Stand: 08.11.2017 10:20 Uhr

Verneigung vor dem Komiker Heinz Erhardt

von Kerry Rügemer

Heinz Erhardt gilt als einer der größten deutschen Komiker. Obwohl er schon seit 1979 tot ist: Seine Werke werden immer wieder rezitiert, auf Bühnen, in Schulen oder privat. Nun hat sich der Hamburger Engelsaal des großartigen Wortverdrehers und Kabarettisten angenommen: Am Mittwochabend hatte die "Große Heinz-Erhardt-Show" Premiere.

Porträt
mit Audio

Heinz Erhardt - den Schalk im Nacken

Er habe den Schalk im Nacken, sagte der Humorist, Schauspieler, Komponist, Kabarettist und Dichter Heinz Erhardt über sich selbst. Fast 35 Jahre lebte er in Hamburg. mehr

"Man hat ganz oben auf dem Kopfe viel 1.000 Poren, dicht an dicht... " - Stefan Linker hat die Haare schön - ganz wie der Großmeister des deutschen Humors: Kurz und wenig - und die wenigen Haare auf dem Haupte zierlich über die Glatze drapiert. Wunderbar, wie er - begleitet von Ralf Steltner am Piano - sich windend und trampelnd den Saurier zum Besten gibt.

Das Publikum amüsiert sich bestens. Die Zuschauer der zweiten Reihe hören besonders aufmerksam zu; immer wieder ertönt von dort ein leicht wehmütiges "Ach ja": Es sind zwei Töchter Heinz Erhardts, nebst Enkeln, die diesen Abend keinesfalls verpassen wollen.

Familiensinn wird großgeschrieben

"Wir sind so stolz darauf, das kann ich ihnen gar nicht sagen - die ganzen Gedichte sind zeitlos. Er war schon ein Wortgenie", sagt Verena Haacker, die zweitälteste Tochter Erhardts.

Der Schauspieler, Kabarettist, Schriftsteller, Komponist und Filmproduzent Heinz Erhardt (undatiertes Archivfoto). © dpa Fotograf: Röhnert

Kalauer und hintergründiger Humor

NDR Info - ZeitZeichen -

Am 5. Juni 1979 starb der Komiker Heinz Erhardt. Die Devise des Publikumslieblings der Adenauer-Zeit war: "Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit".

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Sie erinnert sich an ihre Kindheit: "Mein Vater war ja nie da, der war immer unterwegs mit meiner Mutter. Damals, das war keine leichte Zeit, mit vier Kindern - die müssen Sie nach dem Krieg erst mal satt kriegen. Meine Großmutter hat uns eigentlich groß gezogen - und die hatte es manchmal mit uns nicht so leicht!"

Familiensinn wird bei den Nachfahren der Erhardts immer noch großgeschrieben. Die jüngste Tochter, Marita Malecke, ist extra für diesen Abend aus Heilbronn angereist. Sie findet den Abend toll - aber kritisiert den dauerhaften Einsatz einer Doornkaat-Flasche auf der Bühne, "weil mein Vater immer dargestellt wird, als hätte er so viel getrunken - das hat mich so ein bisschen irritiert, muss ich sagen."

Ein gelungener Kabarettabend

Aber sonst gibt es nichts zu mäkeln: Die drei Darsteller - neben Stefan Linker natürlich noch Hausherr Karl-Heinz Wellerdiek und Karin Westfal - singen und rezitieren Erhardts Texte mit großer Leidenschaft.

Ein wirklich gelungener Abend - das findet auch das jüngere Publikum: "Mich freut es natürlich immer, das mein Großvater so geehrt wird. Die haben das Programm wirklich sehr liebevoll zusammengefügt - da kann man denen wirklich ein Kompliment machen", sagt Erhardts Enkelin Nicola Tyszkiewicz.

Die große Heinz-Erhardt-Show im Engelsaal ist noch bis Ende 2018 zu sehen.

Verneigung vor dem Komiker Heinz Erhardt

Heinz Erhardts Werke werden auch heute noch rezitiert. Nun hat sich der Hamburger Engelsaal des großartigen Wortverdrehers und Kabarettisten angenommen mit einer großen "Heinz-Erhardt-Show".

Datum:
Ort:
Hamburger Engelsaal
Valentinskamp 40-42
20355  Hamburg
Telefon:
040/319747699
E-Mail:
hamburger.volkstheater@hamburg.de
Preis:
27,39 bis 40,59 Euro
Hinweis:
Die Abendkasse
ist 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet.
Schlemmerblock: Gilt nur am Aufführungstag an der Abend bzw. Nachmittagskasse!
 
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Abendjournal | 08.11.2017 | 19:00 Uhr

Audios

03:46

Guten Abend mit Heinz Erhardt

Seinen komödiantischen Stil pflegt Heinz Erhardt in Radio-Auftritten im NWDR. Hans Gert Plasberg verstrickt ihn in einer Sendung vom 19.12.1947 in ein unterhaltsames Gespräch. Audio (03:46 min)

02:50

Zum 100. Geburtstag von Heinz Erhardt

NDR Info

Der Wortjongleur, der Sprachakrobat, der Meister des intelligenten Nonsens. Audio (02:50 min)

Mehr Kultur

02:42

Wahr. Schön. Gut. - Kulturkritik auf den Punkt

20.11.2017 22:45 Uhr
Kulturjournal
26:46

Kulturjournal vom 20.11.2017

20.11.2017 22:45 Uhr
Kulturjournal