Stand: 04.04.2019 11:48 Uhr

Movimentos: Fünf Tanzkompanien in neuer Spielstätte

Fünf internationale Tanzkompanien werden bei den Movimentos Festwochen vom 19. Juli bis zum 25. August in der Wolfsburger Autostadt auftreten. Erstmals findet das Tanzfestival nicht in den Hallen des Volkswagen-Kraftwerks statt.

Tanzkompanien bei den Movimentos Festwochen

Neue Movimentos-Spielstätte "Hafen 1"

Weil das Volkswagen-Kraftwerk von Steinkohle- auf Erdgasbetrieb umgestellt wird, befindet sich das Kraftwerk seit Oktober 2018 im Umbau. Die Movimentos Festwochen, die seit 2003 in den Hallen des Volkswagen-Kraftwerks stattfinden, brauchten einen neuen Veranstaltungsort.

Bild vergrößern
So soll die neue Spielstätte aussehen: "Hafen 1" wird pünktlich zu den Movimentos Festwochen fertig sein.

Im Auftrag des Volkswagen Konzerns gab die Autostadt deshalb im Oktober den Bau einer neuen Veranstaltungshalle in Auftrag. Die Halle wird am Nordufer des Hafenbeckens errichtet. "Dass sich Movimentos dadurch nach hinten verschiebt und wir uns in diesem Jahr ganz auf den Tanz konzentrieren, trägt der Planung und dem Bau von 'Hafen 1' Rechnung", sagt Claudius Colsman, Mitglied der Geschäftsführung der Autostadt.

Movimentos 2019: Zwei brasilianische Tanzkompanien dabei

Mit der Eröffnung der diesjährigen Festwochen durch die São Paulo Dance Company wird auch die neue Veranstaltungshalle erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich. "Wir freuen uns darauf, unseren Gästen am 19. Juli eine Uraufführung zu präsentieren", sagt Colsman. Im Auftrag von Movimentos entwickelte der kanadische Choreograf Édouard Lock ein Stück, das am 19. Juli in der neuen Spielstätte zum ersten Mal aufgeführt wird. Neben dem neuen Stück von Lock zeigt die São Paulo Dance Company während der Festivalwochen noch zwei weitere Choreografien. Zum einen das Stück "Gnawa", das auf mystischen Musiken und Ritualen des marokkanischen Volksstamms der Gnawa beruht, und zum anderen das Stück "Agora", das die Lebenskraft des lateinamerikanischen Seins in den Vordergrund rückt.

Die zweite brasilianische Tanzformation in Wolfsburg ist die Companhia de Dança Deborah Colker. Bei den Movimentos zeigt sie die Inszenierung "Dog Without Feathers" zum ersten Mal in Deutschland. Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Gedicht des brasilianischen Lyrikers João Cabral.

Internationale & Regionale Projekte auf der Bühne

Neben den beiden brasilianische Tanzgruppen werden weitere internationale Tanzkompanien in Wolfsburg auftreten. Die kanadische Gruppe Les Ballets Jazz de Montréal präsentiert eine Hommage an Leonard Cohen. Die L.A. Dance Company präsentiert drei Stücke des international renommierten Choreografen Benjamin Millepied, der zugleich auch der künstlerische Leiter des Ensembles ist. Zudem wird das Stück "The Thread", das der griechische Komponist und Oscar-Preisträger Vangelis und der Brite Russell Maliphant gemeinsam kreiert haben, erstmals in Deutschland aufgeführt.

Neben dem internationalen Glanz werden auch vier Chroreografien der Movimentos Akademie aufgeführt. Unter der Leitung des Choreografen Daniel Martins und der Tanzpädagogin Sonja Böhme proben seit Januar bereits 40 Kinder und Jugendliche aus der Region in einer Tanzklasse.

 

Weitere Informationen

Movimentos: "Hafen 1" wird neue Spielstätte

Auf der Baustelle der neuen Veranstaltungshalle "Hafen 1" in Wolfsburg sind die letzten Arbeiten angelaufen. Hier werden künftig die Movimentos Festwochen stattfinden. mehr

Movimentos: Fünf Tanzkompanien in neuer Spielstätte

Fünf international renommierte Tanzkompanien treten bei Movimentos in Wolfsburg auf. Erstmals findet das Tanzfestival nicht in den Hallen des Volkswagen-Kraftwerks statt.

Datum:
Ende:
Ort:
Autostadt - "Hafen 1"
Stadtbrücke
38440  Wolfsburg
Telefon:
(0800) 288 67 82 38
Preis:
22 bis 53 Euro
Kartenverkauf:
Eintrittskarten sich ebenfalls am Welcome Desk der Autostadt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 04.04.2019 | 17:00 Uhr