Stand: 08.03.2018 12:45 Uhr

Bunte Kirchenfenster zum Leben erweckt

Bild vergrößern
Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter ist eine Erzählung über Nächstenliebe.

Kirchenfenster waren die Bilderbücher des Mittelalters. In einer Zeit, in der kaum jemand lesen konnte, verbreiteten sie die spannendsten Geschichten der Bibel als leuchtende Illustrationen. Die vom "Barmherzigen Samariter", dem "Verlorenen Sohn" oder der "Hochzeit zu Kana". Heute können zwar alle Menschen lesen, aber dafür stehen wir meist ratlos vor den alten Glasbildern.

In einer animierten Video-Reihe werden nun zehn der schönsten Kirchenfenster Norddeutschlands zum Leben erweckt. Ab dem 16. März ist der erste Film im Onlineangebot auf "Kirche im NDR" zu sehen.

Geschichten an Karfreitag und Ostern

Bild vergrößern
Das Fenster mit der Kreuzigung stammt aus dem Kloster Walsrode.

Die Bibeltexte spricht NDR Radiopastor Matthias Bernstorf. Die Videos sind eine Gemeinschaftsproduktion der Evangelischen Kirche im NDR und des Bistums Hildesheim und werden von der Klosterkammer Hannover gefördert. Die Folgen werden im Abstand weniger Tage veröffentlicht. Schwerpunkt der Reihe sind die Geschichten rund um Karfreitag und Ostern.

Die gezeigten Kirchenfenster befinden sich in den zur Klosterkammer Hannover gehörenden niedersächsischen Klöstern Wienhausen und Walsrode sowie der evangelisch-lutherischen Versöhnungskirche in Hamburg-Eilbek.

 

Blick auf das Kloster Wienhausen aus der Luft © Kirche im NDR Fotograf: Jürgen Gutowski

Kloster Wienhausen - Reich an Kunstschätzen

1230 gegründet, lebten im Kloster Wienhausen anfänglich katholische Nonnen. Nachdem Anfang des 16. Jahrhunderts die Reformation eingeführt wurde, wurde es evangelisch.

4,67 bei 81 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen