Stand: 29.08.2018 10:45 Uhr

Die NDR Pilger: Klaas Grensemann

Bild vergrößern
Der Pilgerstab gehört für ihn sozusagen zur Berufskleidung. Klaas Grensemann ist Pilgerdiakon im Kloster Bursfelde.

Mit dem Thema Pilgern hat Klaas Grensemanns jeden Tag zu tun. Er ist Referent des Hauses kirchlicher Dienste im Kloster Bursfelde bei Göttingen und dort für die Pilgerherberge zuständig. Außerdem bildet er ehrenamtliche Pilgerbegeleiter aus und ist dadurch regelmäßg für ein paar Tage auf den Pilgerwegen rund um das Kloster unterwegs.

Klaas Grensemann war schon als Kind immer in Kontakt mit der Kirche. Über die Konfirmation fand er nach und nach ein innerliches Zuhause dort, studierte dann Theologie und wurde schließlich Diakon. Er ist zwar noch nicht auf dem Jakobsweg unterwegs gewesen, ist aber schon mit Jugendlichen durch Ostfriesland gepilgert, denn er war 17 Jahre lang Kreisjugenddiakon im ostfriesischen Norden.

Pilgern oder Wandern, wo ist für ihn der Unterschied? "Als Wanderer achte ich mehr auf die Natur, die Landschaft und das, was außen ist. Und natürlich will ich auch Strecke machen. Beim Pilgern richte ich meinen Blick bewusst nach innen. Es geht auch immer um die geistliche Dimension.“

Impulse durch Gebete und Lieder

Darum hat Klaas für die Pilger einen geistlichen Wegbegleiter vorbereitet und will immer wieder durch Gebete, Texte und Lieder Impulse zum Nachdenken setzen. "Es geht für mich auch um die Frage, wer dieser Gott ist, mit dem ich da unterwegs bin." Die Impulse versteht er als Angebot: "Es steht mir nicht zu, zu bewerten, ob jemand ein Pilger ist, oder nicht. Ich kann nur dazu einladen, ein Angebot machen und verständnisvoll damit umgehen."

Pilgern heißt nicht, sich zu kasteien

Als besonders befreiend beim Pilgern erlebt Grensemann immer wieder das "Sich-frei-Laufen", wenn durch das Gehen in der Natur wieder Platz für neue Gedanken da ist. "Es geht beim Pilgern nicht darum, sich zu kasteien", sagt er ganz entschieden. "Es geht um den Weg und dabei sollte sich nicht alles um den Körper drehen müssen."

Klaas Grensemann freut sich auf die Auszeit und die Menschen, die mit ihm Pilgern werden. "Ich hoffe, dass wir viel singen, schöne Kirchen sehen und auf die Begegnungen am Wegesrand."

Zurück zur Hauptseite

Philipp Schmid und Heike Götz pilgern wieder

Eine Woche lang pilgern Philipp Schmid und Heike Götz wieder durch den Norden - von Lübeck bis ins Alte Land. Mit ihrer Gruppe sind die NDR Moderatoren auch durch Hamburg gekommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Klassisch unterwegs | 29.08.2018 | 16:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Die-NDR-Pilger-Klaas-Grensemann,klaasgrensemann102.html

Mehr Kultur

51:09
NDR Info
01:41
Nordmagazin