Stand: 27.05.2015 11:30 Uhr  | Archiv

T

von Oliver Vorwald

"Gibt es so etwas wie geheime Zeichen und Symbole in Kirchen? Neulich habe ich in einem Wandbild ein seltsames Dreieck entdeckt. Mittendrin ein Auge. Was hat das zu bedeuten?"

Ein Geheimzeichen? Keineswegs. Die Ein-Dollar-Banknote aus den USA könnte uns helfen. Denn auch der Geldschein trägt jene geometrische Figur. Sie findet sich auf der Rückseite des sogenannten Greenback. In grüner Farbe steht darauf One, Eins. Links vom Schriftzug schwebt das Dreieck. Daraus lacht ein freundliches Auge. Daneben steht das Bekenntnis: "In God we trust." Wir vertrauen auf Gott.

Dreieck mit Auge stammt aus dem Mittelalter

Das "Auge Gottes" symbolisiert die Dreieinigkeit: Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Das Dreieck mit dem Auge. Diese Grafik ist keine Erfindung aus Amerika. Sie taucht schon in Gemälden aus dem Mittelalter auf. Das Dreieck mit dem Auge steht für Gott, seine Dreieinigkeit. Darum geht es übrigens auch am Trinitatis-Sonntag. Trinitatis ist Lateinisch und heißt "Drei-Einigkeit". Gemeint sind Vater, Sohn und Heiliger Geist. Von diesen drei Seiten Gottes hören wir bei jeder Taufe. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere? Genau drei Mal gießt der Pastor Wasser auf den Kopf des Säuglings. Dazu spricht er: "Ich taufe dich auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."

Vater, Sohn und Heiliger Geist. Die drei Seiten Gottes. Das macht ihn, den Einen, aus. Diese Erklärung sorgt immer wieder für Nachfragen. Drei Personen, dennoch ein Gott? Deshalb hat ein kluger Kopf die Sache mit dem Dreieck und dem Auge zu Papier gebracht. Ein anderer auf Leinwand. Meinen Konfirmanden hat dieses Bild aus dem Mittelalter sehr geholfen. Es zeigt: Der Blickwinkel bestimmt das Erleben. Ich kann immer nur eine Seite sehen. Den Vater oder den Sohn oder den Heiligen Geist. Je nachdem, von wo ich das Gottes-Dreieck betrachte. Dennoch gehören die anderen beiden immer dazu. Auch wenn sie gerade verdeckt sind.

Symbol für den Charakter Gottes

Zurück zur Ein-Dollar-Banknote, die Rückseite des sogenannten Greenback. Dort steht die Zahl Eins, darüber der Glaubenssatz: Wir vertrauen auf Gott. Links davon schwebt das Dreieck mit dem lachenden Auge - wie in vielen Kirchen. Es ist ein Symbol für den Charakter Gottes. Vater, Sohn und Heiliger Geist. Diese Drei machen ihn aus, den Einen. Und am Sonntag Trinitatis feiern die Gläubigen diese Dreieinigkeit.

Mehr aus dieser Sendereihe lesen Sie in: "Noch eine Frage, Herr Pfarrer. 111 himmlische Antworten", LVH, 2010.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Kirchenlexikon-Trinitaet,dreieinigkeit102.html