Stand: 24.04.2020 13:35 Uhr

Mecklenburgisches Staatstheater: Tietje geht nach Bremerhaven

von Axel Seitz
Lars Tietje © Mecklenburgisches Staatstheater Foto: Silke Winkler
Lars Tietje wechselt vom Mecklenburgischen Staatstheater nach Bremerhaven.

Der Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, Lars Tietje, wechselt nach Bremerhaven. Mit der Spielzeit 2021/22 übernimmt der 52-Jährige die Intendanz des dortigen Stadttheaters. Am Freitag wurde Lars Tietje in Bremerhaven bereits als künftiger Theaterintendant vorgestellt. Er löst Ulrich Mokrusch ab, der mit Beginn der Spielzeit 2021/22 das Stadttheater Osnabrück übernimmt. Bis dahin leitet Ulrich Mokrusch noch das Vier-Sparten-Haus in Bremerhaven und Lars Tietje das Mecklenburgische Staatstheater.

Kritik an Tietjes Führungsstil

In Schwerin hatte Tietje seine Arbeit 2016 aufgenommen, seither ist er Generalintendant und Geschäftsführer. Während seiner Amtszeit stand er des Öfteren wegen seines Führungsstils in der Kritik, vor allem Theatermitarbeiter hatten sich auch öffentlich gegen den Intendanten ausgesprochen. Im vergangenen Juli hatte Tietje dann erklärt, seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Kultusministerin Bettina Martin sagte damals dem NDR, dass es eine schwierige Situation am Theater gebe und das Haus zur Ruhe kommen müsse. Deswegen war sie für eine Veränderung. Diese habe sie gemeinsam mit Lars Tietje getroffen.

Staatstheater soll Doppelspitze bekommen

Bis Anfang März 2020 konnten sich Interessenten bewerben - sowohl für den Posten des Intendanten als auch für den Posten des kaufmännischen Geschäftsführers: Künftig wird es eine Doppelspitze am Mecklenburgischen Staatstheater geben. Wie das Ministerium auf Anfrage von NDR 1 Radio MV mitteilte, läuft das Auswahlverfahren derzeit. Es gebe zahlreiche, sehr gute Bewerbungen. Am Ende werde die Gesellschafterversammlung entscheiden, so ein Ministeriumssprecher. Wer neuer Intendant oder Intendantin am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin wird, soll in den kommenden Wochen, spätestens bis zum Beginn der neuen Spielzeit feststehen.

"Beeindruckende Vorstellung" in Bremerhaven

In Bremerhaven konnte sich Lars Tietje unter 40 Bewerbern für den Intendantenposten durchsetzen. Bremerhavens Kulturdezernent Michael Frost sprach von einer beeindruckenden Vorstellung: "Ich freue mich, dass wir mit Lars Tietje einen hoch erfahrenen und künstlerisch ambitionierten Intendanten für das Stadttheater Bremerhaven gewinnen konnten." In den kommenden Monaten werde Tietje bereits in Bremerhaven tätig sein, um die Theaterspielzeit 2021/22 vorzubereiten, so Michael Frost weiter.

Weitere Informationen
Blick von einer Bühne in einen leeren Zuschauerraum. © picture alliance / imagoBROKER Foto: Heiner Heine

Theater in MV setzen in Corona-Zeiten auf Soziale Medien

Die Theater im Nordosten bauen in der Corona-Krise ihr Online-Angebot aus. In den Sozialen Medien veröffentlichen die Häuser Videos mit Gesang, Schauspiel und Tanz. mehr

Die Kombo aus drei Archivbildern zeigt (v.l.n.r.) das Theater Vorpommern in Stralsund , das Theater Vorpommern Greifswald und das Große Haus des Landestheaters Neustrelitz. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/Stefan Sauer

Theaterfusion im Nordosten vom Tisch

An den Theatern im Nordosten des Landes sollen in den kommenden Jahren mehrere Arbeitsplätze gestrichen werden. Dafür wollen Land und Gesellschafter mehr Geld in investieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.04.2020 | 14:00 Uhr