Stand: 20.02.2018 11:44 Uhr

Josefine Rieks liest in Rostock

Was für ein erschreckender Gedanke… erschreckend verlockend: Das Internet ist abgeschaltet, seit mehreren Jahrzehnten schon. Die Menschheit hat gelernt, damit klarzukommen. Die weltbedeutenden Geräte von einst - Computer, Laptops - sind nur noch Krempel, den zu sammeln und auszuschlachten das scheinbar harmlose Hobby nostalgischer Spinner darstellt. Aber im Untergrund formiert sich eine Jugendbewegung, die das Internet-Zeitalter zur großen Epoche der Freiheit erklärt - und eine neue zu erkämpfen im Begriff steht. Der Drehbuchautorin und Musikerin Josefine Rieks, geboren 1988 in Höxter, ist ein fulminanter Debütroman gelungen. Was ist das Internet denn nun für uns? Fluch oder Segen? Freiheits-Waffe oder Zwangsjacke? Darüber wird zu reden sein.

Moderation: Alexander Solloch.

Josefine Rieks liest in Rostock

Eine Welt ohne Internet, in der Laptops nur noch Statussymbole aus der Vergangenheit sind? In ihrem Debütroman "Serverland" zeichnet Josefine Rieks eine Zukunftsutopie.

Art:
Lesung
Datum:
Ort:
Literaturhaus Rostock (im Peter-Weiss-Haus)
Doberaner Straße 21
18057  Rostock
Preis:
8 Euro, 5 Euro erm.
Kartenverkauf:
Kartenreservierung Literhaus Rostock: http://www.literaturhaus-rostock.de
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Sonntagsstudio | 08.04.2018 | 20:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Josefine-Rieks-liest-in-Rostock,autorenlesen276.html

Mehr Kultur

05:01
NDR Info

Van Morrison - Got To Go Where The Love Is

13.12.2018 23:05 Uhr
NDR Info
03:12
Nordmagazin

Luxushotel in Karlshagen auf Usedom geplant

13.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
08:04
NDR Kultur

Neuer Umgang mit Kolonialgeschichte gefordert

13.12.2018 19:00 Uhr
NDR Kultur