Günther und Gesundheitsminister Heiner Garg richtet. Schleswig-Holstein ist derzeit das einzige Bundesland, in dem der nicht professionell ausgeführte Chorgesang in geschlossenen Räumen noch ausdrücklich verboten ist.

Detailliertes Hygienekonzept liegt vor

Die Autoren der Petition legen ein detailliertes Hygienekonzept vor, mit dem das gemeinsame Singen auch drinnen wieder ermöglicht werden soll. Das Konzept sieht neben Abstandsregeln auch Richtlinien zur Belüftung und zur Probendauer vor, um das Infektionsrisiko gering zu halten.

Zu den Initiatoren der Petition gehören Volker Mader, Präsident des Landesmusikrats Schleswig-Holstein, Kiels Generalmusikdirektor Benjamin Reiners und Friederike Woebcken, Leiterin des Madrigalchors Kiel. Die Petition wendet sich an alle Chorbegeisterten in Schleswig-Holstein und ruft sie dazu auf, sich mit ihrer Unterschrift für die Wiederaufnahme des gemeinsamen Singens einzusetzen.

 

Weitere Informationen
Schwalben sitzen auf Stromkabeln © imago images / Panthermedia

Chorprobe trotz Corona: So kann es gehen

Wie können Sängerinnen und Sänger am besten vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt werden? Wir haben die wichtigsten Ratschläge von Experten für Sie zusammengefasst. mehr

Eine Sängerin atmet beim Singen eine sichtbare Wolke E-Zigaretten-Dampf aus. Eine Messlattenkonstruktion zeigt dabei die Ausbreitung der Aerosole an. © Bayerischer Rundfunk

Neue Studie zum Sicherheitsabstand beim Singen

Unter welchen Bedingungen ist gemeinsames Singen möglich? Der Stimmexperte Prof. Matthias Echternach erklärt die Erkenntnisse der neuen Studie zur Aerosolverbreitung. mehr

Ein Chor probt während der Corona-Krise im Freien auf einem Schulhof. © NDR Foto: Marcus Stäbler

Coronavirus: Was machen die Chöre im Norden?

Wegen des erhöhten Infektionsrisikos beim Singen ist auch das Chorleben überall zum Stillstand gekommen. Mit den ersten Lockerungen werden nun kreative Lösungen zum Proben gefunden. mehr

Hände halten Notenheft © NDR Foto: Michael Müller

Wie riskant ist Chorsingen in Zeiten von Corona?

Chorsingen wird von vielen Menschen besonders schmerzlich vermisst. Die Proben sind jedoch weiterhin nicht erlaubt. Wie gefährlich ist das gemeinsame Singen wirklich? mehr