Stand: 19.04.2020 07:45 Uhr

Kolumne: "Ostern nachhaltig"

von Christine Oberlin
Christine Oberlin © Kirche im NDR Foto: Christine Raczka
Meine diesjährige Osterbilanz ist nicht nur negativ, sagt Pastorin Christine Oberlin.

Kein Treffen mit der Familie, keine Grillfete mit Freunden, kein spontanes Picknick auf dem Hof mit den Nachbarn. Dazu noch die massiven Ängste um Gesundheit und Job, die sich wie ein Schatten über alles legen. An dieses Osterfest werden wir wohl noch lange denken. Aber meine Bilanz ist nicht nur negativ.

Im Park lassen sich Frühlingsblüher von der Sonne aus der Erde locken. Meine Tageszeitung berichtet von Einkaufshilfen in der Nachbarschaft. Briefe, Telefonate, Postkarten, E-Mails mit Familie und Freunden sind Brücken zueinander. Tipps, wo es jetzt unbürokratisch finanzielle Unterstützung und Beratung gibt, gehen hin und her. Netzwerke der Hilfe festigen sich oder entstehen. Fantasie blüht, Ideen wachsen, ungewöhnliche Wege entstehen und werden umgesetzt.

Die Botschaft von der Auferstehung hält an

Wir wurden durch Covid-19 ausgebremst, aber es ist auch viel Gutes in Bewegung. Diese Dynamik der Hilfe und Nächstenliebe hat für mich mit Ostern zu tun. "An Ostern ordnet Gott die Welt neu", habe ich im Schaukasten einer Kirchengemeinde gelesen. Was für eine Chance für uns. Noch einmal das Leben durchbuchstabieren, den Alltag überdenken, vielleicht erst einmal eine Sache ändern - das bringt uns schon näher zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.

Die kommenden Tage und Wochen werden noch belastend sein, sagen die Experten. Doch Ostern ist ein Fest mit Warmhalteplatte. Die Botschaft von der Auferstehung Christi hält lange an, sogar ein ganzes Leben. Und wir sind mittendrin. Dafür gibt es ein Herz - für Liebe, Mut und Geduld.

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Jeden Mittwoch vergeben die Radiopastoren und Redakteure ein Kreuz für Glauben, ein Herz für die Liebe oder einen Anker für das, was hoffen lässt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 19.04.2020 | 07:45 Uhr

Ein Herz, Kreuz und Anker aus Filz an einer Öse © Jürgen Gutowski

Kreuz - Herz - Anker

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Regelmäßig vergeben unsere Autoren ein Kreuz für Glauben, ein Herz für Liebe oder einen Anker für Hoffnung. mehr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.