Stand: 09.08.2018 09:24 Uhr

Tag der Buchliebhaber

von Karl-Martin Harms
Bild vergrößern
Lesen und dabei in andere Welten eintauchen

Bücher ziehen mich magisch an. „Tango im Fachwerk“ oder „Im Thrombosestrumpf zum Nordkap“. Tolle Titel. Die Bücher dazu sind allerdings noch nicht geschrieben.

Als Schüler hatte ich einen Zettelkasten für Buchtitel. Ständig fielen mir neue Überschriften ein. Leider bin ich meistens über das Aufschreiben eines Titels nicht hinaus gekommen. Die Idee für eine Geschichte blieb im Kopf. Es muss ja auch nicht alles aufgeschrieben werden. Das machen die schreibenden Profis. Die Schriftsteller, die durchhalten, bis ein Buch fertig ist.

Zeit zum Stöbern und Schmökern

Heute ist der Tag der Buchliebhaber. Ein Tag für mich. Eine Nacht lang in einer Buchhandlung schmökern. Im Sessel fläzen. In Büchern stöbern. Die Welt um mich herum vergessen. Herrlich. Es gibt so viele Geschichten, die es wert sind erzählt und gelesen zu werden.

Im Buch der Bücher findet sich alles, was Menschen bewegt: Sex and Crime und Gott mittendrin. Warum nicht am Tag der Buchliebhaber die Bibel in die Hand nehmen? Blättern und sich festlesen. Im Buch der Bücher gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Viel Spaß dabei!

 

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Tag-der-Buchliebhaber,harms290.html