Stand: 16.10.2019 20:49 Uhr

34. Filmfest in Osnabrück gestartet

In Osnabrück hat das 34. "Unabhängige Filmfest" begonnen. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf Dokumentarfilmen, die aus der Sicht der Betroffenen erzählt werden. Der Film "Lovemobil" hat den Anfang gemacht. Er handelt von fahrenden Bordellen in Niedersachsen. Die Filme, die beim Filmfest laufen, stammen von unabhängigen Filmemachern, die sozial engagiert sind. Sie zeigen Menschen, die im Kino sonst nur am Rande auftauchen.

Filmemacherin Elke M. Lehrenkrauss.

Unabhängiges Filmfest Osnabrück startet

Hallo Niedersachsen -

Das Unabhängige Filmfest Osnabrück geht in die 34. Runde. Den Auftakt macht der Dokumentarfilm "Lovemobil" über den Wohnwagenstrich im Landkreis Gifhorn.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Von kindlich-philosophischen Fragen bis zur Wildbienenzüchterin

Festivalleiterin Julia Scheck hebt den Blickwinkel als Qualitätsmerkmal hervor: "Sobald sich die Kamera auf die Perspektive derjenigen begibt, um die es sich handelt, bekommt es gleich eine andere Qualität: Es wird authentisch. Es wird wahrhaftiger." Beiträge dieser Art empfinde sie deshalb immer als die besseren. Ein Film, der das einlöst, ist "Die Götter von Molenbeek": Ein Film über kindlich-philosophische Fragen zweier Sechsjähriger. Einer ist Muslim, der andere Christ und beide leben im belgischen Molenbeek. Der Ort wurde als IS-Unterschlupf bekannt. Ein weiteres Beispiel ist der Film über eine Wildbienenzüchterin, die ihre bettlägerige Mutter in einem verlassenen Bergdorf pflegt.

Leiterin: Viele Filmemacher unter den Gästen

Insgesamt laufen rund 100 Filme auf dem Festival, das mit der Preisverleihung am Sonntag endet. Unter anderem wird der mit 15.000 Euro dotierte Friedensfilmpreis vergeben. Ebenfalls ausgeschrieben ist der Filmpreis für Kinderrechte - im Wettbewerb zwei Filme, die aus dem Leben von Kinderflüchtlingen und Kindern in der Prostitution erzählen. Laut Festival-Leiterin Scheck sind viele der Filmemacher selbst in Osnabrück unterwegs, "die ihre Filme persönlich vorstellen werden und mit dem Publikum ins Gespräch kommen wollen."

Weitere Informationen

Filmfest Osnabrück erhöht Preisgeld

Der Gewinner des Friedensfilmpreises beim FilmFest Osnabrück kann sich in diesem Jahr über ein besonders hohes Preisgeld freuen. Das Festival startet in der kommenden Woche. (10.10.2019) mehr

Filmfestivals in Niedersachsen

Niedersachsens Filmfestivals mögen klein sein im Vergleich etwa zur Berlinale. Dennoch genießen einige international hohes Ansehen. Die Filmfestivals in Niedersachsen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 15.10.2019 | 17:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/34-Filmfest-in-Osnabrueck-gestartet,filmfest850.html

Mehr Kultur

83:44
NDR Info

Album (2/2)

NDR Info
00:30
NDR Elbphilharmonie Orchester

"For Seasons": der Trailer

NDR Elbphilharmonie Orchester