Stand: 15.05.2019 11:00 Uhr

Staatstheater stellt Spielplan 2019/2020 vor

von Axel Seitz
Bild vergrößern
Am Mittwoch wurde das Programm des Mecklenburgischen Staatstheaters für die Spielzeit 2019/2020 vorgestellt.

Das Mecklenburgische Staatstheater präsentiert in der kommenden Spielzeit insgesamt 32 Theaterpremieren und 20 Konzerte an den beiden Standorten Schwerin und Parchim. Die neuen Inszenierungen für die Sparten Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Niederdeutsche Bühne und Mecklenburgische Staatskapelle wurden am Mittwoch in Schwerin vorgestellt

Theaterklassiker und Uraufführungen

Eine Verdi-Oper im Großen Haus, Beethoven unter freiem Himmel vor dem Theater, Musik von den Abba-Männern Benny Andersson und Björn Ulvaeus als Musical, Brechts "Mutter Courage" und Manns "Mephisto" im Schauspiel, die "Fridays for Future"-Bewegung in Parchim und das Hauptmann-Drama "Rose Bernd" auf Plattdeutsch - der Spielplan des Mecklenburgischen Staatstheaters umfasst Theaterklassiker ebenso wie Uraufführungen. Zu diesen zählt das Schauspiel "Wildes Land - der Große Dreesch". Im Mittelpunkt steht darin Schwerins größtes DDR-Plattenbaugebiet, Helge Schmidt versucht sich an einer Annäherung zwischen 1984 und 2019. Patrick Wengenroth unternimmt einen musikalischen Psycho-Trip in der Uraufführung "Peter Pan".

Mit Steffie Kühnert und Milan Peschel kommen zwei bekannte Filmschauspieler als Regisseure nach Schwerin. Kühnert inszeniert für das Große Haus Bertolt Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder", Peschel im E-Werk Heiner Müllers "Die Umsiedlerin oder Das Leben auf dem Lande".

"Rigoletto", "Chess" und "Alfons Zitterbacke"

Das Musiktheater präsentiert in der neuen Spielzeit unter anderem die Opern "Rigoletto" sowie "Orpheus und Eurydike", dazu das Musical "Chess" der beiden Abba-Musiker Andersson und Ulvaeus. Das Junge Staatstheater Parchim bringt unter anderem "Jugend ohne Gott" von Ödön von Horvath auf die Bühne und die Abenteuer von "Alfons Zitterbacke" unter freiem Himmel auf den Hof des Parchimer Landratsamts.

Die niederdeutsche Fritz-Reuter-Bühne widmet sich Tschechows Einakter "Der Heiratsantrag" und dem Kinderklassiker "Petterson und Findus" - beides auf Platt.

Schwerin: Ludwig van Beethovens "Fidelio" im Alten Garten

Bild vergrößern
Bühnenbauarbeiten auf dem Alten Garten in Schwerin im Jahr 2015: Im Juni 2020 wird hier Beethovens Oper "Fidelio" gezeigt.

Die Mecklenburgische Staatskapelle mit ihrem Generalmusikdirektor Daniel Huppert in seiner letzten Spielzeit in Schwerin präsentiert nicht nur sieben Sinfonie- sowie Sonderkonzerte, sondern auch die jährlichen Meck-Promis im Sommer 2020 in Schwerin, Güstrow, Klütz und Ludwigslust. Und das Orchester widmet sich gleich zweimal in besonderer Weise Ludwig van Beethoven. Dessen 9. Sinfonie steht traditionell zum Jahreswechsel auf dem Programm. Im Juni 2020 gibt es bei den Schlossfestspielen erstmals - anlässlich des 250. Geburtstags des Komponisten - Beethovens einzige Oper "Fidelio". Die Premiere findet unter freiem Himmel auf dem Schweriner Alten Garten statt. Der Schlossinnenhof wird dann parallel zum fiktiven Ort Schilda, wenn Schauspieldirektor Martin Nimz das Narrenspiel "Die Schildbürger" inszeniert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 15.05.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Kultur

54:22
NDR Info
47:08
NDR Info