Kat Alder lernt mit Sohn am Wohnzimmertisch © NDR.de Foto: Anina Pommerenke

Kat Alder jongliert zwischen Homeoffice und Homeschooling

Stand: 18.01.2021 08:19 Uhr

Lässt sich Heim-Beschulung und Heim-Arbeit eigentlich unter einen Hut bringen? Ein Besuch bei der selbstständigen Kulturmanagerin Kat Alder und ihre Familie gibt Antworten.

Ein Mikrofon liegt auf einem Mischpult. © NDR Foto: Gitte Alpen
Beitrag anhören 4 Min

von Anina Pommerenke

Eigentlich führt Kat Alder seit mehr als einem Jahrzehnt eine auf die Kulturbranche spezialisierte PR-Agentur. Und seit dem vergangenen Jahr hat sie mit der PostKulturbox ein Startup gegründet, mit dem sie die regionale Künstlerszene unterstützen will. Eigentlich. Denn neuerdings steht für Alder primär Homeschooling und Kinderbetreuung auf dem Programm. "Unsere Lehrerin hat so einen relativ strikten Stundenplan und um 11 Uhr gibt es immer einen Zoom-Call mit der ganzen Klasse," erzählt Kat Alder. "Und dann muss man schon nachweisen, dass man die ersten zwei Stunden gearbeitet hat. Und dementsprechend empfindet man das schon als Verantwortungsdruck, dass man rechtzeitig loslegen muss, was ich in der nicht schulpflichtigen Zeit ganz schön anstrengend finde."

Ausgleichende Aufmerksamkeit für die Schulkinder

Alder und ihr Mann Alan haben zwei Söhne zu Hause: Charly ist fünf und in der Vorschule. Noah ist sieben Jahre alt und geht in die erste Klasse: "Viele finden das einfacher, ich finde das aber schwieriger. Weil ich finde, dass der Jüngere auch Beschäftigung braucht. Der wird dann eifersüchtig, wenn er sieht, dass Mama oder Papa hier jeden Tag vier Stunden Schule mit dem Bruder macht. Also haben wir uns jetzt diese Woche eingeteilt. Der eine macht was mit dem einen Kind, der andere mit dem anderen - um das richtig auszugleichen."

Weitere Informationen
Kat Alder zeigt den Inhalt der PostKultur-Box © NDR

Hamburger Kulturszene in einer Box für zu Hause

Mit der PostKultur-Box kann man sich unterschiedliche Kulturangebote per Post nach Hause schicken lassen. mehr

Spielen im Garten vs. lernen am Wohnzimmertisch

Während ihr Mann also mit dem jüngeren Sohn weiter im Garten spielt, startet Alder am Wohnzimmertisch mit dem Unterricht. Die Lehrerin hat mit dem Programm "Padlet" einen Studenplan zusammengestellt. In der ersten Stunde ist Mathe dran. Die Kinder sollen bestimmte Aufgaben lösen. Danach geht es weiter mit Kunst. Die Aufgabe: Zeichne ein Bild zum neuen Jahr. Vereinzelt hat die Lehrerin Videos verlinkt, die sich die Kinder anschauen können, zum Beispiel zum Thema Religion oder für den Englischunterricht.

Grenzen der Belastbarkeit

Ganz oben auf der Seite macht die Lehrerin Mut. "Das kriegen wir hin!" steht da. Doch nicht alles klappt problemlos. Gerade das Fach Deutsch ist für die zweisprachige Familie eine Herausforderung, findet Alder: "Also ich komme definitiv an meine Grenzen. Ich habe auch vollen Respekt für jeden Lehrer, der das gerade doppelt macht: mit den Kindern, die noch in der Schule sind und dann noch das Curriculum durchzieht, für die, die zu Hause sind. Ich glaube, mir fehlt die Geduld, um das ordentlich zu unterrichten. Und es nimmt mich soweit ein, dass ich nicht arbeiten kann in der Zeit." 

Die Zeit, in der sie und ihr Mann sich ihren Berufen widmen können, ist tagsüber knapper geworden. Sobald die Kinder im Bett sind, setzen sich die beiden noch mal für mehrere Stunden an den Schreibtisch. Für den Moment klappt das. Die Frage ist, wie lange es noch so weiter gehen muss. "Ich würde sagen, ich bin eigentlich eine Frohnatur und mein Nervenkostüm ist auf jeden Fall angespannt. Wir ziehen das durch und es klappt irgendwie, aber man muss es dann irgendwie loslassen und nicht erst versuchen, alles unter einen Hut zu bringen. Ich finde das schwer!"

Weitere Informationen
Der Pianist Mario Häring © NDR Foto: Miriam Stolzenwald

Pianist Mario Häring entdeckt alte Leidenschaften wieder

Der Pianist Mario Häring nutzt die Zeit des Lockdowns zu Hause, um einigen alten und neuen Leidenschaften nachzugehen. mehr

Sonja Anders blickt in die Kamera © picture alliance/Christophe Gateau/dpa Foto: Christophe Gateau

Schauspiel Hannover: "Wer sind wir im Digitalen?"

Mit vielen Ideen will Intendantin Sonja Anders vom Schauspiel Hannover die digitale Bühne am Theater weiter ausbauen. mehr

Schuhe eines Wanderers vor einem Sonnenuntergang © imago images / Addictive Stock

"Leben im Lockdown": Wandern als Familienausgleich

Schwierige Zeiten für coronakonforme Familienhobbys. Eine Familie aus Rostock ist allerdings fündig geworden. mehr

Museum Barberini in Potsdam © picture alliance / Andreas Franke | Andreas Franke Foto: Andreas Franke

Museum Barberini in Potsdam erfolgreich mit Zoom-Führungen

Das Museum Barberini in Potsdam lädt zu Live-Touren ein. NDR Kultur hat einige davon besucht. mehr

Die Künstlerin Julie Weißbach sitzt an einem Tisch und zeichnet. © NDR Foto: Linda Ebener

Lübecker Künstlerin Julie Weißbach meistert kreativ die Krise

Resignieren kam für sie nicht in Frage. Die Lübecker Künstlerin Julie Weißbach wurde in der Krise noch kreativer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 18.01.2021 | 07:20 Uhr