Stand: 07.03.2018 13:20 Uhr

Kolumne: Extra-Oscar für mehr Menschlichkeit

von Christine Oberlin
Bild vergrößern
Regisseurin Karja Benrath war mit "Watu Wote - All Of Us" in der Kategorie "Live-Action-Kurzfilm" nominiert.

Am 4. März war es wieder soweit, die Oscar-Preisverleihung zog viele in ihren Bann. In diesem Jahr habe ich mich kaum der Faszination entziehen können - ich wollte unbedingt wissen, ob mein Favorit dabei ist. Natürlich freue ich mich für die Gewinner und ich ahne, wie viel Anstrengung oft genug in einem solchen Film-Projekt steckt.

Film mit Gänsehautmoment

Doch ich hätte so gerne noch einen Oscar mehr zu vergeben gehabt - einen Oscar für eine Geschichte, die unbedingt erzählt werden muss. Und das hat die junge Regisseurin Katja Benrath aus Lübeck gemacht. Der Film "Watu Wote" ist ihre Abschlussarbeit an der Hamburg Media School. Tobias Rosen ist der kreative Producer dazu. Die Geschichte ist es wert - denn sie hat, so Katja Benrath, "ein Gänsehautmoment". Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit:

Bild vergrößern
Christine Oberlin gefällt die Botschaft an dem Film, der in Kenia spielt.

In Kenia wird ein Bus von Rebellen entführt. Eine hochdramatische und gefährliche Aktion. Die Angst der reisenden Frauen, Männer und Kinder jagt einem Schauder über den Rücken. Die fanatischen Entführer verlangen, dass die mitreisenden Christen von muslimischen Reisenden angezeigt werden sollen. Was sie dann vorhaben, ist klar. Sie zwingen die Passagiere mit vorgehaltener Waffe. Doch die rühren sich nicht. Die Stimme des bewaffneten Entführers klingt hysterisch, aber die Entführten rücken in ihrer Angst weiter zusammen und werden so immer stärker. Eine kleine Geste im heimlich zugesteckten Kopftuch löst Todesangst. Wildfremde Menschen werden einander zum Lebensretter. Wer auch nur Ausschnitte aus diesem Film sieht, geht verändert nach Hause.

Notlage kann jeden treffen

"Es geht um Menschlichkeit", sagt Katja Benrath - und darum gibt es auch den Untertitel "All of us". Menschlichkeit steckt in uns allen, jeder kann in eine Notlage kommen, und jeder kann durch die Hilfe anderer und Zusammenstehen in Gefahr gerettet werden. Das ist eine wunderbare Botschaft und eines Oscars würdig - meiner hätte vielleicht noch einen Schmuck-Anhänger mit Kreuz, Herz und Anker um den Hals. Manchmal muss es auch ein bisschen mehr sein.

Zum Thema

Los Angeles: Kein Oscar für Katja Benrath

Bei der Oscar-Preisverleihung hat "The Shape Of Water" als bester Film gewonnen. Katja Benrath aus Hamburg war für ihren Kurzfilm "Watu Wote" nominiert und ging leer aus. mehr

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Jeden Mittwoch vergeben die Radiopastoren und Redakteure ein Kreuz für Glauben, ein Herz für die Liebe oder einen Anker für das, was hoffen lässt.

Kreuz - Herz - Anker

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Regelmäßig vergeben unsere Autoren ein Kreuz für Glauben, ein Herz für Liebe oder einen Anker für Hoffnung. mehr