Stand: 03.07.2020 14:00 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Nicht alles nur Fassade: Urban Art in Osnabrück

Die Ausstellung der "Bürgerpark Gallery" läuft nur für einen Tag - am Sonnabend, 4. Juli, von 11 bis 19 Uhr.

Die vergangenen Wochen und Monate waren nicht einfach für Künstler. Viele Konzerte, Ausstellungen und Auftritte wurden abgesagt oder sind wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. In Osnabrück haben Künstler aber auch eine Chance in der Krise entdeckt: Sie haben ein großes Projekt entwickelt, das an diesem Sonnabend eingeweiht werden soll. Zusammen mit befreundeten Graffiti- und Urban-Art-Künstlern hat ein Paar aus Hamburg Osnabrücker Abrisshäuser in eine Galerie verwandelt - die "Bürgerpark Gallery".

Videos
02:35
Hallo Niedersachsen

Graffiti-Kunst in Abrisshäusern

Hallo Niedersachsen

Die Idee zur Bürgerpark-Gallery hatte ein Künstlerpaar aus Hamburg eher zufällig als es zwei Abrisshäuser in einem Wohngebiet entdeckte. Entstanden ist ein besonderes Kunstprojekt. Video (02:35 min)

"Ganz intimer Ort"

Graffiti, Figuren, Abstraktes - knallbunt oder auch einfarbig. Mehr als 40 Künstler haben insgesamt 20 Räume zweier leer stehender Häuser am Bürgerpark mit ihren Werken verschönert. Am Sonnabend kann die Ausstellung in der Veilchenstraße 17 von 11 bis 19 Uhr besichtigt werden - allerdings nur für einen einzigen Tag. Die Häuser sollen bald abgerissen werden, dann soll hier eine neue Wohnanlage entstehen. Doch derzeit findet man in den Wohnungen noch überall kleine Hinweise auf die ausgezogenen Bewohner. "So nah an den Leben von Leuten war ich noch nie. Das ist also ein ganz intimer Ort, an dem wir uns hier aufhalten", sagte Oliver Bartelds, Initiator und Kurator der "Bürgerpark Gallery".

Auf ihrer Facebook-Seite weisen die Veranstalter darauf hin, dass die geltenden Einschränkungen im Hinblick auf das Coronavirus zu beachten seien.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 03.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

68:40
NDR Info

Sumatra

NDR Info