Stand: 14.07.2017 12:51 Uhr

Ingo Schulze liest in Bad Nenndorf

Bild vergrößern
Ingo Schulze wurde am 15. Dezember 1962 in Dresden geboren.

Ein ganz profaner Satz, hinter dem sich doch Welten (und ihre Erschütterungen) auftun: "Obwohl die Kaufhalle noch dasselbe Gebäude ist, hat sich der Raum vollkommen verändert." Was ist da geschehen? Peter Holtz ist, wie Millionen andere Menschen, vom real existierenden Sozialismus im wild wuchernden Kapitalismus gelandet. Holtz, der das Glück für alle will, wundert sich: Jetzt ist er plötzlich reich.

Wie wird er sein ganzes Geld, nach dem er eigentlich niemals gestrebt hatte, wieder los? Ingo Schulze, ein Meister in der Kunst, von Menschen in plötzlich sich verändernden Räumen zu erzählen ("Neue Leben", "33 Augenblicke des Glücks", "Handy") entfaltet eine verwunderliche, poetische und komische Geschichte, die sich in unseren Denk-Räumen einnistet…

Moderation: Alexander Solloch.

Die Aufzeichnung des Abends hören Sie am 1. Oktober 2017 in der Sendung Sonntagsstudio.

Ingo Schulze liest in Bad Nenndorf

Außenseiter, Sonderlinge, Ausgestoßene tummeln sich im neuen Roman „Das Ministerium des äußersten Glücks“ von der Booker Prize Gewinnerin Arundhati Roy.

Art:
Lesung
Datum:
Ort:
Wandelhalle - Kleiner Saal
Hauptstr. 4
31542  Bad Nenndorf
Telefon:
Kartenreservierung: Tel. 0180-5015729
Preis:
10 - 15 Euro
Öffnungszeiten:
Buchhandlung Samtleben
Dienstags bis Freitags von 11 - 19 Uhr, Samstags von 11 - 16 Uhr
Kartenverkauf:
Tickets gibt es online über literaturfest-niedersachsen.de oder an der Abendkasse.
Hinweis:
Inhaber der NDR Kultur Karte erhalten 10% Ermäßigung
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Sonntagsstudio | 01.10.2017 | 20:00 Uhr

mit Audio

Olga Grjasnowa unterwegs in fremden Welten

Olga Grjasnowa erinnert immer wieder an andere Welten als die vor der eigenen Haustür. Davon handelt auch ihr Buch "Gott ist nicht schüchtern", das sie im Gespräch vorstellt. mehr

Die rastlose Jagd nach dem Glück

In "Die juristische Unschärfe einer Ehe" beschreibt Olga Grjasnowa die Lage einer suchenden Generation im dritten Jahrtausend. Ein zeitnahes, eindrucksvolles Porträt. mehr

Olga Grjasnowa unterwegs in fremden Welten

17.03.2017 13:00 Uhr
NDR Kultur

Olga Grjasnowa erinnert ihre Leser immer wieder an andere Welten, als die vor der eigenen Haustür. Davon handelt ihr neues Buch, das sie uns im Gespräch vorgestellt hat. mehr

Mehr Kultur

03:34 min
56:43 min

Zwischen Himmel und Erde - Tigran Hamasyan

21.07.2017 22:05 Uhr
NDR Info
03:53 min

Kunsthochschule lädt zur Jahresausstellung ein

21.07.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin