Eine abgesperrte Reihe im Kinosaal mit de rAufschrift "gesperrt" an schwarzen Sitzen © picture alliance/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dp Foto: Martin Schutt

Kinos fordern Umbau des Corona-Hilfsprogramms

Stand: 06.12.2021 08:24 Uhr

Die 2G-plus-Regelung hält gerade viele Menschen vom Kinobesuch ab. Das stürzt die Filmtheater-Branche im Land erneut in die Krise, weshalb sie Unterstützung fordert.

Die Kinos und Filmtheater in Mecklenburg-Vorpommern fordern angesichts der aktuellen Corona-Beschränkungen eine stärkere Unterstützung vom Land. Angesichts zusätzlicher Tests auch für Geimpfte würden die Besucherzahlen rapide sinken, heißt es.

Hilfsprogramm basiert auf verkauften Eintrittskarten

Seit dem Sommer gibt es Hilfen vom Land im Rahmen des Landesprogramms "Cinema-Contra-Corona". Damit wird in gewerblichen Kinos pro verkaufter Karte eine weitere erstattet. Zeigen Kinos Filme, die vom Land gefördert wurden, werden sogar drei Kinokarten pro verkauftem Ticket erstattet. Doch da derzeit die Besucher aufgrund der notwendigen Tests ausbleiben, fehlen auch die Erstattungen. Die Branche fordert daher eine Umstrukturierung des Hilfsprogramms.

Weitere Informationen
Stefanie Drese (SPD), Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, beim Besuch der Long-Covid-Ambulanz der Universitätsmedizin Greifswald. © picture alliance/dpa | Stefan Sauer Foto: Stefan Sauer

Coronavirus-Blog: MV erwägt baldiges Ende der Isolationspflicht

Gesundheitsministerin Drese nannte den 12. Februar als möglichen Termin, parallel zu Berlin und Brandenburg. Der Donnerstag im Blog. mehr

Landesinvestitionsprogramm für Kinos

Nach Ansicht des Geschäftsführers der gemeinnützigen Filmland Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Volker Kufahl, ist die Testinfrastruktur mangelhaft, wodurch sich potenzielle Kinogänger nicht "freitesten" könnten - selbst wenn sie wollten. Das von Bettina Martin (SPD) geführte Kulturministerium verwies auf eine Vielzahl von Hilfen für den Kulturbereich. So sei die Laufzeit des 20 Millionen Euro umfassenden MV-Kulturschutzfonds bis zum 30. Juni 2022 verlängert worden. Für Kinos werde zudem ein Landesinvestitionsprogramm aufgelegt, das ihnen notwendige Investitionen und Maßnahmen zum Neustart erstatte.

Corona in MV
Eine medizinische Mund-Nasen-Maske liegt auf dem Bahnsteig im U-Bahnhof Burgstraße in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Nach Maskenpflicht: Bald auch keine Isolation in MV mehr?

In Mecklenburg-Vorpommern ist heute die Pflicht zum Tragen einer Maske im Nahverkehr gefallen. Die Isolationspflicht könnte Mitte Februar enden. mehr

Mehrere bunte Holzmännchen mit einem Corona-Virus-Icon auf der Brust © Colourbox Foto: -

Masken, Tests, Isolation: Das sind die Corona-Regeln in MV

Die Regeln zur Maskenpflicht sind für den Nah- und Fernverkehr aufgehoben worden, die Isolationspflicht gilt in MV voraussichtlich bis Mitte Februar. mehr

Ein Balkendiagramm vor einem Coronavirus. © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovy

Corona in MV: Daten und Fakten zur Infektionswelle

Das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern ist seit einiger Zeit rückläufig. Wir werden diesen Artikel zunächst nicht mehr aktualisieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 06.12.2021 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Kultur

Ein aufgeschlagenes Buch wird von einer Person mit Handschuhen gehalten © NDR.de/ Hauke Bülow Foto: Hauke Bülow

Günter Grass-Haus erhält handschriftliches Grass-Manuskript

"Grimms Wörter" ist eine Liebeserklärung an die deutsche Sprache - und es ist der letzte große Prosatext von Günter Grass. mehr